Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2009068348 - MOTEUR D'ENTRAÎNEMENT ÉLECTRIQUE, EN PARTICULIER POUR UN ÉQUIPEMENT DANS UN VÉHICULE AUTOMOBILE

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Ansprüche

1. Elektrischer Antriebsmotor, insbesondere für ein Aggregat in einem Kraftfahrzeug, vorzugsweise Fensterheber-Antriebsmotor, mit einer in einem Kalottenlager drehbar gelagerten Rotorwelle

(7), wobei das Kalottenlager eine Lagerbuchse (18) und eine Lageraufnahme (17) umfasst, die die Lagerbuchse (18) zumindest teilweise umschließt und in Umfangsrichtung formschlüssig sichert,
dadurch gekennzeichnet, dass die Lageraufnahme (17) mindestens drei axiale Spannfinger (16) aufweist, zwischen denen die
Lagerbuchse (18) aufgenommen ist, und dass am Außenmantel der Lagerbuchse (18) den Spannfingern (16) zugeordnete
Kontaktsektoren (24) vorgesehen sind, die an der Innenseite (21) der Spannfinger (16) anliegen, wobei an der Lagerbuchse (18) zwischen den Kontaktsektoren (24) mindestens ein radial nach außen überstehender Verdrehsicherungsvorsprung (25) angeordnet ist, der in den Zwischenraum (20) zwischen zwei benachbarten Spannfingern (16) radial einragt.

2. Antriebsmotor nach Anspruch 1,
dadurch gekennzeichnet, dass die Kontaktsektoren (24) eine gleichmäßige Mantelfläche aufweisen und insbesondere einen runden Querschnitt besitzen.

3. Antriebsmotor nach Anspruch 1 oder 2,
dadurch gekennzeichnet, dass die Innenseite (21) der Spannfinger (16) komplementär zu den Kontaktsektoren (24) ausgebildet ist.

4. Antriebsmotor nach einem der Ansprüche 1 bis 3,
dadurch gekennzeichnet, dass die Kontaktsektoren (24) einen sich in Umfangsrichtung erstreckenden Kontaktstreifen (26) mit zylindrischer Einhüllender aufweisen.

5. Antriebsmotor nach einem der Ansprüche 1 bis 4,
dadurch gekennzeichnet, dass sich axial an die Kontaktfläche der Kontaktsektoren (24) sphärisch ausgebildete Kontaktabschnitte (27) anschließen.

6. Antriebsmotor nach einem der Ansprüche 1 bis 5,
dadurch gekennzeichnet, dass der Verdrehsicherungsvorsprung (25) an der Lagerbuchse (18) eine abgerundete Außenfläche (28) aufweist .

7. Antriebsmotor nach Anspruch 6,
dadurch gekennzeichnet, dass sich axial an die abgerundete Außenfläche (28) des Verdrehsicherungsvorsprungs (25) eine Toleranzabflachung (29) anschließt, die gegenüber der Ebene an der Stirnseite der Lagerbuchse (18) um einen Winkel (ß) größer 0° und kleiner 90° geneigt ist, insbesondere um 30°.

8. Antriebsmotor nach einem der Ansprüche 1 bis 7,
dadurch gekennzeichnet, dass zwischen einem Kontaktsektor (24) und einem Verdrehsicherungsvorsprung (25) an der Lagerbuchse

(18) ein Übergangsausgleichsabschnitt (30) angeordnet ist, der gegenüber der Längsachse der Lagerbuchse (18) um einen Winkel (α) größer 0° und kleiner 90° geneigt ist, insbesondere um höchstens 30° .

9. Antriebsmotor nach einem der Ansprüche 1 bis 8,
dadurch gekennzeichnet, dass die Lageraufnahme (17) an einem gehäuseseitigen Bürstenhalter (15) ausgebildet ist, der Träger von Kommutatorbürsten ist, welche auf einem drehfest mit der Rotorwelle (7) umlaufenden Kommutator (13) aufliegen.

10. Antriebsmotor nach einem der Ansprüche 1 bis 9,
dadurch gekennzeichnet, dass insgesamt vier axiale Spannfinger (16) an der Lageraufnahme (17) vorgesehen sind.

11. Antriebsmotor nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass insgesamt zwei Kontaktsektoren (24) an der Lagerbuchse (18) angeordnet sind und jeweils zwei
Spannfingern (16) ein gemeinsamer Kontaktsektor (24) zugeordnet ist.