Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2004096475 - OUTIL POUR USINAGE AVEC ENLEVEMENT DE COPEAUX

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Patentansprüche :

1. Werkzeug zur spanabtragenden Bearbeitung, insbesondere Feinbearbeitung von Werkstücken mit einem Schneidenträger (2) , der einen Schneideinsatz umfasst, welcher in einer
Ausnehmung (3) des Schneidenträgers (2) gespannt ist und mit einem Kühlkanal, der sich im Werkzeug bis in den Bereich des Schneidenträgers (2) erstreckt und dort eine Austrittsöffnung (9) besitzt, dadurch gekennzeichnet, dass der Schneideinsatz mit einer Spannpratze (4) gespannt und eine
Kühlkanalweiterführung (11) derart vorgesehen ist, das
Kühlmedium entlang der Spannpratze (4) in einen vorgegebenen Schneideinsatzabschnitt leitbar ist.

2. Werkzeug nach Anspruch l, dadurch gekennzeichnet, dass die Kühlkanalweiterführung an der Spannpratze (4) ausgebildet ist.

3. Werkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Spannpratze (4) in einer Spannpra zenausnehmung (5) angeordnet ist und dass der
Kühlkanal in die Pratzenausnehmung (5) mündet.

4. Werkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Kühlkanalweiterführung eine Nut/Rille (11) auf einer Flanke der Pratze (4) umfasst, die an eine Wandung (5a) der Pratzenausnehmung (5) grenzt, so dass sich durch Wandung (5a) und Nut (11) ein Kanal bildet.

5. Werkzeug nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Nut/Rille auf einer oder beiden Seiten der Spannpratze (4) allmählich ausläuft.

6. Werkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Kühlkanalweiterführung bogenförmig verläuft.

7. Werkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Nut/Rille (11) so weit geführt ist, dass zwischen Wandung (5a) der Pratzenausnehmung (5) und der Spannpratze (4) ein Kühlkanalausgang (11b) ausgebildet ist .

8. Werkzeug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Flanke (10) an der
Spannpratze (4) mit Nut (11) und die dazu passende Wandung (5a) in Nutrichtung bogenförmig verlaufen.