Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020114909 - OUTIL DE RÉGLAGE DE CIRCUITS HYDRAULIQUES SOUS HAUTE PRESSION D’EXCAVATEURS HYDRAULIQUES

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche

1. Werkzeug zum Einstellen von Überdruckventilen in Hochdruck-Hydraulikkreisläufen bei hydraulischen Großgeräten, wie Radlader, Muldenkipper, Bagger und Schaufeln,, die zum Einstellen der Feder eine Stellschraube aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass

das Werkzeug (10) einerseits eine mechanische Komponente aufweist, die über Verbindungsmittel (11 , 11 a, 14, 18) mit einem Ventil eines hydraulischen

Hochdruckkreislauf verbindbar ist und andererseits mit einer elektrischen Stelleinheit (13) koppelbar ist, die über eine Kabelverbindung (16) mit elektrischer Energie versorgbar ist, wobei der Kabelverbindung (16) eine Steuerungseinheit (17) zugeordnet ist, die mit einer Fernbedienung (19) in Wirkverbindung bringbar ist.

2. Werkzeug nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet,

dass die mechanische Komponente umfasst:

- einen Elektromotor (13) mit Schneckengetriebe und einer Drehzahlreduzierung,

- einen Adapter (14) zum Verbinden der Ausgangswelle (15) des Schneckengetriebes mit der Stellschraube des Ventils,

- eine Schiebehülse (11 ,11 a) bestehend aus zwei ineinander verschiebbaren Stücken,

- von denen die äußere Hülse (11 ) einseitig mit einem als Widerlager dienenden Sechskant am Ventilgehäuse in Eingriff bringbar ist und deren innere Hülse (11a) mit dem Gehäuse des Elektromotors (13) in Verbindung bringbar ist und den Adapter (14) zum Verbinden der Ausgangswelle des Schneckengerteibes mit der Stellschraube des Ventils aufnimmt

und die elektrische Komponente umfasst:

- eine Kabelverbindung (16), die das Werkzeug mit einer Steuerungsbox (17) verbindet, in der sich die Steuerungselektronik mit Sicherung und Relaissteuerung für das Werkzeug befindet,

- sowie eine Fernbedienung (19), die ein Endgerät wie ein Laptop, Smartphone oder Tablet ist oder

- über das Endgerät eine W-LAN Funkverbindung zur Steuerungseinheit aufbaubar ist. 3. Werkzeug nach Anspruch 2,

dadurch gekennzeichnet, dass auf dem Endgerät (19) eine Benutzeroberfläche angeordnet ist und eine Anzeige des anliegenden Drucks und einer Tasterfunktion (Ventileinstellung höher oder niedriger) zur Steuerung des Werkzeugs darstell- und steuerbar ist, sodass ein Benutzer auf dem Endgerät (19) den Ventildruck ablesen und dieser über die Tasterfunktion auf dem Display des Endgerätes (19) einstellbar ist.

4. Werkzeug nach einem der vorstehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Schiebehülse (11 ,11a) mit Innensechskant aus zwei ineinander

verschiebbaren Stücken besteht und exzentrisch ausgeführt ist.

5. Werkzeug nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet,

dass In den inneren Anlageflächen des Innensechskants Supermagneten (12) eingesetzt sind, die das Werkzeug in Position halten und das Widerlager bilden.

6. Werkzeug nach einem der vorstehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Adapter (14), der die Stellschraube mit der Ausgangswelle verbindet aus einem bruchfesten Kunststoff besteht und gleichzeitig als Überlastkupplung, um ein Überdrehen des Ventils zu vermeiden, dient.

7. Werkzeug nach einem der vorstehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Schiebehülse (11a) über einen Adapter (18) mit dem Getriebemotor verbunden ist.,