Некоторое содержание этого приложения в настоящий момент недоступно.
Если эта ситуация сохраняется, свяжитесь с нами по адресуОтзывы и контакты
1. (WO2019030349) DEVICE AND METHOD FOR PRODUCING TRANSFORMER CORES
Примечание: Текст, основанный на автоматизированных процессах оптического распознавания знаков. Для юридических целей просьба использовать вариант в формате PDF

Patentansprüche

Vorrichtung (11) zur Herstellung von Transformatorkernen (12), wobei die Vorrichtung ein Haltesystem (19) mit einem Legetisch (18, 33, 52) zur Aufnahme von Blechen (16, 35), aus denen ein Transformatorkern ausbildbar ist, und mit zumindest zwei Positionierhilfen für die Bleche aufweist, wobei der Legetisch eine Positionierfläche (26, 37, 51) für die Positionierhilfen ausbildet und mit den Positionierhilfen bestückbar ist,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass der Legetisch und die Positionierhilfen derart ausgebildet sind, dass eine freie Positionierung und eine ortsunabhängige Befestigung der Positionierhilfen innerhalb der Positionierfläche möglich ist, wobei die Vorrichtung ein Positioniersystem (25) aufweist, mittels dem die Positionierhilfen auf dem Legetisch anordbar und/oder entfernbar sind.

Vorrichtung nach Anspruch 1,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass das Positioniersystem (25) einen mehrachsigen Roboter (24) um-fasst.

3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass das Haltesystem (19) als Positionierhilfe für die Bleche einen innerhalb der Positionierfläche (26, 37, 51) positionierbaren Fädel- bolzen (20, 32, 50), einen Blechanschlag zur seitlichen Anlage der

Bleche (16, 35), einen innerhalb der Positionierfläche positionierbaren Unterbau (21), zur Auflage der Bleche und/oder einen Oberbau zur Abdeckung der Bleche umfasst.

4. Vorrichtung nach Anspruch 3,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass der Fädelbolzen (20, 32, 50) auf dem Legetisch (18, 33, 52), der Blechanschlag auf dem Legetisch, der Unterbau (21) auf dem Legetisch und/oder der Oberbau auf den Blechen (16, 35) mittels des Positioniersystems (25) positionierbar und/oder entfernbar ist.

5. Vorrichtung nach Anspruch 3 oder 4,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass das Positioniersystem (25) ein Magazin (27) mit Fädelbolzen (20, 32, 50), Blechanschlägen, Unterbauten (21) und/oder Oberbauten umfasst.

6. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Positionierhilfen mit jeweils einer Halteeinrichtung (36, 53) zur Befestigung der Positionierhilfe auf der Positionierfläche (26, 37, 51) ausgebildet sind.

7. Vorrichtung nach Anspruch 6,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Halteeinrichtung (36, 53) eine Magnetspanneinheit (55), eine Vakuumspanneinheit (38) oder eine mechanische Spanneinheit zur Befestigung der Positionierhilfe an der Positionierfläche (26, 37, 51) aufweist.

Vorrichtung nach Anspruch 7,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Magnetspanneinheit (55) einen Akkumulator (57) und

Spule aufweist.

9. Vorrichtung nach Anspruch 7,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Vakuumspanneinheit (38) eine Vakuumpumpe und/oder einen Vakuumspeicher aufweist.

10. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 6 bis 9,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Halteeinrichtung (36, 53) einen Energiespeicher zur Ausbildung einer Haltekraft aufweist.

11. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass der Legetisch (18, 33, 52) eine magnetisierbare Spannplatte oder eine Vakuum Spannplatte aufweist, die die Positionierfläche (26, 37, 51) ausbildet.

12. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Positionierfläche (26, 37, 51) vollkommen eben ausgebildet ist.

13. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Vorrichtung (11) eine Mehrzahl von Legetischen (18, 33, 52) aufweist, die automatisiert bewegbar sind.

14. Verfahren zur Herstellung von Transformatorkernen (12) mit einer Vorrichtung (11), wobei Bleche (16, 35), aus denen ein Transforma- torkern ausgebildet wird, auf einem Legetisch (18, 33, 52) eines Haltesystems (19) der Vorrichtung und mit zumindest zwei Positionierhilfen des Haltesystems für die Bleche aufgenommen werden, wobei der Legetisch eine Positionierfläche (26, 37, 51) für die Positionierhilfen ausbildet und mit den Positionierhilfen bestückt wird, dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

wobei die Positionierhilfen innerhalb der Positionierfläche auf dem Legetisch frei positioniert und ortsunabhängig befestigt werden, wobei die Positionierhilfen mittels eines Positioniersystems (25) der Vorrichtung auf dem Legetisch angeordnet und/oder entfernt werden.

15. Verfahren nach Anspruch 14,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass mittels einer Steuereinrichtung (17) der Vorrichtung eine Position der Positionierhilfen innerhalb der Positionierfläche (26, 37, 51) in Abhängigkeit einer Gestalt des herzustellenden Transformator- kerns (12) bestimmt wird.

16. Verfahren nach Anspruch 15,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass von einem Steuersystem (13) einer Anlage (10) zur Herstellung von Transformatorkernen (12) in Abhängigkeit von einen Transfor- matorkern beschreibenden Bauteildaten Steuerbefehle an die Steuereinrichtung übermittelt werden.

17. Verfahren nach Anspruch 16,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass mittels des Steuersystems (13) die Positionierung von Positionierhilfen auf den Legetischen (18, 33, 52), dem Positioniersystem (25) benachbarte Ablagepositionen (31) für die jeweiligen Bleche und/oder eine Schneidsequenz einer Schneidvorrichtung (30) für Ble- che ermittelt wird.

Verfahren nach einem der Ansprüche 14 bis 17,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass das Anordnen und/oder Entfernen der Positionierhilfen innerhalb der Positionierfläche (26, 37, 51) auf dem Legetisch (18, 33, 52) anhand der bestimmten Position der Positionierhilfen automatisiert erfolgt.

19. Verfahren nach einem der Ansprüche 14 bis 18,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Positionierhilfen auf dem Legetisch (18, 33, 52) mittels ei- nes mehrachsigen Roboters des Positioniersystems positioniert und/oder entfernt werden, wobei der Roboter nach der Positionierung der Positionierhilfen die Bleche (16, 35) an den Positionierhilfen stapelt.

20. Verfahren nach einem der Ansprüche 14 bis 18,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Positionierhilfen auf dem Legetisch (18, 33, 52) mittels eines mehrachsigen Roboters (24) des Positioniersystems (23) positioniert und/oder entfernt werden, wobei ein weiterer mehrachsiger Roboter (22) nach der Positionierung der Positionierhilfen die Bleche (16, 35) an den Positionierhilfen stapelt.

21. Verfahren nach einem der Ansprüche 14 bis 20,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass eine Mehrzahl von Transformatorkernen (12) auf einem Lege-

tisch (18, 33, 52) aufgebaut wird.

22. Verfahren nach einem der Ansprüche 14 bis 21,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass die Positionierhilfen jeweils einen Transponder (46, 47, 59, 60) aufweisen, wobei eine Sender-Empfänger-Einheit eines Haltesystems (19) die Positionierhilfen anhand des Transponders erkennt.

23. Verfahren nach Anspruch 22,

dadurch g e k e nn z e i c hn e t ,

dass das Haltesystem (19) mit den Transpondern (46, 47, 59, 60) kommuniziert, derart, dass mittels einer Halteeinrichtung (36, 53) der Positionierhilfen eine Befestigung oder ein Lösen der Positionierhilfen an der Positionierfläche (26, 37, 51) bewirkt wird.