Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (WO2019029787) COPOLYMERS OF VINYL CHLORIDE, VINYL ACETATE AND LONG-CHAIN VINYL ESTERS
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Patentansprüche :

1. Copolymerisate von Vinylchlorid, Vinylacetat und einem

oder mehreren langkettigen Vinylestern von unverzweigten oder verzweigten Alkylcarbonsäuren mit 3 bis 18 C-Atomen, dadurch gekennzeichnet, dass 35 bis 80 Gew.-% Vinylchlo- rid-Monomereinheiten, 1 bis 30 Gew.-% Vinylacetat-Monomer einheiten und 10 bis 64 Gew.-% Monomereinheiten von langkettigen Vinylestern enthalten sind, wobei sich die Angaben in Gew.-% auf das Gesamtgewicht der Comonomere beziehen, und sich die Angaben in Gew.-% jeweils auf 100 Gew.- aufaddieren .

2. Copolymerisate nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass 50 bis 75 Gew.-% Vinylchlorid-Monomereinheiten, 5 bis

25 Gew.-% Vinylacetat-Monomereinheiten und 10 bis 55 Gew.- % langkettiger Vinylester-Monomereinheiten enthalten sind.

3. Copolymerisate nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn- zeichnet, dass als langkettige Vinylester Vinyllaurat und/oder Vinylester von α-verzweigten Monocarbonsäuren mit 9 bis 10 C-Atomen copolymerisiert werden.

4. Copolymerisate nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass 55 bis 75 Gew.-% Vinylchlorid-Monomereinheiten, 5 bis

25 Gew.-% Vinylacetat-Monomereinheiten und 10 bis 30 Gew.- % Vinyllaurat-Monomereinheiten enthalten sind.

5. Copolymerisate nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeich- net, dass noch bis zu 10 Gew.-% funktionelle Comonomere aus der Gruppe enthaltend ethylenisch ungesättigte Mono- und Dicarbonsäuren, Maleinsäureanhydrid, ethylenisch ungesättigte Carbonsäureamide und -nitrile, ethylenisch ungesättigte Sulfonsäuren und deren Salze, epoxidhaltige Como- nomere copolymerisiert werden.

Verfahren zur Herstellung von Copolymerisaten gemäß Anspruch 1 bis 5 mittels radikalisch initiierter, Polymerisation.

Verfahren zur Herstellung gemäß Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass in wässrigem Medium polymerisiert wird

Verwendung der Copolymerisaten gemäß Anspruch 1 bis 5 als Bindemittel für Lacke und Druckfarben.

Verwendung der Copolymerisaten gemäß Anspruch 1 bis 5 als Bindemittel in Beschichtungsmitteln zur Imprägnierung und Beschichtung von Papier, Pappe, Textilien, Vliesstoffen, Metallen, mineralischen Oberflächen, Holz und Kunststoffen .

Verwendung der Copolymerisaten gemäß Anspruch 1 bis 5 als Beschichtungsmittel zur Herstellung von heißsiegelfähigen und HF-schweißbaren Filmen.