Traitement en cours

Veuillez attendre...

PATENTSCOPE sera indisponible durant quelques heures pour des raisons de maintenance le mardi 27.07.2021 à 12:00 PM CEST
Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. DE000010350808 - Verfahren und Vorrichtung zum Messen eines Objektes mittels eines Koordinatenmessgerätes

Office
Allemagne
Numéro de la demande 10350808
Date de la demande 29.10.2003
Numéro de publication 000010350808
Date de publication 02.06.2005
Type de publication A1
CIB
G01B 11/03
GPHYSIQUE
01MÉTROLOGIE; TESTS
BMESURE DE LA LONGUEUR, DE L'ÉPAISSEUR OU DE DIMENSIONS LINÉAIRES ANALOGUES; MESURE DES ANGLES; MESURE DES SUPERFICIES; MESURE DES IRRÉGULARITÉS DES SURFACES OU CONTOURS
11Dispositions pour la mesure caractérisées par l'utilisation de moyens optiques
02pour mesurer la longueur, la largeur ou l'épaisseur
03en mesurant les coordonnées de points
CPC
G01B 11/03
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
BMEASURING LENGTH, THICKNESS OR SIMILAR LINEAR DIMENSIONS; MEASURING ANGLES; MEASURING AREAS; MEASURING IRREGULARITIES OF SURFACES OR CONTOURS
11Measuring arrangements characterised by the use of optical means
02for measuring length, width or thickness
03by measuring coordinates of points
Déposants WERTH MESSTECHNIK GMBH
Titre
(DE) Verfahren und Vorrichtung zum Messen eines Objektes mittels eines Koordinatenmessgerätes
Abrégé
(DE)

Die Erfindung bezieht sich auf eine Vorrichtung zum Messen eines Objektes bzw. dessen Oberfläche mittels eines Koordinatenmessgerätes, umfassend ein taktil ermittelndes mit dem Objekt wechselwirkendes Antastformelement, sowie Lage des Antastformelementes oder einer diesem unmittelbar zugeordneten Zielmarke umfassende optische Sensorik. Um eine dreidimensionale Lagebestimmung des Antastformelementes bei Minimierung von Messfehlern zu ermöglichen, wird vorgeschlagen, dass die optische Sensorik (30) einen Laserabstandssensor (34) und einen Bildverarbeitungssensor (32) umfasst, dass der Laserabstandssensor und der Bildverarbeitungssensor einen gemeinsamen optischen Strahlengang aufweisen, dass mittels des Laserabstandssensors und des Bildverarbeitungssensors die räumliche Lage des Abstandsformelementes unmittelbar oder mittels der Zielmarke (40) bestimmbar ist und dass mittels des Laserabstandssensors und/oder des Bildverarbeitungssensors unmittelbar die Oberfläche des Objektes messbar ist.

Également publié en tant que