Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020109482 - PROCÉDÉ ET DISPOSITIF POUR PRODUIRE AVEC PRÉCISION DES PIÈCES STRUCTURALES DE RECHANGE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche

1. Verfahren zur passgenauen Herstellung von Austauschstruk turteilen (40) aus einem Rohling (39) zum Ersatz beschädig ter, mit einer Vielzahl von Löchern zur Befestigung an ei ner aufnehmenden Struktur (10) versehener Strukturbauteile, mit den Schritten:

a) 3D-Scannen des Aufnahmebereichs (11) für ein Austausch strukturteil (40) an der aufnehmenden Struktur (10) um fassend die Stoßkanten (12) für das Austauschstruktur teil (40) und die Bohrungen (13) zur Befestigung des Austauschstrukturteils (40);

b) Extrahieren von Modelldaten der Stoßkanten (12) und/o der Bohrungen (13) an der aufnehmenden Struktur (10) aus der durch das 3D-Scannen gewonnenen Punktwolke (32) ;

c) Übertragen der extrahierten Modelldaten der Stoßkanten (12) und/oder Bohrungen (13) auf Modelldaten für Be grenzungskanten (42) und Bohrungen (41) für das Aus tauschstrukturteil (40) mittels vorgegebener Übertra gungsfunktionen;

d) Ermitteln kollisionsfreier Roboterbahnen (43) zur Über tragung der Modelldaten für Begrenzungskanten (42) und Bohrungen (41) für das Austauschstrukturteil (40) auf den Rohling (39) des Austauschstrukturteils (40); und

e) Ansteuerung eines Roboters (20) gemäß der ermittelten kollisionsfreien Roboterbahnen (43) zur Übertragung der Modelldaten auf den Rohling (39) .

2. Verfahren nach Anspruch 1,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Extrahieren von Modelldaten der Stoßkanten (12) und/o der Bohrungen (13) an der aufnehmenden Struktur (10) aus der durch das 3D-Scannen gewonnenen Punktwolke (32) die Schritte umfasst:

- Identifizierung von Punkten der Punktwolke (32) als

Randpunkte durch Berechnung einer Randpunktwahrschein lichkeit, vorzugsweise auf Basis des Winkelkriteriums, Halbscheibenkriteriums und/oder Formkriteriums;

- Zusammenfassung der identifizierten Randpunkte in ein zelne jeweils eine oder mehrere Stoßkanten (12) oder eine Bohrung (13) beschreibende Randpunktgruppen, vor zugsweise basierend auf einer Abstandsmetrik; und

- Bestimmen einer analytischen Beschreibung der Rand

punkte jeder Randpunktgruppe.

3. Verfahren nach Anspruch 2,

dadurch gekennzeichnet, dass

zur Bestimmung einer analytischen Beschreibung verschiedene analytische Beschreibungen vorgegebenen sind, wobei die vorgegebenen analytischen Beschreibungen einen 3D-Kreis zur Beschreibung von Bohrungen (13) umfassen.

4. Verfahren nach Anspruch 2 oder 3,

dadurch gekennzeichnet, dass

vor oder nach dem Bestimmen der analytischen Beschreibung die für das Austauschstrukturteil (40) irrelevanten Rand punkte, Randpunktgruppen und/oder analytischen Beschreibun gen verworfen werden.

5. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Übertragungsfunktion zur Übertragung der extrahierten Modelldaten der Stoßkanten (12) auf Modelldaten für Begren zungskanten (42) Vorgaben hinsichtlich Abständen zwischen Stoßkanten (12) und Begrenzungskanten (42) berücksichtigen.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Übertragen der Modelldaten auf den Rohling (39) das An zeichnen von Bohrungen und Begrenzungskanten, das Einbrin gen von Bohrungen und/oder das Fräsen von Begrenzungskanten umfasst .

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

das 3D-Scannen berührungslos ist und vorzugsweise mit einem robotergeführten, optischen Messsystem (25) durchgeführt wird .

8. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

Modelldaten für Begrenzungskanten (42) und Bohrungen (41) für das Austauschstrukturteil vor der Ermittlung kollisi onsfreier Roboterbahnen (43) manuell überprüft und/oder be arbeitet werden.

9. Vorrichtung zur passgenauen Herstellung von Austauschstruk turteilen (40) aus einem Rohling (39) zum Ersatz beschädig ter, mit einer Vielzahl von Löchern zur Befestigung an ei ner aufnehmenden Struktur (10) versehener Strukturbauteile umfassend

- einen 3D-Scanner zum Scannen des Aufnahmebereichs (11) für ein Austauschstrukturteil (40) an der aufnehmenden Struktur (10) umfassend die Stoßkanten (12) für das Austauschstrukturteil (40) und die Bohrungen (13) zur Befestigung des Austauschstrukturteils (40);

- eine Steuerungs- und Berechnungsvorrichtung (30), die dazu ausgebildet ist:

- Modelldaten der Stoßkanten (12) und/oder Bohrungen (13) an der aufnehmenden Struktur (10) aus der durch das 3D-Scannen gewonnenen Punktwolke (32) zu extra hieren;

- die extrahierten Modelldaten der Stoßkanten (12)

und/oder Bohrungen (13) auf Modelldaten für Begren zungskanten (42) und Bohrungen (41) für das Aus- tauschstrukturteil (40) mittels vorgegebener Über tragungsfunktionen zu übertragen; und

- Kollisionsfreie Roboterbahnen (43) zur Übertragung der Modelldaten für Begrenzungskanten (42) und Boh rungen (41) für das Austauschstrukturteil (40) auf den Rohling (39) des Austauschstrukturteils (40) zu ermitteln; und

- einen Roboter (20) zur Übertragung der Modelldaten auf den Rohling (39) gemäß der ermittelten kollisionsfreien Roboterbahnen (43) .

10. Vorrichtung nach Anspruch 9,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Vorrichtung zur Durchführung eines Verfahrens gemäß ei nem der Ansprüche 2 bis 8 ausgebildet ist.