WIPO logo
Mobile | Deutsch | English | Español | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Recherche dans les collections de brevets nationales et internationales
World Intellectual Property Organization
Recherche
 
Options de navigation
 
Traduction
 
Options
 
Quoi de neuf
 
Connexion
 
Aide
 
Traduction automatique
1. (WO2015132032) LED-TREIBER
Dernières données bibliographiques dont dispose le Bureau international   

N° de publication :    WO/2015/132032    N° de la demande internationale :    PCT/EP2015/052381
Date de publication : 11.09.2015 Date de dépôt international : 05.02.2015
CIB :
H05B 33/08 (2006.01)
Déposants : TRIDONIC GMBH & CO KG [AT/AT]; Färbergasse 15 A-6851 Dornbirn (AT)
Inventeurs : MITTERBACHER, Andre; (AT).
DALBY, Paul; (GB).
MAKWANA, Deepak; (GB).
BELL, Wayne; (GB)
Mandataire : RUPP, Christian; (DE)
Données relatives à la priorité :
10 2014 204 127.9 06.03.2014 DE
Titre (DE) LED-TREIBER
(EN) LED DRIVER
(FR) LED-TREIBER
Abrégé : front page image
(DE)Die Erfindung schlägt vor ein Betriebsgerät (1) zum Betreiben von Leuchtmitteln, insbesondere LEDs, aufweisend: - einen potentialgetrennten getakteten Konverter (3) mit einem Übertrager (T) aufweisend eine Primärwicklung (N1) und eine Sekundärwicklung (N2), und einem primärseitig angeordneten steuerbaren Schalter (M1), wobei der Konverter (3) primärseitig mit einer Versorgungsspannung versorgbar ist und die Leuchtmittel sekundärseitig über eine Ausgangsspannung (Vout) des Konverters (3) versorgbar sind, - Mittel (4) zur direkten oder indirekten Erfassung der Ausgangsspannung (Vout), und - eine Steuereinheit (ST) zur Ansteuerung des Schalters (M1), wobei bei ausgeschaltetem Schalter (M1) der Sekundär-Strom (I2) durch die Sekundärwicklung (N2) ausgehend von einem positiven Wert (I2max) linear abfällt, wobei die Steuereinheit (ST) dazu ausgebildet ist, zur Regelung des Sekundär-Stroms (I2) eine Entlade-Zeitdauer (Tdischarge) zwischen einem Ausschalten des Schalters (M1) und einem folgenden Absinken des Sekundär-Stroms (12) auf Null adaptiv zu erfassen.
(EN)The invention relates to an operating device (1) for operating lighting means, in particular LEDs, comprising: a potential-isolated clocked converter (3), having a transformer (T), which has a primary winding (N1) and a secondary winding (N2), and having a controllable switch (M1) arranged on the primary side, wherein the converter (3) can be supplied with a supply voltage on the primary side and the lighting means can be supplied on the secondary side by means of an output voltage (Vout) of the converter (3); means (4) for directly or indirectly sensing the output voltage (Vout); and a control unit (ST) for controlling the switch (M1), wherein the secondary current (I2) through the secondary winding (N2) linearly drops, starting from a position value (I2max), while the switch (M1) is switched off, wherein the control unit (ST) is designed to adaptively sense a discharge duration (Tdischarge) between a switch-off of the switch (M1) and a subsequent drop in the secondary current (12) to zero in order to control the secondary current (I2).
(FR)Die Erfindung schlägt vor ein Betriebsgerät (1) zum Betreiben von Leuchtmitteln, insbesondere LEDs, aufweisend: - einen potentialgetrennten getakteten Konverter (3) mit einem Übertrager (T) aufweisend eine Primärwicklung (N1) und eine Sekundärwicklung (N2), und einem primärseitig angeordneten steuerbaren Schalter (M1), wobei der Konverter (3) primärseitig mit einer Versorgungsspannung versorgbar ist und die Leuchtmittel sekundärseitig über eine Ausgangsspannung (Vout) des Konverters (3) versorgbar sind, - Mittel (4) zur direkten oder indirekten Erfassung der Ausgangsspannung (Vout), und - eine Steuereinheit (ST) zur Ansteuerung des Schalters (M1), wobei bei ausgeschaltetem Schalter (M1) der Sekundär-Strom (I2) durch die Sekundärwicklung (N2) ausgehend von einem positiven Wert (I2max) linear abfällt, wobei die Steuereinheit (ST) dazu ausgebildet ist, zur Regelung des Sekundär-Stroms (I2) eine Entlade-Zeitdauer (Tdischarge) zwischen einem Ausschalten des Schalters (M1) und einem folgenden Absinken des Sekundär-Stroms (12) auf Null adaptiv zu erfassen.
États désignés : AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JP, KE, KG, KN, KP, KR, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW.
Organisation régionale africaine de la propriété intellectuelle (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Office eurasien des brevets (OEAB) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Office européen des brevets (OEB) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Organisation africaine de la propriété intellectuelle (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG).
Langue de publication : allemand (DE)
Langue de dépôt : allemand (DE)