Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2009074566 - ÉLÉMENT ÉLASTIQUE MÉCANIQUE POUR TRANSMISSIONS PAR LIEN SOUPLE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche

1. Federelement (1 , 11 ), eingesetzt in einem Zugmitteltrieb einer Brenn- kraftmaschine, bestehend aus einem Zylinder (2, 12), in dem ein Kolben (3, 13) linear verschiebbar geführt und von einem Federmittel (7, 17) kraftbeaufschlagt ist, wobei zur Befestigung des Federelementes (1 , 11 ) der Zylinder (2, 12) sowie der Kolben (3, 13) übereinstimmend jeweils ein Befestigungsauge (5, 15; 6, 16) aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass zur Hubbegrenzung des Federmittels (1 ,11 ) ein dem Kolben (3,13) zugeordneter Querstift (29, 33) formschlüssig in eine Längsführung (30a, 30b; 34) des Zylinders (2,12) eingreift.

2. Federelement nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass eine Wälzkörpernadel eines handelsüblichen Nadellagers als Querstift (29, 33) zur Hubbegrenzung in dem Kolben (3, 13) eingebracht ist.

3. Federelement nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass als Federmittel (7, 17) eine Schrauben-Druckfeder vorgesehen ist, die kol- benseitig an einem Bund (18) und zylinderseitig an einer Stufe (19) ab- gestützt ist.

4. Federelement nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass das zwischen dem Kolben (3, 13) und dem Zylinder (2, 12) eingesetzte Federmittel (7, 17) eine Außenkontur von dem Kolben (3, 13) und dem Zy- linder (2, 12) nicht übertrifft.

5. Federelement nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass der Kolben (13) über eine Hülse (14) in dem Zylinder (12) geführt ist.

6. Federelement nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die geschlossen oder geschlitzt ausgeführte, eine Gleitlagerbuchse bildende Hülse (14) formschlüssig und/oder kraftschlüssig an dem Kolben (13) befestigt ist.

7. Federelement nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass der Zylinder (3) eine Mantelhülse (35) umfasst, die außenseitig von dem Federmittel (7) umschlossen ist.

8. Federelement nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Hülse (14, 5) aus Polyamid wie PA 66 H hergestellt ist.

9. Federelement nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die Bauteile Zylinder (2, 12) und Kolben (3, 13) aus Kunststoff hergestellt sind.

10. Federelement nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass PA 66 mit einem Glasfaseranteil > 35% als Werkstoff für die Bauteile Kolben (3, 13) und Zylinder (2, 12) vorgesehen ist.

11. Federelement nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass mittels einer separaten Vorrichtung oder eines separaten Haltebügels das Federelement (1 ,11 ) zusammengepresst und/oder in einer zusammenge- pressten Position gehalten werden kann.