Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020114930 - PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR DÉCELER DES SIGNAUX DE FLUORESCENCE DANS UNE RÉGION TRIDIMENSIONNELLE D'UN ÉCHANTILLON


Avertissement La version image (PDF) disponible dans PATENTSCOPE est la version officielle. Cette version HTML en ligne est fournie pour aider les utilisateurs. Malgré le grand soin apporté à la compilation pour assurer une représentation précise et exacte des données figurant sur le document/les images imprimés, des erreurs et/ou des omissions ne peuvent pas être exclues en raison des processus de transmission et de conversion de données et des limitations inhérentes aux processus de traduction (éventuellement) automatique utilisés. Les liens hypertexte suivis de ce symbole sont associés à des ressources externes qui ne sont pas contrôlées par l'OMPI. L'OMPI décline toute responsabilité concernant les points mentionnés ci-dessus.

INTERNATIONAL SEARCH REPORT (ISR)
Part 1:  1  2  3  4  5  6          Part 2:  A  B  C  D  E 
Internationales Aktenzeichen Aktenzeichen des Anmelders oder Anwalts
PCT/EP2019/083219 P23795WO
Internationales Anmeldedatum (Tag/Monat/Jahr) (Frühestes) Prioritätsdatum (Tag/Monat/Jahr)
02. Dezember 2019 03. Dezember 2018
Anmelder
CARL ZEISS MICROSCOPY GMBH
WEITERES VORGEHEN: Siehe Formblatt PCT/ISA/220 sowie, soweit zutreffend, nachstehender Punkt 5
Dieser internationale Recherchenbericht wurde von dieser Internationalen Recherchenbehörde erstellt und wird dem Anmelder gemäß Artikel 18 übermittelt. Eine Kopie wird dem Internationalen Büro übermittelt.
Darüber hinaus liegt ihm jeweils eine Kopie der in diesem Bericht genannten Unterlagen zum Stand der Technik bei.
1. Grundlage des Berichts
a. Hinsichtlich der Sprache beruht die internationale Recherche auf
der internationalen Anmeldung in der Sprache, in der sie eingereicht wurde.
einer Übersetzung der internationalen Anmeldung in die folgende Sprache                                          , bei der es sich um die Sprache der Übersetzung handelt, die für die Zwecke der internationalen Recherche eingereicht worden ist (Regeln 12.3 a) und 23.1 b)).
b.
Dieser internationale Recherchenbericht wurde erstellt unter Berücksichtigung der Berichtigung eines offensichtlichen Fehlers, die nach Regel 91 von dieser Behörde genehmigt wurde bzw. dieser Behörde mitgeteilt wurde (Regel 43.6bis a)).
c.
Hinsichtlich der Nucleotid- und/oder Aminosäuresequenz, die in der internationalen Anmeldung offenbart wurde, ist die internationale Recherche auf der Grundlage eines Sequenzprotokolls durchgeführt worden, das
2. Bestimmte Ansprüche haben sich als nicht recherchierbar erwiesen
3. Mangelnde Einheitlichkeit der Erfindung
4. Bezeichnung der Erfindung
Wird der vom Anmelder eingereichte Wortlaut genehmigt.
Wurde der Wortlaut von dieser Behörde wie folgt festgesetzt:
VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM NACHWEIS VON FLUORESZENZSIGNALEN IN EINER DREIDIMENSIONALEN REGION EINER PROBE

5. Zusammenfassung
Wird der vom Anmelder eingereichte Wortlaut genehmigt.
Wurde der Wortlaut nach Regel 38.2 in der in Feld Nr. IV angegebenen Fassung von dieser Behörde festgesetzt. Der Anmelder kann dieser Behörde innerhalb eines Monats nach dem Datum der Absendung dieses internationalen Recherchenberichts eine Stellungnahme vorlegen.

Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Nachweis von Fluoreszenzsignalen (12) in einer dreidimensionalen Region einer Probe (7), insbesondere ein Verfahren zum Nachweis von fluoreszenzmarkierten Antikörpern und/oder Antigenen auf einer biologischen Oberfläche, z. B. einer Zelloberfläche. Dabei werden von der Probe emittierte Fluoreszenzsignale (12) mittels eines Detektors (13) zweidimensional aufgelöst und mit einer gegenüber einer ursprünglichen Schärfentiefe (DOF) eines im Detektionsstrahlengang angeordneten Objektivs (5) erhöhten Schärfentiefe (EDOF) als Bilddaten erfasst. Die Bilddaten werden mittels einer Auswerteeinheit ausgewertet und die Anzahl der einer Bildregion zugeordneten Fluoreszenzsignale wird ermittelt und abgespeichert. Die gegenüber der ursprünglichen Schärfentiefe (DOF) erhöhte Schärfentiefe (EDOF) wird mittels eines in einer Pupille (15) des Detektionsstrahlengangs angeordneten optischen Elements (14), z. B. eines Axikons, einer kubischen Phasenmaske, einer Ringphasenmaske, eines doppelbrechenden Elements, einer Flüssiglinse, eines adaptiven Spiegels oder eines Mikrolinsenarrays, erzeugt.


