Recherche dans les collections de brevets nationales et internationales
Certains contenus de cette application ne sont pas disponibles pour le moment.
Si cette situation persiste, veuillez nous contacter àObservations et contact
1. (WO2017001144) TURBOCOMPRESSEUR À GAZ D'ÉCHAPPEMENT MUNI D'UN ENSEMBLE SOUPAPE DE DÉCHARGE
Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

Patentansprüche

1. Abgasturbolader für einen Verbrennungsmotor (1) mit einer Turbine (2) und einem mit dieser mittels einer Welle (7) verbundenen Verdichterrad (4) sowie mit einer Wastegate-Einrichtung (8), die einen Wastegate-Aktuator (5), eine um eine Rotationsachse (6) drehbare Wastegate-Antriebswelle (7) sowie eine an dieser befestigte und um die Rotationsachse (6) schwenkbare Klappe (20a, 20b, 20c, 20d, 20e, 20f, 20g) mit einer Deckfläche (9) zum potenziellen Freigeben und

Verschließen einer Wastegate-Öffnung (10a) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Wastegate-Klappe (20a, 20b, 20c, 20d, 20e, 20f, 20g) und die durch diese verschließbare

Wastegate-Öffnung (10a) derart gestaltet sind, dass der

Abstand des Flächenschwerpunkts (11, IIa) der die Wastegate-Öffnung abdeckenden Deckfläche (9) der Wastegate-Klappe von der Rotationsachse (6) kleiner ist als der Radius einer bei gleichem Flächeninhalt kreisförmigen Fläche.

2. Abgasturbolader für einen Verbrennungsmotor (1) mit einer Turbine (2) und einem mit dieser mittels einer Welle (7) verbundenen Verdichterrad (4) sowie mit einer Wastegate-Einrichtung (8), die einen Wastegate-Aktuator (5), eine um eine Rotationsachse (6) drehbare Wastegate-Antriebswelle (7) sowie eine an dieser befestigte und um die Rotationsachse schwenkbare Klappe (20a, 20b, 20c, 20d, 20e, 20f, 20g) mit einer Deckfläche (9) zum potenziellen Freigeben und

Verschließen einer Wastegate-Öffnung (10a) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Deckfläche der Wastegate-Klappe und die durch diese verschließbare Wastegate-Öffnung im Vergleich mit einer bei gleichem Flächeninhalt kreisförmigen Gestaltung in Richtung parallel zur Rotationsachse (6) gestreckt und senkrecht zur Rotationsachse (6) gestaucht ist.

3. Abgasturbolader nach Anspruch 1 oder 2, dadurch

gekennzeichnet, dass der Mindestabstand der Deckfläche (9) von der Rotationsachse (6) eine Toleranzlänge beträgt.

4. Abgasturbolader nach Anspruch 1, 2 oder 3, dadurch

gekennzeichnet, dass die Deckfläche (9) wenigstens eine gerade Kante (21a, 21b, 21c) aufweist, die insbesondere parallel zur Rotationsachse (6) ist oder mit dieser einen Winkel einschließt, der kleiner als 10 Grad ist.

5. Abgasturbolader nach Anspruch 1, 2, 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Deckfläche (9) wenigstens zwei gerade Kanten aufweist, wobei die beiden Kanten insbesondere parallel zueinander sind oder zwischen sich einen Winkel einschließen, der kleiner als 10 Grad ist.

6. Abgasturbolader nach Anspruch 4 oder 5, dadurch

gekennzeichnet, dass eine gerade Kante (21a, 21b, 21c) der Deckfläche (9) an einem der Rotationsachse (6) zugewandten Ende der Deckfläche liegt.

7. Abgasturbolader nach Anspruch 1 oder einem der folgenden, dadurch gekennzeichnet, dass die Deckfläche (9) dreieckig, rechteckig, trapezförmig, elliptisch oder rautenförmig geformt ist.

8. Abgasturbolader nach Anspruch 1 oder einem der folgenden, dadurch gekennzeichnet, dass die Deckfläche (9) einen Aufsatz (24, 24a, 24c) aufweist, der beim Schließen in die Wastegate-Öffnung (10a) hineinreicht und der insbesondere eine Form aufweist, die der abzudeckenden Öffnung (10a) des Wastegates entspricht .

9. Abgasturbolader nach Anspruch 1 oder einem der folgenden, dadurch gekennzeichnet, dass die die Deckfläche (9) umgebende Dichtfläche der Klappe (20a, 20b, 20c, 20d, 20e, 20f, 20g) eben und parallel zur Ebene der Deckfläche (9) ist.

10. Abgasturbolader nach Anspruch 1 oder einem der folgenden, dadurch gekennzeichnet, dass die die Deckfläche umgebende Dichtfläche (12, 26) der Klappe (20a, 20b, 20c, 20d, 20e, 20f, 20g) gegenüber der Deckfläche (9, 9', 9'', 9'"') geneigt ist .

11. Abgasturbolader nach Anspruch 1 oder einem der folgenden, dadurch gekennzeichnet, dass die die Deckfläche (9, 9', 9'', 9'"') umgebende Dichtfläche (22, 26) der Klappe (20a, 20b, 20c, 20d, 20e, 20f, 20g) konisch oder kalottenförmig

ausgebildet ist.

12. Abgasturbolader nach Anspruch 1 oder einem der folgenden, dadurch gekennzeichnet, dass die Deckfläche (9, 9', 9'', 9'"') einen Aufsatz (24, 24a, 24c) aufweist, der beim

Schließen in die Wastegate-Öffnung (10a) hineinreicht.

13. Abgasturbolader nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Dicke des Aufsatzes (24, 24a, 24c) von dem Bereich der Wastegate-Klappe (9, 9', 9'', 9'"') aus, der der

Rotationsachse (6) am nächsten ist, mit zunehmendem Abstand zur Rotationsachse zunimmt.