Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (WO2019048115) WATER FLOW MEASUREMENT DEVICE FOR A CONTINUOUS FLOW HEATER
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Ansprüche

1 . Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') für ein fiuidführendes Haustechnikgerät (100). insbesondere für einen elektrischen Durchlauferhitzer, zur Erfassung des Volumenstro-mes eines durch eine Leitung des Haustechnikgerätes (100) strömenden Fluids, mit einem Sensorgehäuse (4), welches ein erstes Gehäuseteil (6) und ein mit dem ersten Gehäuseteil abdichtend in Anlage bring bares zweites Gehäuseteil (8) um-fasst, und

einem Sensorelement (16), das mittels zumindest eines Drehlagers (22) drehbeweglich innerhalb des Sensorgehäuses (4) aufgenommen ist,

wobei das Drehlager (22) bereichsweise aus einem ersten Lagerteil (26) am ersten Gehäuseteil und einem mit dem ersten Lagerteil (26, 44) in Kontakt bring baren zweiten Lagerteil (26', 44 ) am zweiten Gehäuseteil (8) ausgebildet ist, und

wobei das erste und zweite Lagerteil (26, 26', 44, 44') im Betriebszustand mindes-tens einen Kontaktbereich (28) aufweisen, der einen Lagerabschnitt (24, 24') des Sensorelements (16) umschließt, wobei im Kontaktbereich (28, 42) von erstem und zweitem Lagerteil (26, 26', 44, 44') an wenigstens einem der Gehäuseteile (6, 8) mindestens ein im Wesentlichen in Richtung des anderen Gehäuseteiles vorstehender Materialvorsprung (30) so angeordnet ist, dass benachbart um den Kontaktbereich (28) von erstem und zweitem Lagerteil (26. 26') ein Spalt (32) zwischen erstem und zweitem Gehäuseteil (6, 8) ausgebildet ist.

2. Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach Anspruch 1.

dadurch gekennzeichnet, dass der Materialvorsprung (30) zur Ausbildung einer Materialanhöhe am ersten und/oder zweiten Lagerteil (26, 26') angeordnet ist, wobei vorzugsweise der Materialvorsprung (30) eine Höhe im Bereich von etwa 0,05 mm bis 0,6 mm aufweist, bevorzugt von 0,1 mm bis 0.4 mm.

3. Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktbereich (28, 42) an ersten und/oder zweiten Lagerteil (26, 26', 44, 44'), der den Lagerabschnitt (24, 24') des Sensorelements (16) umschließt, zwei in Richtung des jeweils anderen Gehäuseteiles (6, 8) vorstehende Materialvorsprünge (30, 46) aufweist.

4. Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach einem der Ansprüche 1 bis 3,

dadurch gekennzeichnet, dass das Sensorelement (16) mehrere zueinander beab-standete Lagerabschnitte (24. 24') aufweist, dem jeweils ein den Lagerabschnitt (24, 24') umschließender Kontaktbereich (28, 42) von erstem und zweitem Lagerteil (26, 26', 44, 44') zugeordnet ist, wobei vorzugsweise zusätzliche Materialvorsprünge vorgesehen sind, die in Richtung des jeweils beabstandeten Kontaktbereiches (28) vorstehen.

5. Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet, dass die zueinander beabstandeten Lagerabschnitte (24, 24') des Sensorelements (16) umschließenden Kontaktbereiche (28, 42) etwa auf einer Achse (38) liegen, welche in einem Winkel im Bereich von etwa 45 bis 90° zu einer Achse (38') ausgerichtet ist, entlang der mehrere Aufnahmen (40, 40 ) für Befestigungselemente der Gehäuseteile (6, 8) angeordnet sind.

6. Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach einem der Ansprüche 1 bis 5,

dadurch gekennzeichnet, dass das erste Lagerteil (26) am ersten Gehäuseteil (6) eine Vertiefung (34) aufweist, in der der drehend zu lagernden Lagerabschnitt (24, 24') des Sensorelementes (16) im Wesentlichen vollständig aufgenommen ist, und das zweite Lagerteil (26') als eine im Wesentlichen ebene Ansetzfläche (36) am zweiten Gehäuseteil (8) des Sensorgehäuses (4) ausgebildet ist.

7. Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach einem der Ansprüche 1 bis 5,

dadurch gekennzeichnet, dass das erste und zweite Lagerteil (44, 44 ) von erstem und zweitem Gehäuseteil (6, 8) als im Wesentlichen symmetrische Lagerschalen ausgebildet sind.

8. Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach einem der Ansprüche 1 bis 7,

dadurch gekennzeichnet, dass das erste Gehäuseteil (6) des Sensorgehäuses (4) einen Rohrabschnitt (10) aufweist, das Teil der fluidführenden Leitung (122) des Haustechnikgerätes (100) ist, an dem das zweite Gehäuseteil (8) vorzugsweise in Form eines Deckels (12) bevorzugt mittels Befestigungselementen befestigt ist

9 Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach einem der Ansprüche 1 bis 8,

dadurch gekennzeichnet, dass der Lagerabschnitt (24, 24') des Sensorelements (16) als Lagerzapfen ausgebildet ist, der bevorzugt drehfest mit dem als Flügelrad ausgebildeten Sensorelements (16) verbunden ist.

10. Haustechnikgerät, insbesondere elektrischer Durchlauferhitzer zur Warmwasserbereitung, mit

einem Gehäuse (150), vorzugsweise einem öffen- und verschließbaren zweiteiligen Gehäuse,

einem im Gehäuse (150) angeordneten Heizelement, und

einer mit dem Heizelement verbundenen fluidführenden Leitung (122), in-nerhalb dem eine Durchfluss-Messvorrichtung (1 , 1 ') nach einem der Ansprüche 1 bis 9 angeordnet ist.