Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020115007 - DISPOSITIF DE CHAUFFAGE DE PRÉFORMES EN PLASTIQUE COMPRENANT UNE PLAQUE DE PROTECTION DESTINÉE À DES RAYONNEMENTS THERMIQUES

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

GEÄNDERTE ANSPRÜCHE

beim Internationalen Büro eingegangen am 21 April 2020 (21.04.2020)

1. Vorrichtung (1 ) zum Erwärmen von Kunststoffvorformlingen (10), wobei sich die

Kunststoffvorformlinge in einer vorgegebenen Längsrichtung erstrecken und einen ersten eine Öffnung aufweisenden Mündungsabschnitt (10a) einen sich an den Mündungsabschnitt anschließenden kragenartigen Tragring (10b) und einen dem Mündungsabschnitt gegenüberliegenden Bodenabschnitt (10c) aufweisen, mit einer Transporteinrichtung (2), welche die Kunststoffvorformlinge (10) entlang eines vorge gebenen Transportpfads transportiert, wobei die Transporteinrichtung (2) eine Vielzahl von Halteelementen (22) zum Halten der Kunststoffvorformlinge (10a) aufweist, und mit einer ersten Strahlungsvorrichtung (4), welche die Kunststoffvorformlinge (10) zu deren Erwärmung mit Strahlung und insbesondere mit Infrarotstrahlung beaufschlagt, wobei diese Strahlungsvorrichtung (4) wenigstens eine erste Strahlungseinrichtung (42) aufweist, welche die Strahlung auf die Kunststoffvorformlinge richtet und wobei die Vorrichtung (1 ) ein erstes Abschirmelement (6) aufweist, welches wenigstens teilweise die Strahlung von dem Mündungsabschnitt (10a) des Kunststoffvor formlings abhält

dadurch gekennzeichnet, dass

das Abschirmelement (6) wenigstens abschnittsweise in der Längsrichtung des Kunststoffvorformlings auf der Höhe des Tragrings (10a) angeordnet ist und das Abschirmelement (6) einen Fokussierabschnitt (62) aufweist, der die von der Strah lungseinrichtung ausgehende Strahlung wenigstens teilweise auf einen unterhalb des Tragrings (10b) liegenden Abschnitt des Kunststoffvorformlings lenkt.

2. Vorrichtung (1) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

das erste Abschirmelement (6) eine plattenartige Gestalt aufweist.

3. Vorrichtung (1) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)

das erste Abschirmelement (6) den Kunststoffvorformling bezüglich dessen Längs richtung (L) umgibt.

4. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Abschirmelement (6) in der Längsrichtung der Kunststoffvorformlinge (10) eine sich ändernde Dicke aufweist.

5. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

der Fokussierabschnitt (62) zwischen der ersten Strahlungseinrichtung (42) und dem Kunststoffvorformling angeordnet ist.

6. Vorrichtung (1) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Strahlungsvorrichtung (1) eine zweite Strahlungseinrichtung (44) aufweist, die in der Längsrichtung des Kunststoffvorformlings (L) benachbart zu der ersten Strah lungseinrichtung angeordnet ist.

7. Vorrichtung (1) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

der Fokussierabschnitt (62) ein gekrümmter Abschnitt des Abschirmelements (6) ist.

8. Vorrichtung (1) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

der Fokussierabschnitt (62) paraboiförmig ausgebildet ist.

9. Vorrichtung (1 ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

der Fokussierabschnitt (62) derart angeordnet ist, dass er die Strahlung in einen un mittelbar benachbart zu dem Tragring (10b) liegenden Bereich des Kunststoffvorform lings fokussiert.

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)

10. Vorrichtung (1 ) zum Erwärmen von Kunststoffvorformlingen (10) auf ein für eine Blas formung geeignetes Temperaturprofil, wobei sich die Kunststoffvorformlinge in einer vorgegebenen Längsrichtung (L) erstrecken und einen ersten eine Öffnung aufwei senden Mündungsabschnitt (10a) einen sich an den Mündungsabschnitt anschließenden kragenartigen Tragring (10b) und einen dem Mündungsabschnitt gegenüberliegenden Bodenabschnitt t (10c) aufweisen,

wobei die Vorrichtung eine Transporteinrichtung (2) zum Transport der Vorformlinge (10 ) entlang eines Transportweges (P) der Vorrichtung (1 ) aufweist, und wobei die Transporteinrichtung (2) jeweils mindestens ein Halteelement (22) zum Halten und Hantieren der Vorformlinge (10) tragen, wobei in einem Zwischenraum zwischen zwei, jeweils zur Hantierung eines Vorfomlings (1) vorgesehenen Halteelementen (22) ein, zwangsgeführt dem Transportweg der Vorformlinge (10) folgendes Abschir melement (6) angeordnet ist, das zumindest an einer Stirnseite einen Rezess zum wenigstens partiellen Umgriff eines in dem zu dem Rezess angrenzenden Handhabungsmittel (22) gehaltenen Vorformlings (10) aufweist

dadurch gekennzeichnet, dass

das Abschirmelement (6) derart angeordnet ist, dass ein Flächenbereich des Abschirmelements (6) zumindest zeitweise während des Transports der Kunststoffvor formlinge (1 ) in Längsrichtung (L) des Kunststoffvorfomlings (10) gesehen auf gleicher Höhe wie ein Flächenbereich des Tragrings (10b) angeordnet ist.

1 1. Verfahren (1) zum Erwärmen von Kunststoffvorformlingen (10), wobei sich die Kunst stoffvorformlinge in einer vorgegebenen Längsrichtung erstrecken und einen ersten eine Öffnung aufweisenden Mündungsabschnitt (10a) einen sich an den Mündungsabschnitt anschließenden kragenartigen Tragring (10b) und einen dem Mündungsabschnitt gegenüberliegenden Bodenabschnitt (10c) aufweisen, wobei die Kunststoffvorformlinge (10) mit einer Transporteinrichtung (2) entlang eines vorgegebenen Transportpfads transportiert werden, wobei die Transporteinrichtung (2) mittels einer Vielzahl von Halteelementen (22) die Kunststoffvorformlinge (10) hält, und eine erste Strahlungsvorrichtung (4) die Kunststoffvorformlinge (10) zu deren Erwärmung mit Strahlung und insbesondere mit Infrarotstrahlung beaufschlagt, wobei diese Strahlungsvorrichtung (4) wenigstens eine erste Strahlungseinrichtung (42) aufweist, welche die Strahlung auf die Kunststoffvorformlinge richtet und wobei die Vorrichtung (1 ) ein erstes Abschirmelement (6) aufweist, welches wenigstens teilweise die Strahlung

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)

von dem Mündungsabschnitt (10a) des Kunststoffvorformlings abhält

dadurch gekennzeichnet, dass

das Abschirmelement (6) wenigstens abschnittsweise in der Längsrichtung des Kunststoffvorformlings auf der Höhe des Tragrings (10a) angeordnet wird und das Abschirmelement (6) einen Fokussierabschnitt (62) aufweist, der die von der Strahlungseinrichtung ausgehende Strahlung wenigstens teilweise auf einen unterhalb des Tragrings (10b) liegenden Abschnitt des Kunststoffvorformlings lenkt.

GEÄNDERTES BLATT (ARTIKEL 19)