Pesquisa nas coleções internacionais e nacionais de patentes
Algum conteúdo deste aplicativo está indisponível no momento.
Se esta situação persistir, por favor entre em contato conoscoFale conosco & Contato
1. (DE102012209305) Verfahren und Vorrichtung zur Kontrolle bzw. Korrektur eines Direktdrucks auf Behältern mit reliefartiger Oberflächenkontur
Nota: O texto foi obtido por processos automáticos de reconhecimento ótico de caracteres.
Para fins jurídicos, favor utilizar a versão PDF.

Ansprüche  



1.  Verfahren ( 20) zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) mit reliefartiger Oberflächenkontur ( 3), wobei die reliefartige Oberflächenkontur ( 3) mindestens teilweise bedruckt wird ( 24), dadurch gekennzeichnet, dass der auf die reliefartige Oberflächenkontur ( 3) aufgebrachte Direktdruck ( 2) hinsichtlich seiner Qualität und/oder Lage mit einer Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) kontrolliert wird ( 21, 2528).
 
2. Verfahren ( 20) zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach Anspruch 1, wobei Konturmerkmale der reliefartigen Oberflächenkontur ( 3) und/oder Bedruckungsmerkmale des Direktdrucks ( 2) in der Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) erfasst ( 21, 25, 26) und korreliert ( 27) werden.
 
3. Verfahren ( 20) zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach Anspruch 2, wobei die Behälter ( 1) vor der Bedruckung ( 24) mit Haltevorrichtungen lagefest verbunden werden, wobei insbesondere die Konturmerkmale der reliefartigen Oberflächenkontur ( 3) vor der Bedruckung erfasst werden ( 21) und die Bedruckungsmerkmale nach der Bedruckung ( 25, 26) erfasst werden.
 
4. Verfahren ( 20) zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche, wobei der Direktdruck ( 2) nach der Kontrolle mit einem Korrekturdruck korrigiert wird.
 
5. Verfahren ( 20) zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche, wobei zur Kalibrierung des Direktdrucks ( 2) ein Korrektursignal von der Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) zu einer Direktdruckvorrichtung ( 5) übermittelt wird ( 28).
 
6. Verfahren ( 20) zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche, wobei der Direktdruck ( 2) sequentiell durch Druckköpfe ( 5 C, 5 M, 5 Y, 5 S, 5 W) mit unterschiedlichen Druckfarben erfolgt und zwischen wenigstens zwei Druckköpfen ( 5 C, 5 M, 5 Y, 5 S, 5 W) ein Zwischenergebnis des Direktdrucks ( 2) kontrolliert wird und/oder nach dem Drucken aller Druckfarben das Gesamtergebnis kontrolliert wird.
 
7.  Verfahren ( 20) zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche, wobei Teilflächen ( 16) der reliefartigen Oberflächenkontur ( 3) mit einer zur Grundform ( 19) des Behälters ( 1) schrägen Tangente senkrecht auf eine Inspektionsachse (B) ausgerichtet werden.
 
8. Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens nach Anspruch 1 für die Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) mit einer reliefartiger Oberflächenkontur ( 3), umfassend eine Direktdruckvorrichtung ( 5) zur mindestens teilweisen Bedruckung der reliefartigen Oberflächenkontur ( 3), dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung mindestens eine Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) zur Überprüfung des Direktdrucks ( 2) hinsichtlich seiner Qualität und/oder Lage aufweist.
 
9. Vorrichtung zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) nach Anspruch 8, wobei die Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) eine Erkennungseinheit ( 4) für reliefartige Oberflächenkonturen ( 3) und/oder eine Triangulationseinheit umfasst.
 
10. Vorrichtung zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) nach einem der Ansprüche 8 oder 9, wobei die Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) mindestens eine Kamera umfasst, wobei die Kamera insbesondere dazu geeignet ist, Bedruckungsmerkmale des Direktdrucks ( 2) und/oder Konturmerkmale der reliefartigen Oberflächenstruktur ( 3) zu erkennen.
 
11. Vorrichtung zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) nach wenigstens einem der Ansprüche 8–10, wobei die Behälter ( 1), die Direktdruckvorrichtung ( 5) und/oder die Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) schwenkbar angeordnet ist.
 
12. Vorrichtung zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) nach wenigstens einem der Ansprüche 8–11, wobei die Inspektionsvorrichtung ( 4, 6, 9) mindestens eine Schichtdickenmessvorrichtung umfasst, die insbesondere dazu geeignet ist, die Dicke mindestens einer Farbschicht zu messen.
 
13. Vorrichtung zur Kontrolle eines Direktdrucks ( 2) nach wenigstens einem der Ansprüche 8–12, wobei Haltevorrichtungen dazu vorgesehen sind, die Behälter ( 1) lagefest aufzunehmen.
 
14.  Verfahren zur Korrektur eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) mit reliefartiger Oberflächenkontur ( 3), wobei die reliefartige Oberflächenkontur ( 3) mindestens teilweise mit einer Direktdruckvorrichtung ( 5) bedruckt wird ( 24), dadurch gekennzeichnet, dass der Direktdruck ( 2) nach einer Kontrolle durch Aufbringen eines Korrekturdrucks und/oder durch Entfernen von auf dem Behälter ( 2) aufgebrachter Druckfarbe korrigiert wird.
 
15. Verfahren zur Korrektur eines Direktdrucks ( 2) nach Anspruch 14, wobei der Korrekturdruck mit einer separaten Korrekturdruckvorrichtung ( 7) oder der Direktdruckvorrichtung ( 5) auf den Behälter ( 1) aufgebracht wird.
 
16. Verfahren zur Korrektur eines Direktdrucks ( 2) nach Anspruch 14 oder 15, wobei der Direktdruck ( 2) bereichsweise ausgehärtet wird und nicht-ausgehärtete Bereiche korrigiert werden.
 
17. Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens nach Anspruch 14 für die Korrektur eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) mit einer reliefartiger Oberflächenkontur ( 3), umfassend eine Direktdruckvorrichtung ( 5) zur mindestens teilweisen Bedruckung der reliefartigen Oberflächenkontur ( 3), dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung eine Korrekturvorrichtung umfasst, die dazu ausgebildet ist, den Direktdruck ( 2) nach einer Kontrolle zu korrigieren.
 
18. Vorrichtung zur Korrektur eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach Anspruch 17, wobei die Korrekturvorrichtung die Direktdruckvorrichtung ( 5), eine Korrekturdruckvorrichtung ( 7) und/oder eine Vorrichtung ( 30) zum Entfernen von auf dem Behälter ( 1) aufgebrachter Druckfarbe ist.
 
19. Vorrichtung zur Korrektur eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach Anspruch 17 oder 18, wobei die Vorrichtung eine Transportweiche umfasst.
 
20.  Vorrichtung zur Korrektur eines Direktdrucks ( 2) auf Behältern ( 1) nach wenigstens einem der Ansprüche 17–19, wobei die Vorrichtung ein Karussell ( 12) mit einer ungeraden Anzahl von Behälterhalterungen aufweist.