Recherche dans les collections de brevets nationales et internationales
Certains contenus de cette application ne sont pas disponibles pour le moment.
Si cette situation persiste, veuillez nous contacter àObservations et contact
1. (WO2017001257) DISPOSITIF DE SÉCURITÉ DE TRANSPORT POUR UNE COLONNE DE DIRECTION D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE
Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

PATENTANSPRÜCHE

1. Sicherungsvorrichtung (7) für eine Lenksäule (1 ) für ein Kraftfahrzeug, die einsetzbar ist zwischen einer Manteleinheit (3) und einer drehbar in dieser gelagerten Lenkwelle (4) zur zeitweiligen Blockierung einer Drehbewegung der Lenkwelle (4) relativ zur Manteleinheit (3), umfassend ein langgestrecktes Riegelelement (71 ), welches sich in Längsrichtung (E) erstreckt, an dessen einem Ende ein Griffelement (73) angebracht ist und dessen anderes Ende als freies Ende (72) ausgebildet ist,

dadurch gekennzeichnet,

dass sich zumindest über einen Teilbereich der Längsrichtung ( E) des Riegelelements (71 ) ein Zugarmierungselement (8) erstreckt, welches in Längsrichtung ( E) zugfest mit dem Riegelelement (71 ) verbunden ist.

2. Sicherungsvorrichtung nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das Riegelelement (71 ) ein erstes Material umfasst, und das Zugarmierungselement (8) ein zweites Material umfasst, wobei das zweite Material eine höhere Reißfestigkeit und/oder höhere Zähigkeit und/oder höhere Biegefestigkeit und/oderhöheres Elastizitätsmodul, als der erste Werkstoff des Riegelelements (71 ) aufweist.

3. Sicherungsvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Zugarmierungselement (8) aus Metall ausgebildet ist.

4. Sicherungsvorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Zugarmierungselement (8) zumindest teilweiseoder vollständig von dem Material des Riegelelements (71 ) umschlossen ist.

5. Sicherungsvorrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Riegelelement (71 ) als Kunststoff-Spritzgussteil ausgebildet ist und das Zugarmierungselement (8) von dem Kunststoffmaterial umspritzt ist.

6. Sicherungsvorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Zugarmierungselement (8) mindestens ein faserformiges Element umfasst.

7. Sicherungsvorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Zugarmierungselement (8) zumindest ein Ankerelement (81 ) aufweist.

8. Sicherungsvorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche , dadurch gekennzeichnet, dass das Riegelelement (71 ) ein quer zur Längsrichtung (E) angeordnetes Haltemittel (74) aufweist.

9. Sicherungsvorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an dem Riegelelement (71 ) ein quer zur Längsrichtung ( E) federnd abstehendes Federelement (75) angeordnet ist.

10. Verfahren zur Sicherung einer Lenksäule (1 ) für ein Kraftfahrzeug, die eine Manteleinheit (3) und eine drehbar in dieser gelagerte Lenkwelle (4) aufweist, mit einer Sicherungsvorrichtung (7), umfassend ein langgestrecktes Riegelelement (71 ), welches sich in einer Längsrichtung (E) erstreckt, an dessen einem Ende ein Griffelement (73) angebracht ist und dessen anderes Ende als freies Ende (72) ausgebildet ist, wobei zur zeitweiligen Blockierung einer Drehbewegung der Lenkwelle (3) relativ zur Manteleinheit (4) das Riegelelement (71 ) durch eine Öffnung (25) in der Manteleinheit (3) hindurch in Eingriff gebracht wird mit einem Formschlusselement (42) der Lenkwelle (4), gekennzeichnet dadurch, dass das Formschlusselement (42) eine quer zur Längserstreckung in der Außenfläche der Lenkwelle ausgebildete exzentrische Ein- formung (42) aufweist, und das Riegelelement (71 ) mit seinem freien Ende (72) in den zwischen der Einformung (42) und einer der Einformung (42) gegenüberliegenden Innenfläche der Manteleinheit (3) gebildeten Zwischenraum parallel zu einer Umfangsrichtung der Lenkwelle (4) mit Abstand zur Längsachse (L) der Lenkwelle (4) eingeführt wird.