Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2001074673 - RECIPIENT EN MATIERE PLASTIQUE COMPRENANT UN COUVERCLE ENCLIQUETABLE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Kunststoffbehälter mit einrastbarem Deckel

Patentansprüche

1. Kunststoffbehalter mit einrastbarem Deckel und mit am oberen Randbereich des Behalters angeordneter Raste zur rastenden Aufnahme des Deckels, wobei der Deckel einen mit dem oberen Randbereich des Behalters abdichtend zur Anlage kommenden Bereich aufweist, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß an dem Behalterrand auf der der Behalteroberkante (4) zugewandten Seite der Raste (7) zu- mindest eine radial vorstehende und sich zumindest über einen Teilumfang des Behalters erstreckende Verstarkungsrippe (16) angeformt ist.

2. Behalter nach Anspruch 1, d a d u r c h g e k e n n - z e i c h n e t, daß zumindest eine radial um den Behalter umlaufende Verstarkungsrippe (16) oberhalb der Raste (7) vorgesehen ist.

3. Behalter nach Anspruch 1 oder 2, d a d u r c h g e - k e n n z e i c h n e t, daß im oberen Bereich des Behalters ( 1 ) außenseitig ein nach unten gezogener umlaufender Randbereich (5) vorgesehen ist, der im Bereich der Oberkante (4) des Behalters angesetzt ist.

4. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 3, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der Behalter an seinem oberen Randbereich einen radial nach außen vorstehenden, nach unten gezogenen umlaufenden Randbereich (5) aufweist, an dem eine Rasteinrichtung (6) angeformt sind.

5. Behalter nach Anspruch 4, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß zumindest eine Verstarkungsrippe (16) an dem radial nach außen vorstehenden, nach unten gezogenen umlaufenden Randbereich (5) und/oder oberhalb des umlaufenden Randbereichs (5) unmittelbar an der Behalterwand (3) angeordnet ist.

6. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der Deckel (2) an der radial außen- bzw. innenliegenden Seite der an der Behal- teraussenwand bzw. Behalterinnenwand vorgesehenen Verstarkungsrippe (16) anliegt.

7. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 6, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der Abdichtbereich zwischen Behalter (1) und Deckel (2) mit einer umlaufenden Dichtung (11) aus einem Material höherer Elastizität als der des Behalters (1) und/oder Deckels (2) versehen ist.

8. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 7, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß die Dichtung (11) ein- stuckig an Behalter (1) und/oder Deckel (2) angeformt ist.

9. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 8, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der Deckel (2) eine die Oberkante ( 4 ) des Behalters ( 1 ) aufnehmende umlaufende Nut (34) aufweist und daß die Dichtung (11) in der Nut (34) angeordnet ist.

10. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 9, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß die Dichtung (11) zwei beabstandete Dichtbereiche (11, 12) aufweist, die eine unterschiedliche Neigung zur Behalterhauptachse aufweisen, und daß der Behalter (1) und/oder Deckel (2) Bereiche (4, 13) zur abdichtenden Anlage der Dichtungsbereiche aufweist.

11. Behalter nach Anspruch 10, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß die Dichtung (11) einen Bereich (12) aufweist, der an einen zur Behalteroberkante (4) radial innenliegenden und zum Behalterinneren schräg abfallenden Bereich (13) von Behalter (1) und/oder Deckel (2) anlegbar

12. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 11, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß an dem Abdichtungsbereich von Behalter (1) und Deckel (2) mindestens eine zum korrespondierenden Bauteil (1, 2) des Abdichtbereichs h vorstehende umlaufende Dichtungsrippe (37) vorgesehen ist, die abdichtend an dem korrespondierenden Bauteil (1, 2) anlegbar ist.

13. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 12, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß die Hohe der Dichtungsrippe (37) kleiner als die Wandstarke des Behalters (1)

14. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 13, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß an dem der Behalteroberkante (4) benachbarten außenliegenden Bereich radial nach außen vorstehende Stege (9) angeformt sind, deren radiale Erstreckung kleiner ist als die Behalterwandstarke .

15. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 14, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der Deckel (2) einen umlaufenden Bereich (20) aufweist, der abdichtend unmit- telbar an die Behalterinnenwand anlegbar ist.

16. Behalter nach Anspruch 15, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der abdichtende Deckelbereich als von der Deckelunterseite nach unten vorstehende umlaufende Rippe (20) ausgeführt ist.

17. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 16, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß an der Behalterinnenwand radial mnenliegend zu der umlaufenden Rippe (20) ein bis über die Unterkante der Rippe (20) nach oben vorstehender Bereich (22) vorgesehen sind.

_ι8. Behalter nacn einem der Ansprüche 1 bis 17, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß die Verstarkungsrippe (16) zumindest in etwa auf Hohe eines unmittelbar an der Behalterinnenwand anlegbaren Bereichs (20) des Deckels (2) angeordnet ist.

19. Behalter nach einem der Ansprüche 1 bis 18, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der Deckel (2) radial einwärts der Behalterinnenwand (3) mindestens einen sich in Richtung auf die Behalterhauptachse erstreckenden, an der Deckeloberseite angeformten Vorsprung (25, 29) aufweist.

20. Behalter nach Anspruch 19, d a d u r c h g e k e n n z e i c h n e t, daß der mindestens eine Vorsprung (25, 29) mit seiner Oberseite vertikal beabstandet von dem abdichtend an der Behalterinnenwand anliegenden Bereich (20) des Deckels angesetzt ist.

21. Behalter nach Anspruch 19 oder 20, d a d u r c h g e - k e n n z e i c h n e t, daß der mindestens eine Vorsprung als radial an der Innenseite des Deckels umlaufender Rand (25) ausgebildet ist.

22. Behalter nach Anspruch 21, d a d u r c h g e k e n n - z e i c h n e t, daß an dem umlaufenden Rand (20) nach innen gerichtete Vorsprunge (29) angeformt sind.