PATENTSCOPE sera indisponible quelques heures pour des raisons de maintenance le mardi 19.11.2019 à 16:00 CET
Recherche dans les collections de brevets nationales et internationales
Certains contenus de cette application ne sont pas disponibles pour le moment.
Si cette situation persiste, veuillez nous contacter àObservations et contact
1. (WO2005062057) CONJUGUES ET LEUR UTILISATION DANS DES PROCEDES DE DETECTION
Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

Patentansprüche

1. Konjugat bestehend aus einem Trägermolekül, das mit einem oder mehreren analytspezifischen Bindungspartnern assoziiert ist, dadurch gekennzeichnet, dass dieses Konjugat zusätzliche Bindungsstellen für einen spezifischen

Bindungspartner X oder Y aufweist.

2. Konjugat nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das Trägermolekül aus Dextran, Cylclodextrin, Dendrimeren oder aus kovalent miteinander verbundenen Antikörpern, Albuminmolekülen, Enzymen oder Mischungen derselben besteht.

3. Konjugat nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei den zusätzlichen Bindungsstellen um Biotin, Digoxigenin, Fluorescein, Dinitrophenol oder einzelsträngige Nukleinsäureketten handelt.

4. Konjugat nach einem der Ansprüche 1-3, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägermolekül kovalent an ein oder mehrere analytspezifische Bindungspartner gebunden ist.

Konjugat nach einem der Ansprüche 1-4, welches mindestens 2, bevorzugt mehr als 5, besonders bevorzugt mehr als 10, ganz besonders . bevorzugt mehr als 15 und optimal mehr als 18 zusätzliche Bindungsstellen für einen spezifischen Bindungspartner X oder Y aufweist.

Konjugat nach einem der Ansprüche 1-5, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägermolekül aus kovalent miteinander verbundenen Antikörpern, bevorzugt IgG-Antikörpern von der Maus oder der Ziege, besteht.

7. Mikropartikel, insbesondere ein Latexpartikel, an den über einen an den Mikropartikel gebundenen spezifischen Bindungspartner X oder Y ein Konjugat gemäß einem der Ansprüche 1-6 gebunden ist.

8. Mikropartikel nach Anspruch 7, der als Komponente eines signalbildenden Systems mit Photosensitizern oder mit chemolumineszierende Substanzen assoziiert ist.

9. Reagenz enthaltend ein oder mehrere Konjugate gemäß einem der Ansprüche 1-6 und/oder Mikropartikel nach Anspruch 7 oder 8.

10. Testkit enthaltend ein Reagenz gemäß Anspruch 9.

11. Verwendung eines Konjugats gemäß einem der Ansprüche 1-6, eines Mikropartikels gemäß Anspruch 7 oder 8 oder eines Reagenzes gemäß Anspruch 7 in einem homogenen oder heterogenen Bindungstests zum quantitativen oder qualitativen Nachweis eines Analyten in einer Probe.

12. Bindungstest, dadurch gekennzeichnet, dass ein Konjugat gemäß einem der Ansprüche 1-6, das spezifische Bindungsstellen für den spezifischen, mit einer Komponente eines signalbildenden System assoziierten Bindungspartner X aufweist, zum quantitativen oder qualitativen Nachweis eines Analyten in einer Probe verwendet wird.

13. Bindungstest nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass zusätzlich ein weiteres Konjugat gemäß einem der Ansprüche 1-6, das spezifische Bindungsstellen für den spezifischen, mit einer Komponente eines signalbildenden System assoziierten Bindungspartner Y aufweist, zum quantitativen oder qualitativen Nachweis eines Analyten in einer Probe verwendet wird.

14. Bindungstest nach Anspruch 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Anzahl der Bindungstellen für den spezifischen Bindungspartner X mindestens 2, bevorzugt mindestens 5, besonders bevorzugt mindestens 10 und ganz besonders bevorzugt mindestens 15 beträgt.

15. Bindungstest nach Anspruch 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Anzahl der Bindungstellen für den spezifische Bindungspartner Y mindestens 2, bevorzugt mindestens 5, besonders bevorzugt mindestens 10 und ganz besonders bevorzugt mindestens 15 beträgt.

16. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-15, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei X und Y um den den gleichen oder um einen verschiedenen spezifischen Bindungspartner handelt.

17. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-16, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei X um Avidin, Streptavidin, Anti-Digoxigenin-Antikörper, Anti- Dinitrophenol-Antikörper, einzelsträngige Nukleinsäurekette, Anti-Hapten- Antikörper, Enzym, Enzym-Substrat oder um einen Antikörper, der spezifisch bestimmte Polypeptide, Oligopeptide oder Enzyme zu binden vermag, handelt.

18. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-16, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei Y um Avidin, Streptavidin, Anti-Digoxigenin-Antikörper, Anti- Dinitrophenol-Antikörper, einzelsträngige Nukleinsäurekette, Anti-Hapten- Antikörper, Enzym, Enzym-Substrat oder um einen Antikörper, der spezifisch bestimmte Polypeptide, Oligopeptide oder Enzyme zu binden vermag, handelt.

19. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-18, dadurch gekennzeichnet, dass infolge der Bindung der analytspezifischen Bindungspartner Komponenten des signalbildenenden Systems in einen Abstand zueinander gebracht werden, der eine Wechselwirkung, insbesondere einen Energietransfer, zwischen diesen Komponenten erlaubt und das Ausmaß dieser Wechselwirkung gemessen wird.

20. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-18, dadurch gekennzeichnet, dass infolge der Bindung der analytspezifischen Bindungspartner Komponenten des signalbildenden Systems in einen Abstand zueinander gebracht werden, der keine oder nur sehr geringe Wechselwirkung, insbesondere keinen oder nur sehr geringen Energietransfer, zwischen diesen Komponenten erlaubt und das verbleibende Ausmaß dieser Wechselwirkung gemessen wird.

21. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-20, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei den Komponenten des signalbildenden Systems um Mikropartikel, bevorzugt Latexpartikel, handelt.

22. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-21 , dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei Komponenten des signalbildenden Systems um an Mikropartikel assoziierte Photosensitizer und an Mikropartikel assoziierte chemolumineszierende Substanzen handelt.

23. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-22, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei diesem um einen Immunoassay handelt.

24. Bindungstest nach einem der Ansprüche 12-23, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei diesem um einen homogenen Bindungstest handelt.