このアプリケーションの一部のコンテンツは現時点では利用できません。
このような状況が続く場合は、にお問い合わせくださいフィードバック & お問い合わせ
1. (WO2019063501) OPERATING ATTACHMENT
注意: このテキストは、OCR 処理によってテキスト化されたものです。法的な用途には PDF 版をご利用ください。

P A T E N T A N S P R Ü C H E

1. Betätigungsaufsatz (1 ) zur Anordnung auf einem vorgebbaren Schaltgerät (2) und zum Betätigen eines schwenkbaren Schaltgeräteknebels (3) des Schaltgeräts (2), wobei der Betätigungsaufsatz (1 ) ein einseitig offenes Gehäuse (4) zum

Aufsetzen auf das Schaltgerät (2) aufweist, wobei der Betätigungsaufsatz (1 ) einen Handbetätigungsteil (13) aufweist, wobei der Handbetätigungsteil (13) an einer drehbaren Welle (6) des Betätigungsaufsatzes (1 ) angeordnet ist, wobei an der Welle (6) ein Einschaltfortsatz (7) zum Verschwenken des Schaltgeräteknebels (3) in eine erste Schwenkrichtung angeordnet ist, wobei an der Welle (6) ein

Ausschaltfortsatz (8) zum Verschwenken des Schaltgeräteknebels (3) in eine, der ersten Schwenkrichtung entgegen gesetzte zweite Schwenkrichtung angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Gehäuse (4) ein Gehäuseanschlag (9) zum Kontakt mit einer Anschlagkante (10) des Ausschaltfortsatzes (8) angeordnet ist, und dass der Ausschaltfortsatz (8) derart federnd nachgiebig ausgebildet ist, dass dieser bei einer Belastung mit einer vorgebbaren, in Richtung des

Handbetätigungsteils (13) und parallel zur Drehachse der Welle (6) wirkenden, ersten Kraft zum Kontakt mit dem gehäusefesten Gehäuseanschlag (9) verbogen wird.

2. Betätigungsaufsatz (1 ) nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass der Ausschaltfortsatz (8) mittels eines Verbindungsbereiches (1 1 ) mit der Welle (6) verbunden ist, und dass der Verbindungsbereich (1 1 ) entsprechend federnd nachgiebig ausgebildet ist.

3. Betätigungsaufsatz (1 ) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch

gekennzeichnet, dass der Ausschaltfortsatz (8) aus einem Kunststoff gebildet ist.

4. Betätigungsaufsatz (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch

gekennzeichnet, dass der die vorgebbare Verbiegung des Ausschaltfortsatzes (8) reversibel ist.

5. Betätigungsaufsatz (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Ausschaltfortsatz (8) einen

Schaltgeräteknebelbetätigungsbereich (12) aufweist, und dass der

Schaltgeräteknebelbetätigungsbereich (12) abgeschrägt ausgebildet ist, um bei der Betätigung des Schaltgeräteknebels (3) die erste Kraft zu erzeugen.

6. Betätigungsaufsatz (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Ausschaltfortsatz (8) und der Einschaltfortsatz (7) einstückig ausgebildet sind.

7. Betätigungsaufsatz (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Handbetätigungsteil (13) als Drehknopf (5) ausgebildet ist.

8. System aus einem Schaltgerät (2), insbesondere einem Schutzschalter oder Lasttrennschalter, und einem Betätigungsaufsatz (1 ) nach einem der

Ansprüche 1 bis 7.