Certains contenus de cette application ne sont pas disponibles pour le moment.
Si cette situation persiste, veuillez nous contacter àObservations et contact
1. (WO2019048167) COMPRESSEUR À CANAL LATÉRAL POUR SYSTÈME DE PILE À COMBUSTIBLE POUR LE TRANSPORT ET/OU LA COMPRESSION D’UNE SUBSTANCE GAZEUSE
Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

Seitenkanalverdichter (1) für ein Brennstoffzellensystem (37) zur Förderung und/oder Verdichtung eines Gases, insbesondere Wasserstoff, mit einem Gehäuse (3), wobei das Gehäuse (3) ein Gehäuse-Oberteil (7) und ein Gehäuse-Unterteil (8) aufweist, mit einem in dem Gehäuse (3) befindlichen Verdichterraum (30), der mindestens einen umlaufenden Seitenkanal (19) aufweist, mit einem in dem Gehäuse (3) befindlichen Verdichterrad (2), das drehbar um eine Drehachse (4) angeordnet ist, wobei das Verdichterrad (2) an seinem Umfang im Bereich des Verdichterraums (30) angeordnete Schaufelblätter (5) aufweist und mit jeweils einer am Gehäuse (3) ausgebildeten Gas- Einlassöffnung (14) und einer Gas-Auslassöffnung (16), die über den Verdichterraum (30), insbesondere den mindestens einen Seitenkanal (19), fluidisch miteinander verbunden sind, dadurch gekennzeichnet, dass das Verdichterrad (2) an seinem Umfang einen umlaufenden äußeren Begrenzungring (11) aufweist, der rotationssymetrisch zur Drehachse (4) um das Verdichterrad (2) verläuft.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Verdichterrad (2) im Bereich des Verdichterraums (30) zwischen jeweils zwei benachbarten Schaufelblättern (5) jeweils eine Förderzelle (28) ausbildet, die radial zur Drehachse (4) nach außen durch den äußeren Begrenzungsring (11) und nach innen durch einen umlaufenden inneren Begrenzungsring (17) des Verdichterrades (2) begrenzt ist, wobei die Förderzelle (28) in Richtung der Drehachse (4) mindestens eine Öffnung (32a, b) aufweist.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die mindestens eine Öffnung (32a, b) auf der dem mindestens einen Seitenkanal (19) des Gehäuses (3) zugewandten Seite der Förderzelle (28) des Verdichterrads (2) ausgebildet ist.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens zwei Schaufelblätter (5) eine erste im Querschnitt spitz zulaufende Führungskontur (38) auf der der Drehachse (4) zugewandten Seite des äußeren Begrenzungsrings (11) und/oder eine zweite im Querschnitt spitz zulaufende Führungskontur (40) auf der der Drehachse (4) abgewandten Seite des inneren Begrenzungsrings (17) aufweisen, wobei die erste Symetrieachse (22) durch die jeweilige Spitze der beiden Führungskonturen (38, 40) verläuft.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens zwei Schaufelblätter (5) jeweils eine symetrische V-förmige Kontur aufweisen, wobei die symetrische V-förmige Kontur zwischen zwei Öffnungen (32a, b) in Richtung der Drehachse verläuft und wobei die geöffnete Seite der symetrischen V-förmigen Kontur in einer Drehrichtung (20) des Verdichterrads (5) gerichtet ist.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass auf jeweils einer der Drehrichtung (20) abgewandten Rückseite (23) der mindestens zwei Schaufelblätter (5) jeweils mindestens eine Fase (35) ausgebildet ist, wobei die mindestens eine Fase (35) insbesondere auf dem mindestens einer Öffnung (32a, b) zugewandten Ende des jeweiligen Schaufelblatts (5) verläuft.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Verdichterrad (2) am äußeren Begrenzungsrings (11) mindestens einen außenliegenden umlaufenden Ringbund (48a, b) aufweist, der insbesondere radial zur Drehachse (4) verläuft und wobei der außenliegende Ringbund (48a, b) auf der der Drehachse (4) abgewandten Seite des äußeren Begrenzungsrings (11) verläuft.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass der mindestens eine außenliegende Ringbund (48a, b) axial und/oder radial zur Drehachse (4) mit dem Gehäuse-Oberteil (7) und/oder dem Gehäuse-Unterteil (8) in Anlage steht.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Verdichterrad (2) am inneren Begrenzungsring (17) mindestens einen innenliegenden umlaufenden Ringbund (42a, b) aufweist, der insbesondere radial zur Drehachse (4) verläuft und der auf der der Drehachse (4) zugewandten Seite des inneren Begrenzungsrings (17) verläuft.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass der mindestens eine innenliegende Ringbund (42a, b) axial und/oder radial zur Drehachse (4) mit dem Gehäuse-Oberteil (7) und/oder dem Gehäuse-Unterteil (8) in Anlage steht.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sich auf der der Drehachse (4) abgewandten Seite des äußeren Begrenzungsrings (11) ein zumindest teilweise gekapselter Abscheideraum (34) ausbildet, wobei sich der Abscheideraum (34) inbesondere radial zur Drehachse (4) zwischen dem äußeren Begrenzungsring (11) und dem Gehäuse-Oberteil (7) und/oder dem Gehäuse-Unterteil (8) befindet.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass sich auf der der Drehachse (4) abgewandten Seite des gekapselten Abscheideraums (34) im Gehäuse-Oberteil (7) und/oder im Gehäuse-Unterteil (8) und/oder zwischen dem Gehäuse-Oberteil (7) und dem Gehäuse-Unterteil (8) ein Abführungs- Kanal (46) befindet und zumindest teilweise umlaufend um die Drehachse (4) zwischen dem Gehäuse (3) und dem äußeren Begrenzungsring (11) verläuft.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass sich der Abführungs- Kanal (46) am tiefsten Punkt im Gehäuse-Oberteil (7) und/oder im Gehäuse-Unterteil (8) und/oder zwischen dem Gehäuse-Oberteil (7) und dem Gehäuse-Unterteil (8) befindet, insbesondere in Wirkrichtung der Schwerkraft.

Seitenkanalverdichter (1) gemäß Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass sich auf der der Drehachse (4) zugewandten Seite inneren Begrenzungsrings (17) mindestens eine zumindest teilweise gekapselte Region (44) ausbildet, wobei sich die mindestens eine gekapselte Region (44) inbesondere zwischen dem mindestens einen innenliegenden Ringbund (42) und dem Gehäuse-Oberteil (7) und/oder dem Gehäuse-Unterteil (8) befindet.