Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2009068612 - DISPOSITIF DE RÉGULATION DU COMPORTEMENT DYNAMIQUE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche

1. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) eines Fahrzeuges mit einer elektronischen Reglereinheit (2) und einem Ventilblock (10), dadurch gekennzeichnet, dass
die elektronische Reglereinheit (2) als Trägersockel zur Befestigung des Ventilblocks (10) am Fahrzeugchassis (4) ausgelegt ist.

2. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der elektronischen Reglereinheit (2) und dem Ventilblock (10) eine Anzahl von Dämpfungselementen (12) angeordnet sind.

3. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die elektronische Reglereinheit (2) ein Gehäuse (3) umfasst, welches wenigstens einen Gehäuse-Teilbereich (13) aufweist, der elastisch ausgebildet ist oder elastische Eigenschaften aufweist .

4. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Ventilblock (10) am Gehäuse der elektronischen Reglereinheit (2) befestigt ist.

5. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Gehäuse- Teilbereich (13) eine im Wesentlichen mäanderförmige Struktur aufweist.

6. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die elektronische Reglereinheit (2) durch wenigstens ein Verbindungsmittel im Wesentlichen starr, direkt oder indirekt, mit dem Fahrzeugchassis (4) verbunden ist.

7. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass eine Anzahl von Fahrdynamiksensoren (6) in der
elektronischen Reglereinheit (2) angeordnet ist.

8. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die elektronische Reglereinheit (2) einen Drehratensensor (20) und/oder einen, insbesondere mehrachsigen,
Beschleunigungssensor (21) umfasst, welche direkt oder indirekt mit einem Gehäuseboden (3a) der Reglereinheit (2), welcher dem Fahrzeugchassis (4) gegenüberliegend angeordnet ist, oder mindestens einem Verbindungsmittel (24), welches die Reglereinheit (2) mit dem
Fahrzeugchassis (4) im Wesentlichen starr verbindet, im Wesentlichen starr verbunden sind.

9. Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung (1) nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der eine oder die mehreren Sensoren (20, 21) auf einer Leiterplatte (19) angeordnet sind, welche im Wesentlichen steif mit dem mindestens einen Verbindungsmittel (24), verbunden ist.

10. Verwendung der Vorrichtung zur Fahrdynamikregelung gemäß mindestens einem der Ansprüche 1 bis 9 in
Kraftfahrzeugen .