6. Zeichnungen
a.
Ist folgende Abbildung der Zeichnungen mit der Zusammenfassung zu veröffentlichen: Abb. Nr.     2    
wie vom Anmelder vorgeschlagen.
wie von dieser Behörde ausgewählt, weil der Anmelder selbst keine Abbildung vorgeschlagen hat.
wie von dieser Behörde ausgewählt, weil diese Abbildung die Erfindung besser kennzeichnet.
b.
wird keine der Abbildungen mit der Zusammenfassung veröffentlicht.

A. KLASSIFIZIERUNG DES ANMELDUNGSGEGENSTANDES

     G01N 21/64 (2006.01)i; G02B 21/00 (2006.01)i
Nach der Internationalen Patentklassifikation (IPC) oder nach der nationalen Klassifikation und der IPC

B. RECHERCHIERTE GEBIETE

Recherchierter Mindestprüfstoff (Klassifikationssystem und Klassifikationssymbole) :
     G01N; G02B
Recherchierte, aber nicht zum Mindestprüfstoff gehörende Veröffentlichungen, soweit diese unter die recherchierten Gebiete fallen :
Während der internationalen Recherche konsultierte elektronische Datenbank (Name der Datenbank und evtl. verwendete Suchbegriffe) :
EPO-Internal, WPI Data

C. ALS WESENTLICH ANGESEHENE UNTERLAGEN

Kategorie* Bezeichnung der Veröffentlichung, soweit erforderlich unter Angabe der in Betracht kommenden Teile Betr. Anspruch Nr.
(1)
X
WILLIAM E. ORTYN ET AL, "Extended depth of field imaging for high speed cell analysis", NIH PUBLIC ACCESS AUTHOR MANUSCRIPT,Band 71A, Nr. 4, 05. Juli 2007 (2007-07-05), Seite 215-231,
XP055668826
1,5
Y
das ganze Dokument
4,9,10
(2)
X
KATHRYN A. FULLER ET AL, "Development of a robust immuno-S-FISH protocol using imaging flow cytometry : Immuno-S-FISH Analysis by Imaging Cytometry", NIH PUBLIC ACCESS AUTHOR MANUSCRIPT,Band 89, Nr. 8, 03. Mai 2016 (2016-05-03), Seite 720-730,
XP055594259
1,2,5,7
Y
das ganze Dokument
4,9,10
(3)
Y
DE 102014102215 A1 (ZEISS MICROSCOPY GMBH CARL) 20. August 2015 (2015-08-20)
1,3-7,9,10
Absätze [0019], [0027], [0047], [0048], [0054] - [0057], [0061] - [0066]
Abbildungen 1-3
(4)
Y
DE 102008049886 A1 (ZEISS CARL MICROIMAGING GMBH [DE]) 01. April 2010 (2010-04-01)
1,3-6,8-10
Absätze [0003], [0007] - [0009], [0039], [0053] - [0056], [0058]
Ansprüche 1, 2
Abbildungen 3, 4
(5)
Y
US 8988771 B2 (KLEPPE INGO [DE]; KALKBRENNER THOMAS [DE] ET AL.) 24. März 2015 (2015-03-24)
1,3-10
in der Anmeldung erwähnt
Spalte 8, Zeile 62 - Spalte 11, Zeile 29
Abbildungen 2-5
Spalte 4, Zeilen 39-67
(6)
Y
US 7009651 B2 (AMNIS CORP [US]) 07. März 2006 (2006-03-07)
4
Spalte 3, Zeilen 43-46
Spalte 4, Zeilen 22-29
(7)
Y
ZEEV ZALEVSKY ET AL, "Extended depth of focus imaging with birefringent plate", OPTICS EXPRESS,Band 15, Nr. 12, 11. Juni 2007 (2007-06-11), Seite 7202-7210,
XP055669009
9
Zusammenfassung
(8)
Y
MIZOGUCHI N ET AL, "High-speed variable-focus optical system for extended depth of field", INDUSTRIAL ELECTRONICS, 2009. ISIE 2009. IEEE INTERNATIONAL SYMPOSIUM ON, IEEE, PISCATAWAY, NJ, USA,05. Juli 2009 (2009-07-05), Seite 1668-1673,
XP031519237
ISBN: 9781424443475
10
Seite 1668 - Seite 1669
(9)
A
WO 2010045949 A2 (CHEMOMETEC AS [DK]; KJAERULFF SOEREN [DK] ET AL.) 29. April 2010 (2010-04-29)
2
Beispiel 27
*
Besondere Kategorien von angegebenen Veröffentlichungen:
"A"
Veröffentlichung, die den allgemeinen Stand der Technik definiert, aber nicht als besonders bedeutsam anzusehen ist
"D"
Veröffentlichung, die vom Anmelder in der internationalen Anmeldung angegeben wurde
"E"
frühere Anmeldung oder Patent, die bzw. das jedoch erst am oder nach dem internationalen Anmeldedatum veröffentlicht worden ist
"L"
Veröffentlichung, die geeignet ist, einen Prioritätsanspruch zweifelhaft erscheinen zu lassen, oder durch die das Veröffentlichungsdatum einer anderen im Recherchenbericht genannten Veröffentlichung belegt werden soll oder die aus einem anderen besonderen Grund angegeben ist (wie ausgeführt)
"O"
Veröffentlichung, die sich auf eine mündliche Offenbarung, eine Benutzung, eine Ausstellung oder andere Maßnahmen bezieht
"P"
Veröffentlichung, die vor dem internationalen Anmeldedatum, aber nach dem beanspruchten Prioritätsdatum veröffentlicht worden ist
"T"
Spätere Veröffentlichung, die nach dem internationalen Anmeldedatum oder dem Prioritätsdatum veröffentlicht worden ist und mit der Anmeldung nicht kollidiert, sondern nur zum Verständnis des der Erfindung zugrundeliegenden Prinzips oder der ihr zugrundeliegenden Theorie angegeben ist
"X"
Veröffentlichung von besonderer Bedeutung; die beanspruchte Erfindung kann allein aufgrund dieser Veröffentlichung nicht als neu oder auf erfinderischer Tätigkeit beruhend betrachtet werden
"Y"
Veröffentlichung von besonderer Bedeutung; die beanspruchte Erfindung kann nicht als auf erfinderischer Tätigkeit beruhend betrachtet werden, wenn die Veröffentlichung mit einer oder mehreren Veröffentlichungen dieser Kategorie in Verbindung gebracht wird und diese Verbindung für einen Fachmann naheliegend ist
"&"
Veröffentlichung, die Mitglied derselben Patentfamilie ist

