此应用程序的某些内容目前无法使用。
如果这种情况持续存在,请联系我们反馈与联系
1. (WO2018108368) METHOD FOR CONTROLLING AN AUTOMATICALLY OPERATED MOBILE UNIT AND METHOD FOR SENDING HAZARD INFORMATION
注:相关文本通过自动光符识别流程生成。凡涉及法律问题,请以 PDF 版本为准

Ansprüche

1. Verfahren zur Steuerung, insbesondere zur Evakuierung, einer automatisiert

betriebenen mobilen Einheit mit den Schritten:

• Empfangen (102) eines Signals von einer externen Quelle, welches eine Gefahreninformation umfasst;

• Automatisiertes Steuern (103) der mobilen Einheit basierend auf dieser Gefahreninformation, wobei die Steuerung derart erfolgt, dass eine für die mobile Einheit sichere Position angesteuert wird;

• Automatische Ansteuerung (305) der mobilen Einheit basierend auf der Gefahreninformation und/oder einem empfangenen Entwarnungssignal und/oder einem empfangenen Ansteuerungssignal,

wobei die automatische Ansteuerung (305) derart erfolgt, dass von der mobilen Einheit eine Ausgangsposition der mobilen Einheit angesteuert wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass unter der

Ausgangsposition die Position der mobilen Einheit verstanden wird, in welcher sich diese beim Empfangen des Signals von der externen Quelle, welches eine

Gefahreninformation umfasst, befunden hat.

3. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass unter der Ausgangsposition eine Position in einem vorgegebenen Umkreis der Position verstanden wird, in welcher sich die mobile Einheit beim Empfang des Signals von der externen Quelle, welches eine Gefahreninformation umfasst, befunden hat.

4. Verfahren nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei dem

Umkreis um eine Radiusangabe in Metern und/oder Kilometern handelt.

5. Verfahren nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Umkreis durch eine Zeitangabe festgelegt wird, in welcher ein bestimmter Ort von der mobilen Einheit erreichbar sein soll.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit dem zusätzlichen

Schritt des Aussendens (203) eines Signals an einen Nutzer und/oder Besitzer der mobilen Einheit und/oder einen für die mobile Einheit Verantwortlichen, welches eine Information über ein automatisiertes Steuern der mobilen Einheit umfasst.

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, mit dem zusätzlichen

Schritt des Empfangens (204) eines Bestätigungssignals des Nutzers und/oder Besitzers und/oder des für die mobile Einheit Verantwortlichen, wobei das automatisierte Ansteuern (205) der mobilen Einheit basierend auf dem

Bestätigungssignal erfolgt.

8. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei der automatisiert betriebenen mobilen Einheit um ein Auto, eine Drohne, einen LKW, ein Boot, ein Baustellenfahrzeug, ein Nutzfahrzeug, einen Traktor ein Flugzeug oder ein Raumfahrzeug handelt.

9. Vorrichtung zur Steuerung einer mobilen Einheit, welche eingerichtet ist, um

Schritte des Verfahrens gemäß einem der vorangegangenen Ansprüche in entsprechenden Einheiten auszuführen.

10. Verfahren zur Aussendung eines Signals, welches Gefahreninformationen umfasst, mit den Schritten:

• Empfangen (402) von Daten;

• Erzeugen (403) einer Gefahreninformation anhand der empfangenen Daten;

• Ermitteln (404) eines von der Gefahreninformation betroffenen Bereichs;

• Empfangen (405) von Positionsdaten wenigstens einer mobilen Einheit;

• Ermitteln (406), ob sich die mobile Einheit im ermittelten Bereich befindet;

• Aussenden (407) eines Signals, welches die Gefahreninformationen

umfasst, an die mobile Einheit, falls sich diese im ermittelten Bereich befindet,

gekennzeichnet durch den Schritt des

• Aussendens eines weiteren Signals an einen Nutzer und/oder Besitzer der mobilen Einheit und/oder einen für die mobile Einheit Verantwortlichen, welches eine Information über das Aussenden des Signals an die mobile Einheit umfasst.

11. Verfahren nach Anspruch 10, mit dem Schritt des Bestimmens (507) einer für die mobile Einheit sicheren Position, wobei das Signal eine Information über die sichere Position für die mobile Einheit umfasst.

12. Verfahren nach Anspruch 11, mit dem Schritt des Berechnens (508) einer

möglichen Route für die mobile Einheit zu der bestimmten sicheren Position, wobei im Schritt des Aussendens (509) des Signals das Signal eine Information über die Route für die mobile Einheit umfasst.

13. Vorrichtung, die dazu eingerichtet ist, alle Schritte des Verfahrens nach einem der Ansprüche 10 bis 12 auszuführen.

14. Computerprogramm, welches dazu eingerichtet ist, ein Verfahren gemäß einem der Ansprüche 1 bis 8 oder 10 bis 12 auszuführen.

15. Maschinenlesbares Speichermedium, auf dem das Computerprogramm nach

Anspruch 14 gespeichert ist.