Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (WO2019048602) PLUG CONNECTOR WITH LOCKING HOOKS FOR SECURING THE CONTACT SUPPORT OF THE PLUG CONNECTOR IN THE OUTER HOUSING OF THE PLUG CONNECTOR
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Steckverbinder mit Verriegelungshaken zur Festlegung seines Kontaktträgers in seinem Außengehäuse

Patentansprüche

1. Steckverbindung (1), aufweisend einen Steckverbinder (2) und einen Gegensteckverbinder (3), wobei der Steckverbinder (2) und der Gegensteckverbinder (3) zu der Steckverbindung (1) zusammengesteckt werden können, wobei der Steckverbinder (2) einen Kontaktträger (4) mit zumindest einer Kontaktkammer zur Aufnahme eines Kontaktpartners aufweist und der Kontaktträger (4) in ein Außengehäuse (5) des Steckverbinders (2) eingesetzt ist, wobei jeder Kontaktpartner in seiner Kontaktkammer primärverriegelt ist und ein Sekundärriegel (6) für eine Sekundärverriegelung der Kontaktpartner in ihren Kontaktkammern vorgesehen ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Außengehäuse (5) zumindest einen mit dem Kontaktträger (4) zusammenwirkenden Verriegelungshaken (13) aufweist, wobei der Kontaktträger (4) eine Hakengegengeometrie (14) aufweist, und der zumindest eine Verriegelungshaken (13) schräg zu einer Mittenachse des Außengehäuses (5) ausgerichtet ist.

2. Steckverbindung (1) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass symmetrisch zu der Mittelachse des Außengehäuses (5) zwei Verriegelungshaken (13) an dem Außengehäuse (5) angeordnet sind.

3. Steckverbindung (1) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das freie Ende des zumindest einen Verriegelungshakens (13) und die

Hakengegengeometrie (14) eine miteinander korrespondierende Hinterschnittkontur bilden.

4. Steckverbindung (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Hakengegengeometrie (14) an einem Ende eines von der Mittelachse des Kontaktträgers (4) ausgehenden Quersteges (15) angeordnet ist.

5. Steckverbindung (1) nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Ende des Quersteges (15) mit seiner Hakengegengeometrie (14) als freies von der Oberfläche des Kontaktträgers (4) abstehendes Ende ausgebildet ist.