이 애플리케이션의 일부 콘텐츠는 현재 사용할 수 없습니다.
이 상황이 계속되면 다음 주소로 문의하십시오피드백 및 연락
1. (WO2019029881) TANK DEVICE FOR EXHAUST GAS POST-TREATMENT SYSTEM
유의사항: 이 문서는 자동 광학문자판독장치(OCR)로 처리된 텍스트입니다. 법률상의 용도로 사용하고자 하는 경우 PDF 버전을 사용하십시오

Ansprüche

1. Tankeinrichtung (1) für ein Abgasnachbehandlungssystem einer Brennkraftmaschine, insbesondere eines Kraftfahrzeugs, mit einem Tank (5) zur Aufbewahrung und Bereitstellung eines flüssigen Abgasnachbehandlungsmittels und mit einem in/an dem Tank (5) angeordneten Entnahmemodul (8), das zumindest eine ansteuerbare Fördereinrichtung (12) für das

Abgasnachbehandlungsmittel, zumindest ein einer Saugseite der

Fördereinrichtung (12) zugeordnetes Filterelement (11) und wenigstens eine Heizeinrichtung (16) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die

Heizeinrichtung (16) eine an einen Kühlwasserkreislauf (18) der

Brennkraftmaschine anschließbare/angeschlossene Kühlwasserleitung (18) aufweist, die derart an dem Entnahmemodul (8) befestigt ist, dass sie abschnittsweise der Fördereinrichtung (12) zugeordnet ist und abschnittsweise oberhalb der Fördereinrichtung (12) durch den Tank (5) führt.

2. Tankeinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Entnahmemodul (8) ein Trägerelement (9) aufweist, an welchem die

Fördereinrichtung (12) und die Kühlwasserleitung (17) befestigt sind, wobei das Trägerelement (9) eine Tanköffnung (7) in einer Seitenwand oder im Boden (6) des Tanks (5) verschließt.

3. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement (9) durch eine Verbindung an dem Tank (5) befestigt ist, die nur durch Zerstörung lösbar ist.

4. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement (9) mit dem Tank (5) verschweißt ist.

5. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement (9) einstückig mit dem Tank (5) ausgebildet ist.

6. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Filterelement (11) und/oder die Fördereinrichtung (12) austauschbar an dem Trägerelement (9) befestigt sind.

7. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Kühlwasserleitung (17) zumindest ein ansteuerbares Kühlwasserventil (19) zugeordnet ist, wobei das Kühlwasserventil (19) an dem Trägerelement (9) befestigt ist.

8. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass als zusätzliche Komponenten an dem Trägerelement (9) wenigstens ein ansteuerbares Ventil, zumindest ein Sensor (15), insbesondere Drucksensor, Temperatursensor, Konzentrationssensor und/oder

Füllstandsensor, angeordnet und insbesondere austauschbar gehalten sind.

9. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass nur eine elektrische Anschlussschnittstelle (20) an dem Trägerelement (9) für die Fördereinrichtung (12), das Kühlwasserventil (19) und optional für einen oder mehrere Sensoren (15) angeordnet ist.

10. Tankeinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Kühlwasserleitung (17) und eine

Abgasnachbehandlungsmittelleitung, insbesondere eine in den Tank (5) führende Rücklaufleitung (22) für das Abgasnachbehandlungsmittel, durch einen gemeinsamen Wärmetauscher (21) führen.