Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. DE112020002728 - Abdeckungsvorrichtung für Motoranschluss

Office
Allemagne
Numéro de la demande 112020002728
Date de la demande
Numéro de publication 112020002728
Date de publication 17.02.2022
Type de publication T5
CIB
H02K 5/22
HÉLECTRICITÉ
02PRODUCTION, CONVERSION OU DISTRIBUTION DE L'ÉNERGIE ÉLECTRIQUE
KMACHINES DYNAMO-ÉLECTRIQUES
5Enveloppes; Enceintes; Supports
04Enveloppes ou enceintes caractérisées par leur configuration, leur forme ou leur construction
22Parties auxiliaires des enveloppes non couvertes par les groupes H02K5/06-H02K5/20117
CPC
F02D 9/02
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
9Controlling engines by throttling air or fuel-and-air induction conduits or exhaust conduits
02concerning induction conduits
H02K 5/225
HELECTRICITY
02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
5Casings; Enclosures; Supports
04Casings or enclosures characterised by the shape, form or construction thereof
22Auxiliary parts of casings not covered by groups H02K5/06-H02K5/20, e.g. shaped to form connection boxes or terminal boxes
225Terminal boxes or connection arrangements
H01R 13/533
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
13Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
46Bases; Cases
533Bases, cases made for use in extreme conditions, e.g. high temperature, radiation, vibration, corrosive environment, pressure
F02D 9/10
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
9Controlling engines by throttling air or fuel-and-air induction conduits or exhaust conduits
08Throttle valves specially adapted therefor; Arrangements of such valves in conduits
10having pivotally-mounted flaps
H01R 13/115
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
13Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
02Contact members
10Sockets for co-operation with pins or blades
11Resilient sockets
115U-shaped sockets having inwardly bent legs, e.g. spade type
H01R 2201/10
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
2201Connectors or connections adapted for particular applications
10for dynamoelectric machines
Déposants DENSO CORPORATION
Inventeurs Uchida Takuma
Kubota Takamitsu
Mandataires KUHNEN & WACKER Patent- und Rechtsanwaltsbüro PartG mbB
Données relatives à la priorité 2019106888 07.06.2019 JP
Titre
(DE) Abdeckungsvorrichtung für Motoranschluss
Abrégé
(DE)

Eine Abdeckungsvorrichtung (410) beinhaltet: einen Anschluss-Aufnahmeabschnitt (412), welcher in einer Form einer Aussparung vorliegt und in welchen ein Motoranschluss (206) eines Elektromotors (200) eingesetzt ist, während ein leitfähiges Bauteil (420) an einem oder mehreren aus einer Mehrzahl von inneren peripheren Oberflächen des Anschluss-Aufnahmeabschnitts freigelegt ist; und ein Anschlussbauteil (10). Das Anschlussbauteil beinhaltet das Folgende: eine erste Wand (11), die entlang einer ersten inneren peripheren Oberfläche (421) arrangiert ist, welche eine der einen oder mehreren der Mehrzahl von inneren peripheren Oberflächen ist, an welchen ein leitfähiges Bauteil freigelegt ist; eine zweite Wand (12), die entlang einer zweiten inneren peripheren Oberfläche (422) arrangiert ist, welche der ersten inneren peripheren Oberfläche gegenüberliegend angeordnet ist; eine dritte Wand (13), die einen Endabschnitt der ersten Wand, welcher in einer Einsetzrichtung des Motoranschlusses in den Anschluss-Aufnahmeabschnitt ausgerichtet ist, und einen Endabschnitt der zweiten Wand, welcher in der Einsetzrichtung des Motoranschlusses ausgerichtet ist, verbindet; und einen Druckkontaktabschnitt (14). Eine Länge (L3) der dritten Wand, welche in einer Richtung gemessen wird, die ausgehend von einer ersten Verbindung (C1) zwischen der ersten Wand und der dritten Wand zu einer zweiten Verbindung (C2) zwischen der zweiten Wand und der dritten Wand ausgerichtet ist, ist länger als ein Abstand (L1) zwischen der ersten Verbindung und der zweiten inneren peripheren Oberfläche, und ist länger als eine Länge (L2) zwischen der zweiten Verbindung und der ersten inneren peripheren Oberfläche.


Documents de brevet associés