このアプリケーションの一部のコンテンツは現時点では利用できません。
このような状況が続く場合は、にお問い合わせくださいフィードバック & お問い合わせ
1. (WO2019048642) HEAT EXCHANGER DEVICE
注意: このテキストは、OCR 処理によってテキスト化されたものです。法的な用途には PDF 版をご利用ください。

Ansprüche

Wärmetauschvorrichtung zum Austausch von Wärmeenergie zwischen einem ersten Gasmassenstrom (10) und einem zweiten Gasmassenstrom (12), umfassend einen hocheffizienten Wärmetauscher (14) mit einer Mindesteffizienz von 75 %, eine in Flussrichtung des zweiten Gasmassenstroms (12) vor dem Wärmetauscher (14) angeordnete Druckveränderungsvorrichtung (18), die dazu ausgebildet ist, den Druck des zweiten Gasmassenstroms (12) zu verändern,

wobei der Druckunterschied zwischen dem ersten (10) und dem zweiten Gasmassenstrom (12) im Wärmetauscher (14) maximal 0,5 bar beträgt.

Wärmetauschvorrichtung nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet,

dass nach dem Wärmetauscher (14) eine weitere Druckveränderungsvorrichtung (20) angeordnet ist, die dazu ausgebildet ist, den Druck des zweiten Gasmassenstroms (12) auf Umgebungsdruck zu verändern.

Wärmetauschvorrichtung nach Anspruch 2,

dadurch gekennzeichnet,

dass die eine Druckveränderungsvorrichtung (18, 20) als Kompressor, insbesondere Verdichter, und die andere Druckveränderungsvorrichtung (20, 18) als Entspanner, insbesondere Turbine, ausgebildet ist.

Wärmetauschvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass eine in Flussrichtung des ersten Gasmassenstroms (10) vor und/oder nach dem Wärmetauscher (14) angeordnete Druckveränderungsvorrichtung (16, 17) vorgesehen ist, die dazu ausgebildet ist, den Druck des ersten Gasmassenstroms (10) zu verändern.

Wärmetauschvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass eine Druckveränderungsvorrichtung (20) des zweiten Gasmassenstroms (12) mit der anderen Druckveränderungsvorrichtung (18) des zweiten Gasmassenstroms (12), einer Antriebsvorrichtung (16) des ersten Gasmassenstroms (10) und/oder einer vor oder nach dem Wärmetauscher (14) angeordneten Druckveränderungsvorrichtung (16, 17) des ersten Gasmassenstroms (10) gekoppelt ist.

Wärmetauschvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass eine Entfeuchtungsvorrichtung zum Entfeuchten des ersten (10) und/oder zweiten Gasmassenstroms (12) vorgesehen ist.

Wärmetauschvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass eine Befeuchtungsvorrichtung zum Befeuchten des ersten (10) und/oder zweiten Gasmassenstroms (12) vorgesehen ist.

Wärmetauschvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Wärmetauscher (14) als Gegenstrom-Wärmetauscher ausgebildet ist.

Wärmetauschvorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Wärmetauscher (14) als Gegenstrom-Kanal-Wärmetauscher ausgebildet ist.

Verfahren zum Austausch von Wärmeenergie zwischen einem ersten Gasmassenstrom (10) und einem zweiten Gasmassenstrom (12), insbesondere mittels einer Wärmetauschvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, bei dem

der Druck eines zweiten Gasmassenstroms (12) verändert wird,

der zweite Gasmassenstrom (12) einem hocheffizienten Wärmetauscher (14) mit einer Mindesteffizienz von 75 % zugeführt wird, und

im Wärmetauscher (14) Wärmeenergie mit dem ersten Gasmassenstrom (10) austauscht, wobei der Druckunterschied zwischen dem ersten (10) und dem zweiten Gasmassenstrom (12) maximal 0,5 bar beträgt.

1 1 . Verfahren nach Anspruch 10,

dadurch gekennzeichnet,

dass der Druck des zweiten Gasmassenstroms (12) nach Verlassen des Wärmetauschers (14) auf Umgebungsdruck verändert wird.

12. Verfahren nach Anspruch 10 oder 1 1 ,

dadurch gekennzeichnet,

dass die Wärmeenergie zwischen dem ersten Gasmassenstrom (10) und dem zweiten Gasmassenstrom (12) ausschließlich durch den Wärmetauscher (14) ausgetauscht wird.