Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (WO2019025281) METHOD FOR DETECTING A DRIVER'S HANDS ON A STEERING WHEEL OF A VEHICLE
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Patentansprüche

1 . Verfahren zum Erkennen von Händen eines Fahrers auf einem Lenkrad eines Fahrzeuges, mit den folgenden Schritten:

- Anregen eines Lenksystems (10) zu Schwingungen,

Ermitteln von Schwingungen des Lenksystems (10) in einem lenkradfernen Bereich (24),

Ermitteln der Schwingungen eines lenkradnahen Bereiches (22) des Lenksystems (10) des Fahrzeuges, und

- Vergleichen der ermittelten Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) mit hinterlegten, charakteristischen Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22), die bei derselben Anregung in einem Zustand auftreten, in dem das Lenkrad (14) nicht berührt wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , wobei das Lenksystem (10) in dem lenkradfernen Bereich (24) angeregt wird (2).

3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, wobei das Lenksystem (10) durch mindestens einen Motor angeregt wird (2).

4. Verfahren nach Anspruch 3, wobei der Motor der Servomotor (20) der Lenkunterstützung ist.

5. Verfahren nach Anspruch 4, wobei der Servomotor (20) während des Fahrbetriebs das Lenksystem (10) zusätzlich zum Aufbringen einer Lenkunterstützung zu Schwingungen anregt.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Lenksystem (10) mit wenigstens einer vorgegebenen Frequenz angeregt wird.

7. Verfahren nach einem der vorgegebenen Ansprüche, wobei das Lenksystem (10) mit einem vorgegebenen Frequenzspektrum angeregt wird.

8. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die

Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) mit charakteristischen

Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) abhängig von einer Geschwindigkeit des Fahrzeuges verglichen werden.

9. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche , wobei die Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) mit charakteristischen Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) abhängig von einer Temperatur des Lenksystems (10) verglichen werden.

10. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei ein

Frequenzgang des Lenksystems (10) mit einem charakteristischen Frequenzgang des Lenksystems (10) verglichen wird.

1 1 . Verfahren nach Anspruch 10, wobei ein Amplitudengang des Lenksystems (10) mit einem charakteristischen Amplitudengang des Lenksystems (10) verglichen wird.

12. Verfahren nach Anspruch 10 oder 1 1 , wobei ein Phasengang des Lenksystems (10) mit einem charakteristischen Phasengang des Lenksystems (10) verglichen wird.

13. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei ein Dämpfungsfaktor der Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) des

Lenksystems (10) mit einem Dämpfungsfaktor der charakteristischen Schwingungen verglichen wird.

14. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei eine Resonanzfrequenz der Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) des Lenksystems (10) mit einer Resonanzfrequenz der charakteristischen Schwingungen verglichen wird.

15. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei zum Vergleichen der ermittelten Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) mit hinterlegten, charakteristischen Schwingungen des lenkradnahen Bereiches (22) eine Fourier-Transformation von erfassten Daten des lenkradnahen Bereichs (22) und/oder des lenkradfernen Bereichs (24) durchgeführt wird.

16. Verfahren nach Anspruch 15, wobei die erfassten Daten den Drehwinkel des lenkradnahen (22) und/oder des lenkradfernen (24) Bereichs umfassen.