このアプリケーションの一部のコンテンツは現時点では利用できません。
このような状況が続く場合は、にお問い合わせくださいフィードバック & お問い合わせ
1. (WO2019063243) MODULE SET FOR MAKING CIRCUIT BREAKERS
注意: このテキストは、OCR 処理によってテキスト化されたものです。法的な用途には PDF 版をご利用ください。

Patentansprüche

1. Modulsatz (1) für den Bau von Leistungsschaltern (100), der Modulsatz (1) umfassend

- einen Schalteinheitstyp baugleicher Schalteinheiten (3) ,

- wenigstens einen Schalteinheitssockeltyp baugleicher

Schalteinheitssockel (5, 7), die jeweils mit einer Schalteinheit (3) verbindbar sind, und

- wenigstens einen Schalteinheitssockeladaptertyp baugleicher Schalteinheitssockeladapter (9, 10), die jeweils mit einer

Schalteinheit (3) und einem Schalteinheitssockel (5, 7) verbindbar sind.

2. Modulsatz (1) nach Anspruch 1,

gekennzeichnet durch mehrere Schalteinheitssockeladapterty-pen, wobei die Schalteinheitssockeladapter (9, 10) unterschiedlicher Schalteinheitssockeladaptertypen unterschiedliche Längen aufweisen.

3. Modulsatz (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Schalteinheitssockeladapter (9, 10) jeweils lösbar mit einer Schalteinheit (3) und/oder mit einem Schalteinheitssockel (5, 7) verbindbar sind .

4. Modulsatz (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Schalteinheiten (3) jeweils einen ersten Nennstromkontakt (51), ein mit dem ersten

Nennstromkontakt (51) elektrisch verbundenes stiftartiges erstes Lichtbogenkontaktstück (53) , einen zweiten Nennstromkontakt (55) und ein mit dem zweiten Nennstromkontakt (55) elektrisch verbundenes hohles zweites Lichtbogenkontaktstück (57) aufweisen.

5. Modulsatz (1) nach Anspruch 4,

gekennzeichnet durch einen ersten Schalteinheitssockeltyp baugleicher erster Schalteinheitssockel (5), die jeweils zum Tragen des ersten Nennstromkontakts (51) und des ersten Lichtbogenkontaktstücks (53) einer Schalteinheit (3) ausgebildet sind, und einen zweiten Schalteinheitssockeltyp baugleicher zweiter Schalteinheitssockel (7), die jeweils zur bewegbaren Lagerung des zweiten Nennstromkontakts (55) und des zweiten Lichtbogenkontaktstücks (57) einer Schalteinheit (3) ausgebildet sind.

6. Modulsatz (1) nach Anspruch 5,

dadurch gekennzeichnet, dass die Schalteinheitssockeladap-ter (9, 10) jeweils ein erstes Schalteinheitssockeladapteren-de (67), das zum Tragen des ersten Nennstromkontakts (51) und des ersten Lichtbogenkontaktstücks (53) einer Schalteinheit (3) ausgebildet ist, und ein zweites Schalteinheitsso-ckeladapterende (69), das mit einem ersten Schalteinheitsso-ekel (5) verbindbar ist, aufweisen.

7. Modulsatz (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch einen Kettentyp baugleicher kinematischer Ketten (11) zum Verbinden eines Antriebs (37) eines Leistungsschalters (100) mit wenigstens einem bewegbaren Schaltelement einer Schalteinheit (3) .

8. Modulsatz (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch mehrere Unterbrechereinheitsröhrentypen jeweils baugleicher Unterbrechereinheitsisolatorröhren (13, 14, 15), die jeweils zur Aufnahme einer Unterbrechereinheit (31, 32, 33) ausgebildet sind, die entweder eine Schalteinheit (3) und wenigstens einen Schalteinheitssockel (5, 7) oder eine Schalteinheit (3) , wenigstens einen Schaltein-heitssockel (5, 7) und wenigstens einen Schalteinheitsso-ckeladapter (9, 10) aufweist.

9. Modulsatz (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch einen Verbindungsgehäusetyp baugleicher Verbindungsgehäuse (17), die jeweils zum Verbinden zweier Unterbrechereinheiten (31, 32, 33) eines Leistungsschalters (100) ausgebildet sind.

10. Modulsatz (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch einen Einschaltwiderstandstyp baugleicher Einschaltwiderstände (19), wenigstens einen Einschaltwi-derstandssockeltyp baugleicher Einschaltwiderstandsso-ekel (21, 23), die jeweils mit einem Einschaltwiderstand (19) verbindbar sind, und wenigstens einen Einschaltwiderstandsso-ckeladaptertyp baugleicher Einschaltwiderstandssockeladap-ter (24, 25), die jeweils mit einem Einschaltwiderstand (19) und einem Einschaltwiderstandssockel (21, 23) verbindbar sind.

11. Modulsatz (1) nach Anspruch 10,

gekennzeichnet durch mehrere Einschaltwiderstandssockeladap-tertypen, wobei die Einschaltwiderstandssockeladapter (24, 25) unterschiedlicher Einschaltwiderstandssockeladaptertypen unterschiedliche Längen aufweisen.

12. Modulsatz (1) nach Anspruch 10 oder 11,

dadurch gekennzeichnet, dass die Einschaltwiderstandsso-ckeladapter (24, 25) jeweils lösbar mit einem Einschaltwiderstand (19) und/oder mit einem Einschaltwiderstandssockel (21, 23) verbindbar sind.

13. Modulsatz (1) nach einem der Ansprüche 10 bis 12,

gekennzeichnet durch mehrere Widerstandsröhrentypen jeweils baugleicher Einschaltwiderstandsisolatorröhren (27, 28, 29), die jeweils zur Aufnahme einer Einschaltwiderstandseinheit ausgebildet sind, die entweder einen Einschaltwiderstand (19) und wenigstens einen Einschaltwiderstandssockel (21, 23) oder einen Einschaltwiderstand (19), wenigstens einen Einschaltwiderstandssockel (21, 23) und wenigstens einen Einschaltwider-standssockeladapter (24, 25) aufweist.

14. Leistungsschalter (100), der Module eines Modulsatzes (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche aufweist.