Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. DE102018130117 - Fixierungsklammer und Ausrichtungsvorrichtung

Office Allemagne
Numéro de la demande 102018130117
Date de la demande 28.11.2018
Numéro de publication 102018130117
Date de publication 28.05.2020
Type de publication A1
CIB
A61B 17/15
ANÉCESSITÉS COURANTES DE LA VIE
61SCIENCES MÉDICALE OU VÉTÉRINAIRE; HYGIÈNE
BDIAGNOSTIC; CHIRURGIE; IDENTIFICATION
17Instruments, dispositifs ou procédés chirurgicaux, p.ex. tourniquets
14Scies chirurgicales
15Leurs dispositifs de guidage
A61B 90/50
ANÉCESSITÉS COURANTES DE LA VIE
61SCIENCES MÉDICALE OU VÉTÉRINAIRE; HYGIÈNE
BDIAGNOSTIC; CHIRURGIE; IDENTIFICATION
90Instruments, outillage ou accessoires spécialement adaptés à la chirurgie ou au diagnostic non couverts par l'un des groupes A61B1/-A61B50/177
50Supports pour instruments chirurgicaux, p.ex. bras articulés
CPC
A61B 17/157
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
14Surgical saws
15Guides therefor
154for preparing bone for knee prosthesis
157Cutting tibia
Déposants Aesculap AG
Inventeurs Hirt Martin
Varsani Anil
Hermle Thomas
Mandataires Winter, Brandl, Fürniss, Hübner, Röss, Kaiser, Polte Partnerschaft mbB, Patentanwälte
Titre
(DE) Fixierungsklammer und Ausrichtungsvorrichtung
Abrégé
(DE)

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Fixierungsklammer (2) für eine Ausrichtungsvorrichtung (1) zum fixierenden Klemmen einer Körperextremität, mit einem ersten Klammerarm (14a) und einem zweiten Klammerarm (14b) und mit einer Rahmenvorrichtung (12), welche einen Anbindungsabschnitt (10) zur Anbindung an einen Einstellstab sowie ein erstes Drehgelenk (16a) und ein zweites Drehgelenk (16b) aufweist, an dem jeweils der entsprechend erste Klammerarm (14a) um eine erste Drehachse (D1) und der zweite Klammerarm (14b) um eine zweite Drehachse (D2) drehbar angebunden ist, mit einem Verrastmechanismus, der den ersten Klammerarm (14a) und/oder den zweiten Klammerarm (14b) gegenüber der Rahmenvorrichtung (12) in zumindest einer Position formschlüssig verrastet und eine Bewegung des ersten bzw. zweiten Klammerarms (14a, 14b) um das jeweilige Drehgelenk (16a, 16b) in eine Offen-Drehrichtung sperrt. Daneben betrifft die Erfindung eine Ausrichtungsvorrichtung (1) mit einer erfindungsgemäßen Fixierungsklammer (2) gemäß dem nebengeordneten Anspruch. embedded image

Également publié en tant que