Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020108682 - DISPOSITIF DE TRANSMISSION DE COUPLE, MODULE HYBRIDE ET CHAÎNE CINÉMATIQUE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche

1. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ), umfassend eine Trennkupplung (10) mit einer Eingangsseite (11 ) zur mechanischen Kopplung der Trennkupplung

(10) mit einer Antriebswelle (3), insbesondere einer Kurbelwelle einer Verbren nungskraftmaschine, und mit einer Ausgangsseite (12) zur mechanischen Kopplung der Trennkupplung (10) mit einer Abtriebswelle (4), insbesondere mit einer Getriebeeingangswelle, so dass mittels der Trennkupplung (10) Drehmo ment von einer Verbrennungskraftmaschine auf ein an die Drehmomentüber tragungseinrichtung (1 ) gekoppeltes Getriebe übertragbar ist und der Drehmo ment-Übertragungspfad zwischen Getriebe und Verbrennungskraftmaschine trennbar ist, wobei die Trennkupplung (10) zur axialen Kraftbeaufschlagung von Lamellen (15) der Trennkupplung (10) einen Drucktopf (21 ) umfasst, dadurch gekennzeichnet, dass der Drucktopf (21 ) in axialer Richtung der Eingangsseite

(11 ) der Trennkupplung (10) gegenüberliegt.

2. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) nach Anspruch 1 , dadurch gekenn zeichnet, dass die Trennkupplung (10) als eine normal-geöffnete Kupplung ausgeführt ist.

3. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Trennkupplung (10) eine Druckfe der (22) umfasst, welche den Drucktopf (21 ) bei axialer Verformung mit einer axialen elastischen Rückstellkraft beaufschlagt.

4. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Drehmomentübertragungseinrich tung (1 ) ein Betätigungssystem (20) zur Aufbringung einer axial wirkenden Kraft auf den Drucktopf (21 ) aufweist, wobei der Drucktopf (21 ) eine Kröpfung (25) aufweist, die es ermöglicht, den Drucktopf (21 ) und das Betätigungssystem (20) axial und radial zumindest bereichsweise nebeneinander anzuordnen.

5. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie ein Fliehkraftpendel (30) aufweist, wobei das Fliehkraftpendel (30) einen ersten Flansch (31 ) aufweist, der dreh fest mit der Eingangsseite (11 ) der Trennkupplung (10) gekoppelt ist, sowie ei ne Pendelmassen-Einheit (33) umfasst, die pendelnd am ersten Flansch (31 ) aufgehangen ist, und einen zweiten Flansch (32) aufweist, der pendelnd mit der Pendelmassen-Einheit (33) gekoppelt ist.

6. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) nach Anspruch 5, dadurch gekenn zeichnet, dass sie des Weiteren einen Schwingungsdämpfer (40), insbesonde re ein Zweimassenschwungrad umfasst, wobei eine Ausgangsseite (42) des Schwingungsdämpfers (40) mit dem ersten Flansch (31 ) des Fliehkraftpendels (30) drehfest gekoppelt ist.

7. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) nach einem der Ansprüche 5 und 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausgangsseite (42) des Schwingungsdämp fers (40) mit der Eingangsseite (11 ) der Trennkupplung (10), insbesondere mit einem Außenlamellenträger (13) der Trennkupplung (10), drehfest gekoppelt ist.

8. Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) nach einem der vorhergehenden An sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie ein Gehäuse aufweist, welches mit einem Dichtelement (50) zur zumindest flüssigkeitsdichten Abdichtung gegen über einem angeschlossenen oder anschließbaren Gehäuse einer Verbren nungskraftmaschine ausgeführt ist.

9. Flybridmodul für ein Kraftfahrzeug zum Ankoppeln einer Verbrennungskraftma schine, umfassend eine Drehmomentübertragungseinrichtung (1 ) gemäß zu mindest einem der Ansprüche 1 bis 8 sowie eine elektrische Maschine zur Er zeugung eines Antriebsdrehmoments mit einem Rotor, wobei die Rotationsach se des Rotors achsparallel verläuft zu einer Rotationsachse (2) der Trennkupp lung (10).

10. Antriebsanordnung für ein Kraftfahrzeug, umfassend eine Verbrennungskraft maschine, ein Hybridmodul gemäß Anspruch 9 sowie ein Getriebe, wobei die Verbrennungskraftmaschine über das Hybridmodul mit dem Getriebe mecha- nisch über die Trennkupplung (10) des Hybridmoduls verbunden ist.