Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO1999003368 - CHAUSSURE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

P A T E N T A N S P R Ü C H E

1. Schuh, aufweisend
eine sich von einem hinteren Fersenbereich (6) über einen Mittelfußbereich (7) zu einem vorderen Ballen- bzw. Zehenbereich (8) erstreckende Sohle (2), die aus einem Sohlenkörper (10) und einem an der Unterseite des Sohlenkörpers (10) angeordneten Sohlenbelag (11) ausgebildet ist, und
eine sich etwa vom Mittelfußbereich (7) zum Fersenbereich (6) erstreckende Ausnehmung (13), die zwischen dem Sohlenkörper (10) und dem Sohlenbelag (11) vorgesehen ist, wobei der der Ausnehmung (13) zugeordnete Bereich des Sohlenbelags (11) ein Schwenkelement (18) bildet, das um eine im dem Mittelfußbereich (7) zugewandten Endbereich der Ausnehmung (13) angeordnete Schwenkachse (20) schwenkbar ausgebildet ist .

2. Schuh gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der dem Mittelfußbereich (7) zugewandte Endbereich der Ausnehmung (13) durch eine Spitze (13a) der Ausnehmung (13) definiert ist.

3. Schuh gemäß Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der der Ausnehmung (13) zugeordnete Bereich des Sohlenkörpers (10) eine Anschlagfläche (15) zur Begrenzung der Schwenkbewegung des Schwenkelements (18) bildet.

4. Schuh gemäß Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß im Sohlenkörper (10) mindestens ein Loch (32) vorgesehen ist, das von der Anschlagfläche (15) zur Außenseite des Sohlenkörpers (10) führt.

5. Schuh gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß in mindestens einem der Löcher (32) mindestens ein Ventil (33) angeordnet ist, das den Luftaustritt aus der Ausnehmung (13) begrenzt.

6. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Schwenkachse (20) im Bereich zwischen der Längsmitte des Schuhs (1) und dem Fersenbereich (6) angeordnet ist, wobei sich der Fersenbereich (6) in etwa über ein Drittel der Länge des Schuhs (1) erstreckt.

7. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Schwenkachse (20) in der Ebene des Sohlenbelags (11) liegt.

8. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Schwenkachse (20) im wesentlichen senkrecht zur Laufrichtung orientiert i st

9. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Sohlenbelag (11) im Bereich der Schwenkachse (20) biegsam ausgebildet ist .

10. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Sohlenbelag (11) im Bereich der Schwenkachse (20) eine Verjüngung aufweist .

11. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß der Sohlenbelag (11) im Bereich der Schwenkachse (20) mindestens einen Schlitz aufweist.

12. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmung (13) einen Schwenkwinkel (ß) begrenzt, der im Bereich von etwa 10 Grad bis etwa 30 Grad liegt.

13. Schuh gemäß Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Schwenkwinkel (ß) im Bereich von etwa 15 Grad bis etwa 20 Grad liegt.

14. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmung (13) im Längsschnitt des Schuhs (1) sich zum Fersenbereich (6) hin aufweitend ausgebildet ist.

15. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmung (13) in etwa keilförmig ausgebildet ist.

16. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmung (13) in etwa linsenförmig oder in etwa kreisabschnittförmig ausgebildet ist.

17. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 16, dadurch gekennzeichnet, daß der Sohlenbelag (11) formstabil und/oder biegesteif ausgebildet ist.

18. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 17, dadurch gekennzeichnet, daß der Sohlenbelag (11) faserverstärkt ist.

19. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 18, dadurch gekennzeichnet, daß der Sohlenbelag (11) einteilig ausgebildet ist.

20. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 19, dadurch gekennzeichnet, daß in der Ausnehmung (13) mindestens ein Materialelement (25) angeordnet ist.

21. Schuh gemäß Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, daß das Materialelement (25) aus einem nachgiebigen, weichen Material ist.

22. Schuh gemäß Anspruch 21, dadurch gekennzeichnet, daß das Material offenzelliger Schaumstoff ist.

23. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 20 bis 22, dadurch gekennzeichnet, daß das Materialelement (25) in etwa keilförmig oder in etwa kreisabschnittförmig ausgebildet ist.

24. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 20 bis 23, dadurch gekennzeichnet, daß das Materialelement (25) nach außen abgedeckt ist.

25. Schuh gemäß Anspruch 24, dadurch gekennzeichnet, daß das Materialelement (25) durch zumindest einen Teil des Sohlenbelags (11) abgedeckt ist.

26. Schuh gemäß Anspruch 25, dadurch gekennzeichnet, daß der Sohlenbelag (11) seitlich in Richtung des Sohlenkörpers (10) nach oben gezogen ist.

27. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 26, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmung (13) durch einen Luftbalg (31) begrenzt ist.

28. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 27, dadurch gekennzeichnet, daß im Sohlenkörper (10) eine Verstärkungsplatte (29) vorgesehen ist.

29. Schuh gemäß Anspruch 28, dadurch gekennzeichnet, daß sich die Verstärkungsplatte (29) in etwa von der Längsmitte des Schuhs (1) bis zum Fersenbereich (6) erstreckt .

30. Schuh gemäß Anspruch 28 oder 29, dadurch gekennzeichnet, daß sich die Verstärkungsplatte (29) in Querrichtung des Schuhs (1) über etwa drei Fünftel bis etwa vier Fünftel der Breite des Schuhs (1) erstreckt .

31. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 28 bis 30, dadurch gekennzeichnet, daß die Verstärkungsplatte (29) aus Metall oder aus Kunststoff ist.

32. Schuh gemäß Anspruch 31, dadurch gekennzeichnet, daß der Kunststoff faserverstärkt ist.

33. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 32, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen dem Sohlenkörper (10) und der Ausnehmung (13) ein Druckverteilungselement (16) angeordnet ist.

34. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 28 bis 32 und gemäß Anspruch 33, dadurch gekennzeichnet, daß die Wölbung der Verstärkungsplatte (29) an die Wölbung des Druckverteilungselements (16) angepaßt ist .

35. Schuh gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 34, dadurch gekennzeichnet, daß die Sohle (2) im Ballen- bzw. Zehenbereich (8) zwischen ihrer Oberseite und ihrer Unterseite einen Winkel (α) im Bereich von etwa 8 Grad bis etwa 20 Grad einschließt.