Recherche dans les collections de brevets nationales et internationales
Une partie du contenu de cette demande n'est pas disponible pour le moment.
Si cette situation persiste, contactez-nous auObservations et contact
1. (WO2015177271) AFFICHAGE D'INSTRUCTIONS DE MANŒUVRE POUR UN ITINÉRAIRE
Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

ANSPRUCHE

1 . Verfahren zur Anzeige von Manöverhinweisen durch eine Navigationsvorrichtung für eine Fahrtroute, umfassend:

Anzeigen einer digitalen Landkarte auf einer Anzeige der Navigations-Vorrichtung auf perspektivische Art;

Abhängig von der Entfernung der Navigationsvorrichtung von dem Manöverort, nämlich dem Ort, an dem gemäß der Fahrtroute ein Fahrmanöver auszuführen ist:

Anzeigen eines ersten Manöverhinweises für das Fahrmanöver, wenn sich die Navigationsvorrichtung weiter als eine vorbestimmte Entfernung von dem Manöverort befindet;

Anzeigen eines zweiten Manöverhinweises statt des ersten Manöverhinweises für das Fahrmanöver, wenn sich die Navigationsvorrichtung weniger als die vorbestimmte Entfernung von dem Manöverort befindet;

wobei der erste und der zweite Manöverhinweis jeweils derart angezeigt werden, dass sie jeweils einen Teil der angezeigten digitalen Landkarte verdecken;

Anzeigen jeweils einer graphischen Verbindung zwischen dem Manö-verort in der digitalen Landkarte und dem ersten beziehungsweise zweiten Manöverhinweis.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , wobei der erste und der zweite Manöverhinweis im Wesentlichen rechteckig sind; und wobei die jeweilige graphische Verbindung trichterförmig ausgestaltet ist und an einen Großteil einer Seite des jeweiligen Manöverhinweises angrenzt.

3. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der erste und der zweite Manöverhinweis jeweils einen Pfeil umfasst, der das auszuführende Fahrmanöver darstellt, und jeweils die Entfernung angeben, die die Navigationsvorrichtung von dem Manöverort entfernt ist.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der zweite Manöverhinweis zusätzlich auch die Bezeichnung der Straße angibt, die mit-hilfe des Manövers erreicht werden soll.

5. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Verfahren ferner dazu dient, eine Fahrspurempfehlung auszugeben, ferner umfas-send:

Abhängig von der Entfernung der Navigationsvorrichtung von einem Spurempfehlungsort, nämlich dem Ort, für den eine Fahrspurempfehlung auf der Fahrtroute vorgesehen ist:

Anzeigen eines ersten Spurhinweises für die Fahrspurempfeh- lung, wenn sich die Navigationsvorrichtung in Bewegungsrichtung vor dem Spurempfehlungsort befindet;

Anzeigen eines zweiten Spurhinweises statt des ersten Spurhinweises, wenn sich die Navigationsvorrichtung in Bewegungsrichtung nach dem Spurempfehlungsort befindet;

wobei der erste und der zweite Spurhinweis jeweils derart angezeigt werden, dass sie jeweils einen Teil der angezeigten digitalen Landkarte verdecken;

Anzeigen einer graphischen Verbindung zwischen dem ersten Spurhinweis in der digitalen Landkarte und dem Spurempfehlungsort;

Wobei der zweite Spurhinweis derart angezeigt wird, dass er sich mit der Markierung der aktuellen Position der Navigationsvorrichtung in der digitalen Landkarte fortbewegt; insbesondere wird der zweite Spurhinweis derart an- gezeigt, dass er angrenzend an die Markierung der aktuellen Position dargestellt wird.

6. Verfahren nach Anspruch 5, wobei das Verfahren ferner umfasst:

Bestimmen der Fahrspur, in der sich die Navigationsvorrichtung befin-det, mithilfe eines Kamerasystems;

Wobei der erste und der zweite Spurhinweis jeweils eine Angabe der bestimmten Fahrspur umfassen.

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, ferner umfassend:

Anzeigen einer vorbestimmten Anzahl von gleichmäßig beabstandeten

Entfernungsmarkierungen auf einer Darstellung der Fahrtroute ausgehend von dem Manöverort in Richtung der aktuellen Position der Navigationsvorrichtung; wobei jeder Entfernungsmarkierung eine Entfernung von dem Manöverort zugewiesen ist;

Anzeigen derselben Anzahl von Statusmarkierungen; wobei jeder Statusmarkierung eine Entfernungsmarkierung auf der Darstellung der Fahrtroute zugewiesen ist; wobei die jeweilige Statusmarkierung ihre Erscheinung ändert, wenn die aktuelle Position der Navigationsvorrichtung die der entsprechenden Entfernungsmarkierung zugewiesene Entfernung vom Manöverort unterschrei-tet.

8. Verfahren nach Anspruch 7, wobei die Statusmarkierungen in einer Reihe angezeigt werden; wobei aufeinanderfolgend angezeigten Statusmarkierungen aufeinanderfolgende Entfernungsmarkierungen zugewiesen sind.

9. Navigationsvorrichtung mit Anzeige zum Anzeigen von Manöverhinweisen für eine Fahrtroute; wobei die Navigationsvorrichtung dazu eingerichtet ist, ein Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche auszuführen.

10. Fahrzeug, insbesondere Kraftfahrzeug, umfassend eine Navigationsvorrichtung nach Anspruch 9.