이 애플리케이션의 일부 콘텐츠는 현재 사용할 수 없습니다.
이 상황이 계속되면 다음 주소로 문의하십시오피드백 및 연락
1. (WO2019048562) SEALING DEVICE AND METHOD FOR THE MAINTENANCE OF AN ASSEMBLY
유의사항: 이 문서는 자동 광학문자판독장치(OCR)로 처리된 텍스트입니다. 법률상의 용도로 사용하고자 하는 경우 PDF 버전을 사용하십시오

Patentansprüche

Dichtungsvorrichtung (100) zur Abdichtung zwischen zwei Räumen und/oder zwischen zwei Objekten, wobei die Dichtungsvorrichtung (100) Folgendes umfasst:

einen Grundkörper (102), welcher eine Dichtungslage (104) der

Dichtungsvorrichtung (100) bildet oder umfasst;

eine in dem Grundkörper (102) ausgebildete Aufnahmeöffnung

(114);

ein in der Aufnahmeöffnung (114) angeordnetes oder anorden- bares Einsetzelement (116).

Dichtungsvorrichtung (100) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsetzelement (116) als ein Filterelement ausgebildet ist und/oder ein Filterelement umfasst.

Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsetzelement (116) als ein Rest- riktorelement oder ein Messelement, insbesondere eine Messblende, ausgebildet ist und/oder ein Restriktorelement oder ein Messelement, insbesondere eine Messblende, umfasst.

Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsetzelement (116) als ein Ventilelement (130) ausgebildet ist und/oder ein Ventilelement (130) umfasst.

Dichtungsvorrichtung (100) nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsetzelement (116) ein als Umbrellaventil (132) ausgebildetes Ventilelement (130) umfasst oder als Umbrellaventil (132) ausgebildet ist.

6. Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsetzelement (116) formschlüssig und/oder kraftschlüssig und/oder beschädigungsfrei lösbar an dem Grundkörper (102) festlegbar ist, beispielsweise mittels einer Rastverbindung und/oder einer Clipsverbindung.

7. Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsetzelement (116) ein Kunststoffbauteil, insbesondere ein Spritzguss-Kunststoffbauteil, ist oder umfasst.

8. Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsetzelement (116) eine oder mehrere Durchtrittsöffnungen (120) umfasst.

9. Dichtungsvorrichtung (100) nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die eine oder die mehreren Durchtrittsöffnungen (120) des Einsetzelements (116) einen Querschnitt aufweisen, welcher um einen Faktor von mindestens ungefähr 5, insbesondere mindestens ungefähr 20, beispielsweise mindestens ungefähr 50, kleiner ist als ein Querschnitt der Aufnahmeöffnung (114).

10. Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper (102) der Dichtungsvorrichtung (100) zumindest abschnittsweise ringförmig ausgebildet ist und eine Hauptöffnung (110) der Dichtungsvorrichtung (100) umgibt.

11. Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 10,

dadurch gekennzeichnet, dass die Dichtungsvorrichtung (100) eine Flachdichtung (112), insbesondere zur Abdichtung in einem Gehäuse einer Vakuumpumpe oder Hydraulikpumpe, ist.

12. Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 11,

dadurch gekennzeichnet, dass die Dichtungsvorrichtung (100) mehrere identisch ausgebildete oder voneinander verschiedene Aufnahmeöffnungen (114) und/oder Einsetzelemente (116) umfasst.

13. Dichtungsvorrichtung (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Dichtungsvorrichtung (100) mehrere unterschiedliche Einsetzelemente (116) umfasst, welche wahlweise und/oder alternativ zueinander in derselben Aufnahmeöffnung (114) anordenbar sind.

14. Hydraulikpumpe, umfassend eine oder mehrere Dichtungsvorrichtungen (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 13.

15. Verfahren zum Warten einer Baugruppe, welche mehrere mittels mindestens einer Dichtungsvorrichtung (100) abgedichtete Bauteile sowie ein oder mehrere Funktionselemente umfasst, wobei das Verfahren Folgendes umfasst:

Zerlegen der Baugruppe in mehrere Bauteile;

Ersetzen der zwischen den mehreren Bauteilen angeordneten Dichtungsvorrichtung (100), wobei zugleich ein in der Dichtungsvorrichtung (100) angeordnetes und als Funktionselement dienendes Einsetzelement (116) ersetzt wird.