Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020109483 - PROCÉDÉ PERMETTANT DE FAIRE FONCTIONNER UNE ÉOLIENNE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche

1. Verfahren zum Betrieb einer Windenergieanlage (1 ) umfassend einen Rotor (3) mit winkelverstellbaren Rotorblättern (5) und einen damit drehverbundenen Generator (9) mit steuerbarem Drehmoment,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Drehmoment des Generators (9) auf einem Maximalwert begrenzt wird, der mit dem Blattwinkel der Rotorblätter (5) derart verknüpft ist, dass der Maximalwert bei dem Einschalt-Blattwinkelwert kleiner gleich dem Drehmomentnennwert ( MNenn ) und der Maximalwert bei einem von dem Einschalt-Blattwinkel abweichenden Nennblattwinkel gleich dem Drehmomentnennwert (MNenn) ist.

2. Verfahren nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

der Blattwinkel bei Erreichen des Maximalwertes durch das Drehmoment verändert wird.

3. Verfahren nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Verknüpfung von dem Maximalwert für das Drehmoment und dem Blattwinkel an hand einer, vorzugsweise parametrisierten Kennlinie (30) erfolgt.

4. Verfahren nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Kennlinie und/oder der Nennblattwinkel in Abhängigkeit vom Betriebszustands der Windenergieanalage (Modus) und/oder der Umgebungsbedingungen verändert wird.

5. Verfahren nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Veränderung der Kennlinie (30) die Belastungsdynamik (BDy ) der Windenergiean lage (1 ) berücksichtigt.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

der Blattwinkel der Rotorblätter (5) und das Drehmoment des Generators (9) auf einen Blattwinkelsollwert (aSon) und einen Drehmomentsollwert (MSoii) hin geregelt werden, wobei der Maximalwert ( MSoü.Max ) den Drehmoment-Sollwert ( MSoü ) begrenzt und mit dem Blattwinkelsollwert ( aSon ) verknüpft ist.

7. Windenergieanlage (1 ) umfassend einen Rotor (3) mit mehreren, hinsichtlich des Blatt winkels einstellbaren Rotorblättern (5), der drehbar an einer drehbar auf einem Turm (6) angeordneten Gondel (2) angeordnet und über einen Triebstrang (10) mit einem in der Gondel (2) angeordneten Generator (9) zur Umwandlung von auf den Rotor (3) ein wirkender Windenergie in elektrische Energie verbunden ist, und eine Anlagensteue rung (20) zur Steuerung der Windenergieanlage (1 ) und deren Komponenten, dadurch gekennzeichnet, dass

die Anlagensteuerung (20) zur Durchführung des Verfahrens nach einem der vorherge henden Ansprüche ausgebildet ist.

8. Windenergieanlage (1 ) nach Anspruch 7,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Anlagensteuerung (20) zur Steuerung des Blattwinkels der Rotorblätter bei Errei- chen des Maximalwerts für das Drehmoment ( Soii.Max) in Abhängigkeit der Rotations geschwindigkeit des Rotors (3) ausgebildet ist.

9. Windenergieanlage (1 ) nach Anspruch 8,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Anlagensteuerung (20) dazu ausgebildet ist, zur Beeinflussung der Rotationsge- schwindigkeit des Rotors (3) das Drehmoment und/oder den Drehmomentsollwert

(MSou) zeitweise zu erhöhen oder zu reduzieren.

10. Computerprogrammprodukt umfassend Programmteile, welche, wenn geladen in ei nem Computer, vorzugsweise die Anlagensteuerung (20) einer Windenergieanlage (1 ), zur Durchführung des Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 6 ausgelegt sind.