Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO1989006074 - PROCEDE ET CIRCUIT DE COMMUTATION DE SIGNAUX DE HAUTE FREQUENCE A MODULATION DE FREQUENCE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche

1. Verfahren zum Umschalten zwischen frequenzmodulierten Hochfrequenzsignalen,
dadurch g e k e n n z e i c h n e t , daß das Hochfrequenzsignal während des Umschaltens in seiner Amplitude abgesenkt wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das umgeschaltete demodulierte Signal amplitudenbegrenzt wird.

3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Amplitude in Abhängigkeit von der momentanen Amplitude des demodulierten Signals begrenzt wird.

4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß das umgeschaltete Signal gefiltert wird.

5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß das frequenzmodulierte Hochfrequenzsignal ein UKW-Empfangssignal ist, und daß zwischen den Einzelantennen eines Antennenempfangssystems mit mehreren Empfangsantennen umgeschaltet wird.

6. Verfahren nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Antennenempfangssystem ein Antennen-Diversity-System ist.

7. Verfahren nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Antennenempfangssystem ein phasengesteuertes System ist.

8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß dem Hochfrequenzsignal im Bereich der tiefsten Amplitudenabsenkung ein Rauschsignal zugefügt wird.

9. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Amplitude auf etwa Null abgesenkt wird.

10. Schaltungsanorαnung zur Durch führung des Verfahrens zur, Umschalten zwischen frequenzmodulierten Hochfrequenzsignalen nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 9,
gekennzeichnet durch eine dem Hochfrequenzsignal eine Phasenänderung aufprägende Schaltungsstufe (1) und eine dieser Schaltungsstufe ( 1 ) nachgeschalteten, die Amplitude des Hochfrequenzsigπals absenkenden Schaltungsstufe (2).

11. Schaltungsanordnung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die dem Hochfrequenzsignal eine Phasenänderung aufprägende Schaltungsstufe (1) und/oder die die Amplitude des Hochfrequenzsignals absenkende Schaltungsstufe (2) durch ein Steuersignal (6) aktiviert wird bzw. werden.

12. Schaltungsanordnung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß eine Verzögerungsschaltung (4) vorgesehen ist. die das Steuersignal (7), das der dem Hochfrequenzsignal eine Phasenänderung aufprägenden Schaltungsstufe (1) zugeführt wird, gegenüber dem Steuersignal (6), das der die Amplitude des Hochfrequenzsignals absenkenden Schaltungsstufe (2) zugeführt wird, um einen Zeitraum verzögert.

13. Schaltungsanordnung nach einem der Ansprüche 10 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß die dem Hochfrequeπzsignal eine Phasenänderung aufprägende Schaltungsstufe (2) ein Phasendrehglied ist.

14. Schaltungsanordnung nach einem der Ansprüche 10 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß die die Amplitude des Hochfrequenzsignals absenkende Schaltungsstufe (2) ein Amplitudenmodulator ist.

15. Schaltungsanordnung nach einem der Ansprüche 10 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß der die Amplitude des Hochfrequenzsignals absenkenden Schaltungsstufe (2) eine Impulsformerstufe (5) für das Steuersignal (6) vorgeschaltet ist.