Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (WO2007093434) METHOD FOR PRODUCTION OF ENERGY BY CONVERSION OF MASS INTO ENERGY
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Patentansprüche

1. Verfahren zur Energiegewinnung durch Umwandlung von Masse in Energie, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein
Relikt eines Mini-Schwarzen Loches, z.B. ein LXD-BH-Relic (large extra dimension black hole relic) mit gewöhnlichen massebehafteten Teilchen, insbesondere mit Molekülen,
Atomen, Atomteilchen bzw. mit Hawking-Strahlung oder
deren primären, sekundären oder tertiären
Zerfallsprodukten zur Kollision gebracht wird, wodurch das Relikt des Mini-Schwarzen Loches, z.B. das LXD-BH- Relic, aus seinem stabilen Zustand in einen angeregten instabilen Zustand überführt wird, aus dem es unter
Emission von Hawking-Strahlung wieder in den stabilen
Zustand übergeht, wobei die emittierte Hawking-Strahlung oder ihre primären, sekundären oder tertiären
Zerfallsprodukte direkt oder mittels eines Konverters, bspw. Fotozellen oder Brennstoffzellen, in speicherbare oder potentielle Energie, in Strom, Licht, Wärme oder in kinetische Energie bzw. Strömung umgewandelt wird.

2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass
Relikte von Min-Schwarzen Löchern, z. B. LXD-BH-Relics, einzeln oder in Gruppen oder Strahlen, bzw. die dadurch emittierte nieder- oder hochenergetische,
monochromatische oder nichtmonochromatische Teilchen-,
Antiteilchen-, Photonen-, Vektor-, Bosonen- bzw.
Ionenstrahlen aus der Hawking- Strahlung oder ihren
primären, sekundären oder tertiären Zerfallsprodukten
durch elektromagnetische Felder, Rückstoß, durch Spiegel etc. in Speicherringen oder Beschleunigern, oder in gewöhnlicher Materie hergestellt, manipuliert, fixiert oder genutzt werden.

3. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass das Relikt des Mini-Schwarze Loches, z.B. ein LXD-BH-Relic, durch elektromagnetische
Felder, beispielsweise in Penning- oder Paulfallen oder in Speicherringen, Kristallen, Plasmen, Fluiden,
Kunststoffen, Polymeren, Gas, Glas oder biologischen bzw. organischen Materialien manipulierbar ist.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass das Relikt des Mini- Schwarzen Loches, z.B. ein LXD-BHs-Relics, bzw. die
dadurch emittierte Hawking- Strahlung oder ihre primären, sekundären oder tertiären Zerfallsprodukte durch
Diffusion, Drift, Strömung in einem Festkörper, einem
Plasma, Fluid, Gas, Polymer, Glas, Kunststoff oder
sonstiger, auch organischer bzw. biologischer Materie
durch Stöße oder Felder eingefangen wird.

5. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass als massebehaftete Teilchen radioaktive Teilchen verwendet werden.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass das Relikt des Mini- Schwarzen Loches, z. B. ein LXD-BH-Relics, lokal fixiert wird und die massebehafteten Teilchen darauf zu
beschleunigt und zur Reaktion mit dem Relikt gebracht werden.

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass das Relikt des Mini- Schwarzen Loches, z. B. ein LXD-BH-Relics in inverser
Kinematik auf die massebehafteten Teilchen oder auf
andere Relikt von Mini-Schwarzen Löchern, deren Hawking- Strahlung oder deren primären, sekundären oder tertiären Zerfallsprodukte zu bewegt werden.

8. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass das Relikt des Mini- Schwarzen Loches, z. B. ein LXD-BH-Relics im Collider- Modus auf einen Strahl von oder einzelne massebehaftete Teilchen zu bewegt wird.

9. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass Spiegel bzw. Linsen und
ebensolche Systeme zur Bündelung, Reflektion,
Transmission, Fokussierung, Zerstreuung, Speicherung, oder Weiterleitung für Rückstoß-Relikte von Mini- Schwarzen Löchern, z.B. LXD-BH-Relics, bzw.
Hawkingstrahlung oder deren primären, sekundären oder tertiären Zerfallsprodukte verwendet werden, mittels
welcher die Rückstoß-Relikte, bzw. die emittierte
Hawking-Strahlung oder ihre primären, sekundären oder tertiären Zerfallsprodukte räumlich gleich- oder
ausgerichtet bzw. umgelenkt, fokussiert oder
transmittiert, weitergeleitet oder gespeichert werden.

10. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass aus den Relikten von Mini- Schwarzen Löcher, z.B. aus LXD-BH-Relics, bzw. aus deren Hawking-Strahlung oder aus deren primären, sekundären oder tertiären Zerfallsprodukten ein Nieder- oder
Hochenergie-Laserstrahl erzeugt ist.

11. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass aus den Relikten von Mini- Schwarzen Löcher, z.B. aus LXD-BH-Relics, bzw. aus deren Hawking-Strahlung oder aus deren primären, sekundären
oder tertiären Zerfallsprodukten ein Niederenergie- oder Hochenergie-Schneidstrahl, zur Verwendung in
Maschinenbau, Medizin und dgl. erzeugt ist.

12. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass aus den Relikten von Mini- Schwarzen Löcher, z.B. aus LXD-BH-Relics, bzw. oder deren Hawking-Strahlung oder deren aus ihren primären,
sekundären oder tertiären Zerfallsprodukten ein
Hochenergie- Antrieb, auch für Raumfahrzeuge, erzeugt
ist .

13. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass aus den Relikten von Mini- Schwarzen Löcher, z.B. aus LXD-BH-Relics, bzw. aus deren Hawking-Strahlung oder aus deren primären, sekundären
oder tertiären Zerfallsprodukten Heizungen,
Heizkraftwerke, Blockkraftwerke mit oder ohne Kraft- Wärme-Kopplung entwickelt erzeugt sind.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,
dadurch gekennzeichnet, dass aus den Relikten von Mini- Schwarzen Löcher, z.B. aus LXD-BH-Relics, bzw. aus deren Hawking-Strahlung oder aus deren primären, sekundären
oder tertiären Zerfallsprodukten Werkzeuge oder
Kraftwerke erzeugt sind, welche mit gepulster oder
kontinuierlicher Energie oder Teilchenstrahlung arbeiten.