Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (WO2018086760) PICK-UP CLAW FOR A HEAVY-DUTY VEHICLE, IN PARTICULAR FOR A SLAG TRANSPORTER
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Patentansprüche

Aufnahmeklaue für ein Schwerlastfahrzeug, insbesondere für ein Schwerlastfahrzeug (1 ) zum Transport von Werkstoffen und/oder Abfallstoffen in einem Transportbehälter (10), wobei die Aufnahmeklaue (20) eine Aufnahmeöffnung (23) aufweist, in welche ein Aufnahmeelement (11 ) des Transportbehälters (10) aufnehmbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmeklaue (20) ein erstes Klauenelement (21a) und ein zweites Klauenelement (21 b) besitzt, wobei die beiden Klauenelemente (21a, 21 b) zur Veränderung des Aufnahmewinkels der Aufnahmeöffnung (23) zueinander relativ beweglich sind, und dass mindestens ein Klauenelement (21 b) von einer Betätigungseinrichtung (25) zur Durchführung der Relativbewegung zwischen den beiden Klauenelementen (21a, 21 b) beaufschlagt ist.

Aufnahmeklaue nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass ein Klauenelement (21a) der Aufnahmeklauen (20) unbeweglich und das andere Klauenelement (21 b) beweglich in der Aufnahmeklaue (20) angeordnet ist, wobei das bewegliche Klauenelement (21 b) von der Betätigungseinrichtung (25) beaufschlagt ist.

Aufnahmeklaue nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Betätigungseinrichtung (25) für das oder die beweglichen Klauenelemente (21 a, 21 b) selbsthemmend ausgebildet ist.

Aufnahmeklaue nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Betätigungseinrichtung (25) einen Kniehebel (26) mit zwei Hebelarmen (26a, 26b) aufweist, dass ein Ende (26a') des ersten Hebelarms (26a) beweglich mit dem beweglichen Klauenelement (21 b) verbunden ist, und dass ein Ende (26b1) des zweiten Hebelarms (26b) des Kniehebels (26) drehbar in der Aufnahmeklaue (20) angeordnet ist, und dass min- destens einer der Hebelarme (26a, 26b) des Kniehebels (26) von einem Betätigungsorgan (27) der Betätigungseinrichtung (25) beaufschlagt ist, so dass durch eine Betätigungsbewegung dieses Betätigungsorgans (27) eine Bewegung des beweglichen Klauenelements (21 b) zwischen einer Ge- schlossen-Stellung und einer Offen-Stellung bewirkbar ist.

Aufnahmeklaue nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Kniehebel (26) in der Geschlossen-Stellung der Aufnahmeklaue (20) in dieser überstreckt angeordnet ist.

Aufnahmeklaue nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Klauenelemente (21 a, 21 b) durch ein Gelenk (24) verschwenkbar miteinander verbunden sind.

Aufnahmeklaue nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens ein Klauenelement (21a, 21 b) in einer Führung (61 ) der Aufnahmeklaue (20) verschiebbar angeordnet ist.

Schwerlastfahrzeug, insbesondere zum Transport von Werkstoffen und/oder Abfallstoffen in einem Transportbehälter (10), welches eine Kippeinrichtung (3) mit einer Aufnahmeklaue (20) besitzt, in welche ein Transportbehälter (10) aufnehmbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass die oder mindestens eine der Aufnahmeklauen (20) gemäß einem der Ansprüche 1 bis 7 ausgebildet ist.

9. Schwerlastfahrzeug nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Schwerlastfahrzeug (1 ) mindestens ein Verriegelungselement (5) aufweist, welches mit einer komplementären Verriegelungsaufnahme (50; 50a-50d, 50e', 50e", 50f , 50f") des Transportbehälters (10) zusammenwirkt.

Schwerlastfahrzeug nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass das oder mindestens eines der Verriegelungselemente (5) des Schwerlastfahrzeugs (1 ) in die komplementäre Verriegelungsaufnahme (50; 50a-50d, 50e', 50e", 50f, 50f") des Transportbehälters (10) hineinbewegbar ist.