D. ANGABEN ZU VERÖFFENTLICHUNGEN, DIE ZUR SELBEN PATENTFAMILIE GEHÖREN

Im Recherchenbericht angeführtes Patentdokument Datum der Veröffentlichung
(Tag/Monat/Jahr)
Mitglied(er) der Patentfamilie Datum der Veröffentlichung
(Tag/Monat/Jahr)
DE 102014102215 A1
20. August 2015
DE 102014102215 A1
EP 3108281 A1
EP 3489735 A1
JP 6553631 B2
JP 2017507361 A
US 2017068080 A1
WO 2015124648 A1
20. August 2015
28. Dezember 2016
29. Mai 2019
31. Juli 2019
16. März 2017
09. März 2017
27. August 2015
DE 102008049886 A1
01. April 2010
DE 102008049886 A1
EP 2350618 A2
EP 3524963 A1
JP 5734191 B2
JP 2012504226 A
US 2011174986 A1
WO 2010037486 A2
01. April 2010
03. August 2011
14. August 2019
17. Juni 2015
16. Februar 2012
21. Juli 2011
08. April 2010
US 8988771 B2
24. März 2015
DE 102009031231 A1
EP 2446314 A1
JP 5746161 B2
JP 2012530947 A
US 2012140317 A1
WO 2010149319 A1
30. Dezember 2010
02. Mai 2012
08. Juli 2015
06. Dezember 2012
07. Juni 2012
29. Dezember 2010
US 7009651 B2
07. März 2006
AU 1315702 A
AU 2001297843 A1
US 2002051070 A1
US 2006119731 A1
US 2010188559 A1
US 2012013785 A1
WO 0231583 A1
22. April 2002
23. Dezember 2002
02. Mai 2002
08. Juni 2006
29. Juli 2010
19. Januar 2012
18. April 2002
WO 2010045949 A2
29. April 2010
AU 2009306820 A1
CA 2741105 A1
CN 102257379 A
DK 2350617 T3
EP 2350617 A2
EP 3370060 A1
ES 2661768 T3
US 2012045757 A1
US 2015053872 A1
US 2018195958 A1
WO 2010045949 A2
29. April 2010
29. April 2010
23. November 2011
23. April 2018
03. August 2011
05. September 2018
03. April 2018
23. Februar 2012
26. Februar 2015
12. Juli 2018
29. April 2010
Name und Postanschrift der Internationalen Recherchenbehörde:
European Patent Office
P.B. 5818, Patentlaan 2, 2280 HV Rijswijk,
Niederlande
Tel.: (+31-70)340-2040
Fax: (+31-70)340-3016
Datum des tatsächlichen Abschlusses der internationalen Recherche:
14. Februar 2020
Absendedatum des internationalen Recherchenberichts:
26. Februar 2020
Bevollmächtigter Bediensteter:
Hoogen, Ricarda
Top    Part 1: 1 2 3 4 5 6         Part 2: A B C D E