このアプリケーションの一部のコンテンツは現時点では利用できません。
このような状況が続く場合は、にお問い合わせくださいフィードバック & お問い合わせ
1. (DE102005013090) Cavity-wall tie e.g. for connection of outer shell with inner shell of wall, has anchorage part for anchorage in inner shell and in outer shell and center section with pressure loaded
注意: このテキストは、OCR 処理によってテキスト化されたものです。法的な用途には PDF 版をご利用ください。
Patentansprüche
1. Luftschichtanker für die Verbindung der Außenschale mit der Innenschale einer zweischaligen Wand im Hochbau, nach der Patentanmeldung 10 2005000939.5 dadurch gekennzeichnet, dass der Luftschichtanker ( 1) aus jeweils einem Verankerungsteil ( 2 und 3) für die Verankerung in der Innenschale ( 4) und in der Außenschale ( 5) und einem auf Druck belastbaren Mittelteil ( 6) besteht, und dass dieser Mittelteil ( 6) von einer Schraube ( 7) und einer Gewindehülse ( 8) gebildet wird.
2. Luftschichtanker nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Schraube ( 7) aus einer Normschraube ( 9) besteht.
3. Luftschichtanker nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Schraube ( 7) von einer Sechskantschraube ( 19) gebildet wird.
4. Luftschichtanker nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Schraube ( 7) und die Gewindehülse ( 8) gelenkig mit den jeweiligen Verankerungsteilen ( 2 oder 3) verbunden sind.
5. Luftschichtanker nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Schraube ( 7) und die Gewindehülse ( 8) über ein Gelenk ( 10) mit den jeweiligen Verankerungsteilen ( 2 oder 3) verbunden sind.
6. Luftschichtanker nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Gelenk ( 10) ein Verbindungsstift ( 11) oder eine Verbindungsschraube ( 12) angeordnet ist.
7. Luftschichtanker nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Verbindungsstift ( 11) oder die Verbindungsschraube ( 12) mit einem Abstützteil ( 13) verbunden ist.
8. Luftschichtanker nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Abstützteil ( 13) U-förmig ausgebildet ist.
9. Luftschichtanker nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Abstützteil ( 13) zwei Schenkel ( 14) mit jeweils einer Lagerbohrung ( 15) für die Aufnahme eines Verbindungsstifts ( 11) oder einer Verbindungsschraube ( 12) besitzt.
10. Luftschichtanker nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass das Abstützteil ( 13) mit einer Anlagefläche ( 16) versehen ist.
11. Luftschichtanker nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Anlagefläche ( 16) mit einer Befestigungsbohrung ( 17) versehen ist.
12. Luftschichtanker nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Schraube ( 7) mit dem Verbindungsstift ( 11) oder der Verbindungsschraube ( 12) verschweißt ist.
13. Luftschichtanker nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass der Verbindungsstift ( 11) oder die Verbindungsschraube ( 12) mit dem Kopf ( 20) einer Sechskantschraube ( 19) verschweißt ist.
14. Luftschichtanker nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Gewindehülse ( 8) eine Querbohrung ( 21) besitzt, über die sie mit einem Verbindungsstift ( 11) oder einer Verbindungsschraube ( 12) verbunden ist.
15. Luftschichtanker nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Gewindehülse ( 8) mit einem Verbindungsstift ( 11) oder einer Verbindungsschraube ( 12) verschweißt ist.
16. Luftschichtanker nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens ein Verankerungsteil ( 2 und/oder 3) Haftverformungen ( 22) besitzt.
17. Luftschichtanker nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Haftverformungen ( 22) als Durchbrüche ( 23) ausgebildet sind.
18. Luftschichtanker nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass die Durchbrüche ( 23) mit einem Kragen ( 24) versehen sind.
19. Luftschichtanker nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass die Gewindehülse ( 8) eine Sicht-Bohrung ( 25) besitzt.