Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020115597 - BORNES DE RACCORDEMENT À RESSORT

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

1. Federanschlussklemme (1) für einen Anschluss eines elektrischen Leiters (2), mit einer Stromschiene (100),

mit einer Klemmfeder (200),

mit einem Gehäuse (300),

mit einem Hebel (400),

bei der

die Stromschiene (100) und die Klemmfeder (200) und der Hebel (400) zumindest teilweise im Gehäuse (300) aufgenommen sind,

- der Hebel (400) innerhalb des Gehäuses (300) gelagert und zum Betätigen eines Klemmschenkels (210) der Klemmfeder (200) ausgebildet ist,

der Hebel (400) einen Betätigungsgriff (490) und einen ersten Steg (415) und einen zweiten Steg (425) aufweist,

der Betätigungsgriff (490) mit dem ersten Steg (415) und mit dem zweiten Steg (425) verbunden ist,

zwischen dem ersten Steg (415) und dem zweiten Steg (425) ein Zwischenraum (ZR) gebildet ist,

der Klemmschenkel (210) mit der Stromschiene (100) eine Klemmstelle (K) zum Klemmen des elektrischen Leiters (2) an der Stromschiene (100) bildet,

- das Gehäuse (300) ein erstes Gehäuseteil (340, 360) und ein zweites Gehäuseteil (340, 360) aufweist,

- das erste Gehäuseteil (340, 360) einen Gehäusesteg (380, 381) aufweist,

- der Gehäusesteg (380, 381) ein Befestigungselement (361, 343, 348) zur Befestigung am zweiten Gehäuseteil (340, 360) aufweist, und der Gehäusesteg (380, 381) den Zwischenraum (ZR) zwischen dem ersten Steg (415) und dem zweiten Steg (425) durchgreift.

2. Federanschlussklemme (1) nach Anspruch 1,

bei der

zumindest der Klemmschenkel (210) der Klemmfeder (200) den Zwischenraum (ZR) zwischen dem ersten Steg (415) und dem zweiten

Steg (425) durchgreift.

3. Federanschlussklemme (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei der

der Hebel (400) eine erste Lagerscheibe (410) aufweist, die am freien Ende des ersten Stegs (415) ausgebildet ist,

der Hebel (400) eine zweite Lagerscheibe (420) aufweist, die am freien Ende des zweiten Stegs (425) ausgebildet ist, und

der Hebel (400) mittels der ersten Lagerscheibe (410) und der zweiten Lagerscheibe (420) zumindest schwenkbar gelagert ist.

4. Federanschlussklemme (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei der

der Gehäusesteg (380, 381) im Bereich der Klemmfeder (200) eine Dicke aufweist, die einen Abstand von mindestens 4 mm zwischen der Klemmfeder (200) und einer berührbaren Außenfläche des Gehäuses (300) gewährleistet.

5. Federanschlussklemme (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei der

- der erste Steg (415) des Hebels (400) und/oder der zweite Steg (425) des Hebels (400) an dem Gehäusesteg (380, 381) geführt ist.

6. Federanschlussklemme (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei der

in einer Geschlossenstellung (GS) der erste Steg (415) des Hebels (400) und der zweite Steg (425) des Hebels (400) und der Gehäusesteg (380, 381) und Wandungen (341, 342) des Gehäuses (300) eine im Wesentlichen ebene Fläche und/oder überwiegend geschlossene Fläche bilden.

7. Federanschlussklemme (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei der

- das Befestigungselement (361, 343, 348) des Gehäusestegs (380, 381) als Rasthaken (361, 343) oder Hinterschnitt (348) ausgebildet ist, und das Befestigungselement (361, 343, 348) mit einem Rasthaken (367) oder Hinterschnitt (346, 347, 366) des zweiten Gehäuseteils (340, 360) zur Befestigung zusammenwirkt.

8. Federanschlussklemme (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei der

- der erste Steg (415) des Hebels (400) und/oder der zweite Steg (425) des Hebels (400) in einem Winkel zu einer Haupterstreckungsrichtung des Betätigungsgriffs (490) ausgebildet ist.

9. Federanschlussklemme (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, bei der

der Gehäusesteg (380, 381) eine Ausnehmung zur Aufnahme des Betätigungsgriffs (490) in Geschlossenstellung aufweist.