检索国际和国家专利汇编
此应用程序的某些内容目前无法使用。
如果这种情况持续存在,请联系我们反馈与联系
1. (WO2019063300) HIGH-VOLTAGE DEVICE HAVING CERAMIC SPACER ELEMENTS, AND USE THEREOF
注:相关文本通过自动光符识别流程生成。凡涉及法律问题,请以 PDF 版本为准

Patentansprüche

1. Hochspannungsgerät (1) mit einem Gehäuse (2) und wenigstens einem elektrisch vom Gehäuse (2) isoliertem Bauteil (3), wobei das wenigstens eine Bauteil (3) beabstandet vom Gehäuse (2) angeordnet ist und mechanisch mit dem Gehäuse (2) verbunden ist,

dadurch gekennzeichnet, dass

zwischen dem Gehäuse (2) und dem wenigstens einem Bauteil (3) wenigstens ein keramisches Abstandselement (6) angeordnet ist .

2. Hochspannungsgerät (1) nach Anspruch 1,

dadurch gekennzeichnet, dass

das keramisches Abstandselement (6) eine Keramikscheibe und/oder eine Keramikhülse ist, insbesondere hohlzylinderför-mig mit kreisrunder Grundfläche ausgebildet und/oder mit durchgehender Öffnung entlang einer Mittelachse.

3. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das keramische Abstandselement (6) einen hohen elektrischen Widerstand und einen hohen Wärmeleitwert aufweist.

4. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das wenigstens eine Bauteil (3) an dem Gehäuse (2) mit Hilfe von Befestigungsmitteln (5) befestigt ist, insbesondere mit Hilfe von Schauben und/oder elektrisch vom Bauteil (3) isolierten Befestigungsmitteln.

5. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden An-Sprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

wenigstens ein elektrisches Kontaktierungselement (7), insbesondere wenigstens eine Schraube, umfasst ist, zum elektrischen Kontaktieren des wenigstens einen Bauteils (3) mit wenigstens einem Element des Hochspannungsgeräts (1) im Inneren des Gehäuses (2) .

6. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Hochspannungsgerät (1) nach Art eines Instrument Transformers ausgebildet ist.

7. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das wenigstens eine elektrisch vom Gehäuse (2) isolierte Bauteil (3) wenigstens ein Anschlusselement zum Anschließen von elektrischen Leitungen und/oder Stromschienen umfasst, insbesondere zum elektrischen Anschluss an Stromnetzleitungen, elektrischen Verbrauchern und/oder Stromerzeugern.

8. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das wenigstens eine elektrisch vom Gehäuse (2) isolierte Bauteil (3) wenigstens ein plattenförmiges Element, insbesondere wenigstens eine quaderförmige Platte und/oder ein aus plattenförmigen Elementen zusammengesetztes L-förmiges Element umfasst .

9. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das wenigstens eine elektrisch vom Gehäuse (2) isolierte Bau-teil (3) aus einem Metall, insbesondere Kupfer und/oder Stahl besteht, und/oder ein Metall, insbesondere Kupfer und/oder Stahl und/oder Legierungen, umfasst.

10. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Gehäuse (2), insbesondere ein zylinderförmiges Gehäuse, aus einem Metall, insbesondere Gusseisen besteht, und/oder ein Metall, insbesondere Gusseisen umfasst.

11. Hochspannungsgerät (1) nach einem der vorhergehenden An-Sprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das wenigstens eine keramische Abstandselement (6) aus einer Aluminiumoxid-, Siliziumkarbid-, Bornitrid- oder Aluminiumnitrid-Keramik ist und/oder eine Aluminiumoxid-,

Siliziumkarbid-, Bornitrid- oder Aluminiumnitrid-Keramik umfasst .

12. Verwendung des Hochspannungsgeräts (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

Wärme, welche an Anschlusselementen des wenigstens einen elektrisch vom Gehäuse (2) isolierten Bauteils (3), insbesondere zum Anschließen von elektrischen Leitungen und/oder Stromschienen, entsteht, vom Bauteil (3) über das wenigstens eine keramische Abstandselement (6) auf das Gehäuse (2) übertragen wird und vom Gehäuse (2) an die Umwelt abgegeben wird.

13. Verwendung nach Anspruch 12,

dadurch gekennzeichnet, dass

ein elektrischer Kontakt zwischen dem wenigstens einen elektrisch vom Gehäuse (2) isoliertem Bauteil (3) und Elementen im Gehäuse (2), insbesondere Transformatorteilen, über wenigstens ein elektrisches Kontaktierungselement (7), insbesondere über wenigstens eine Schraube, erfolgt, insbesondere mit ei-ner Stromtragfähigkeit im Bereich von einigen tausend Ampere.