Recherche dans les collections de brevets nationales et internationales
Une partie du contenu de cette demande n'est pas disponible pour le moment.
Si cette situation persiste, contactez-nous auObservations et contact
1. (WO1993019489) CELLULE D'IMAGE NOTAMMENT POUR UNE PUCE DE PRISE D'IMAGES
Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

P a t e n t a n s p r ü c h e

1. Bildzelle mit Feldeffekttransistoren insbesondere für einen Bildaufnehmer-Chip mit einer Vielzahl derartiger in Form eines zweidimensionalen Arrays angeordneten Bildzellen und mit einer Ausleselogik,
dadurch gekennzeichnet, daß zur Abbildung einer hohen Eingangssignaldynamik auf eine reduzierte Ausgangssignaldynamik das lichtempfindliche Element der Bildzelle (11..23) mit der einen Elektrode eines ersten MOS-Transis-tors (Ml) und mit dem Gate eines zweiten MOS-Transistors (M2) verbunden ist, daß an das Gate des ersten MOS-Transistors (Ml) eine SteuerSpannung angelegt ist, durch die die Kompression der Eingangssignaldynamik steuerbar ist, daß die andere Elektrode des ersten MOS-Transistors (Ml) mit dem einen Pol (Vss ) einer Versorgungsspannungsquelle verbunden ist, und daß an der zweiten Elektrode des zweiten MOS-Transistors ((2) das Ausgangssignal abgegriffen wird.

2. Bildzelle nach Anspruch 1,
dadurch gekennzeichnet, daß die eine Elektrode des ersten MOS-Transistors (Ml) die Sourceelektrode und die andere Elektrode die Drainelektrode ist.

3. Bildzelle nach Anspruch 1 oder 2,
dadurch gekennzeichnet, daß das lichtempfindliche Element die eine Elektrode des ersten MOS-Transistors (Ml) ist.

4. Bildzelle nach einem der Ansprüche 1 bis 3,
dadurch gekennzeichnet, daß die Drainelektrode und das Gate des ersten MOS-Transitoren (Ml) kurzgeschlossen und auf ein festes Potential (Vss ) gelegt sind, so da sich eine logarithmische Kennlinie ergibt

5. Bildzelle nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß ein als Source-Folger-Verstärker ausgebildeter Ausleseverstärker (M2) vorgesehen ist.

6. Bildzelle nach Anspruch 5,
dadurch gekennzeichnet, daß an den Ausleseverstärker (M2) ein zweistufig ausgebildeter zweiter Ausleseverstärker (M3a, M4) anschließt, dessen erste Stufe (M3a) einen geringen Ruhstrom aufnimmt, und dessen zweite als Leistungsstufe ausgebildete Stufe (M4) nur zum Auslesen aktiviert wird.

7. Bildzelle nach Anspruch 5 oder 6,
dadurch gekennzeichnet, daß MOS-Transistoren (M2a, M3) als Last für die Sourcefolger-Verstärker dienen.

8. Bildzelle nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß eine Metallschicht (AI) die Bereiche, die nicht lichtempfindlich sein sollen, abdeckt und als Versorgungsleitung für die Schaltung verwendet wird.

9. Bildaufnehmer-Chip mit Bildzellen nach einem der Ansprüche 1 bis 8 ,
dadurch gekennzeichnet, daß die Bild-Information ohne Zerstörung der Bildinformation auslesbar ist, und daß die Ausleselogik (row_sel, 31..33) einen wahlfreien Zugriff auf die einzelnen Bildzellen (11..23) erlaubt.

10. Bildaufnehmer-Chip nach Anspruch 9 ,
dadurch gekennzeichnet, daß eine nachgeordnete Bildverarbeitungseinrichtung das Auslesen frei wählbarer Zellen (11..23) über einen Bus (row_sel, col_sel) und die Ausleselogik (31..33) steuert.