Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (WO2019034303) ONBOARD ELECTRICAL SYSTEM FOR A MOTOR VEHICLE AND METHOD FOR OPERATING AN ONBOARD ELECTRICAL SYSTEM FOR A MOTOR VEHICLE
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Patentansprüche

Bord netz (1 ) für ein Kraftfahrzeug, mit einem Primärstromnetz (2) und einem an das Primärstromnetz (2) über einen Gleichspannungswandler (10) elektrisch angeschlossenen Sekundärstromnetz (3), wobei das Primärstromnetz (2) und das Sekundärstromnetz (3) über eine Sperrdiode (1 1 ) des Gleichspannungswandlers (10) aneinander angeschlossen sind und die Sperrdiode (1 1 ) ihre Durchlassrichtung von dem Primärstromnetz (2) in Richtung des Sekundärstromnetzes (3) aufweist, und wobei dem Sekundärstromnetz (3) ein einen Messwiderstand aufweisender Isolationswächter (17) zur Ermittlung eines Isolationsfehlers zugeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Sperrdiode (1 1 ) zu ihrer Überbrückung ein Zusatzwiderstand (18) parallel geschaltet ist, sodass mittels des Isolationswächters (17) ein gemeinsamer Isolationsfehler des Primärstromnetzes (2) und des Sekundärstromnetzes (3) ermittelbar ist.

Bordnetz nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das Primi ärstrom netz (2) einen ersten Primärstromnetzanschluss (6) und einen zweiten Primärstromnetzanschluss (7) sowie das Sekundärstromnetz (3) einen ersten Sekundärstromnetzanschluss (8) und einen zweiten Sekundärstromnetzanschluss (9) aufweist, wobei der erste Primärstromnetzanschluss (6) und der erste Sekundärstromnetzanschluss (8) über die Sperrdiode (1 1 ) und den Zusatzwiderstand (18) und der zweite Primärstromnetzanschluss (8) und der zweite Sekundärstromnetzanschluss (9) unmittelbar aneinander angeschlossen sind.

Bordnetz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen dem ersten Primärstromnetzanschluss (6) und dem ersten Sekundärstromnetzanschluss (8) ein Leistungsschalter (13) des Gleichspannungswandlers (10) in Reihe mit der Sperrdiode (1 1 ) elektrisch angeschlossen ist.

Bord netz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein weiterer Leistungsschalter (14) des Gleichspannungswandlers (10) einerseits elektrisch zwischen dem ersten Primärstromnetzanschluss (6) und der Sperrdiode (1 1 ) und andererseits an den zweiten Primärstromnetzanschluss (7) angeschlossen ist.

Bord netz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Isolationswächter (17) Bestandteil einer an das Sekundärstromnetz (3) angeschlossene Batterie (5) ist.

Bord netz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Batterie (5) über wenigstens einen Schaltschütz (16) an das Sekundärstromnetz (3) angeschlossen ist.

Bord netz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Verbraucher (15) elektrisch zwischen dem ersten Sekundärstromnetzanschluss (8) und dem zweiten Sekundärstromnetzanschluss (9) angeschlossen ist.

Bord netz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Primärstromnetz (2) eine als Brennstoffzelle ausgebildete Stromquelle (4) vorliegt.

Bordnetz nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Induktivität (12) mit der Sperrdiode (1 1 ) in Reihe geschaltet ist.

Verfahren zum Betreiben eines Bordnetzes (1 ) für ein Kraftfahrzeug, insbesondere eines Bordnetzes (1 ) nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Bordnetz (1 ) über ein Primärstromnetz (2) und ein an das Primärstromnetz (2) über einen Gleichspannungswandler (10) elektrisch angeschlossenes Sekundärstromnetz (3) verfügt, wobei das Primärstromnetz (2) und das Sekundärstromnetz (3) über eine Sperrdiode (1 1 ) des Gleichspannungswandlers (10) aneinander angeschlossen sind und die Sperrdiode (1 1 ) ihre Durchlassrichtung von dem Primärstromnetz (2) in Richtung des Sekundärstromnetzes (3) aufweist, und wobei dem Sekundärstromnetz (3) ein einen Messwiderstand aufweisender Isolationswächter (17) zum Ermitteln eines Isolationsfehlers zugeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Sperrdiode (1 1 ) zu ihrer Überbrückung ein Zusatzwiderstand (18) parallel geschaltet ist und mittels des Isolationswächters (17) ein gemeinsamer Isolationsfehler des Primärstromnetzes (2) und des Sekundärstromnetzes (3) ermittelt wird.