Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. DE102018218879 - Elektrische Steckeinrichtung und Anordnung mit einer elektrischen Steckeinrichtung

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Ansprüche  



1. Elektrische Steckeinrichtung (30), die zum Einstecken in eine elektrische Aufnahmeeinrichtung (20) geeignet ist und einen Innenleiter (321) und einen Isolierkörper (322) aufweist, der den Innenleiter (321) umschließt, dadurch gekennzeichnet, dass die Steckeinrichtung (30) aufweist:
- ein mittelbar, insbesondere unter Mitwirkung einer Gehäusewand (11), oder unmittelbar fest mit der Aufnahmeeinrichtung (20) verbindbares Halteelement (31),
- ein axial entlang einer Längsachse (L) des Innenleiters (321) relativ zu dem Halteelement (31) verschiebliches Schiebeelement (32), das den Innenleiter (321) und den Isolierkörper (322) umfasst, wobei bei in die Aufnahmeeinrichtung (20) eingesteckter Steckeinrichtung (30) das Schiebeelement (32) in einen Aufnahmeabschnitt der Aufnahmeeinrichtung (20) hineinragt, und
- eine Federeinrichtung (33), die bei in die Aufnahmeeinrichtung (20) eingesteckter Steckeinrichtung (30) eine axial wirkende Federkraft auf das Schiebeelement (32) in Richtung auf die Aufnahmeeinrichtung (20) ausübt.
 
2. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass auf dem Isolierkörper (322) ein Isolationsmaterial (40) fest aufgebracht, insbesondere aufgespritzt, oder auf den Isolierkörper (322) lösbar aufgeschoben ist.
 
3. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Isolationsmaterial (40) ein plastisch und/oder elastisch deformierbares Material ist.
 
4. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Isolationsmaterial (40) Silikonmaterial ist.
 
5. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schiebeelement (32) einen Drückerabschnitt (323) mit einer Druckfläche (323a) aufweist, die sich von dem Innenleiter (321) aus gesehen radial nach außen erstreckt und an dem Isolationsmaterial (40) anliegt.
 
6. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Flächennormale der Druckfläche (323a) parallel zur Längsachse (L) des Innenleiters (321) liegt.
 
7. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Drückerabschnitt (323) einen Flanschabschnitt des Schiebeelements (32) bildet, der rotationssymmetrisch um die Längsachse (L) des Innenleiters (321) umläuft.
 
8. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Drückerabschnitt (323) mit einem Lagerteil (324) in Verbindung steht, das innerhalb eines mit dem Halteelement (31) verbundenen oder an dieses einteilig angeformten Hülsenabschnitts (310) angeordnet und innerhalb des Hülsenabschnitts (310) axial entlang der Längsachse (L) des Innenleiters (321) verschieblich ist.
 
9. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass
- der Hülsenabschnitt (310) entlang der Längsachse (L) gesehen zumindest einen ersten Teilabschnitt (311) mit einem ersten Durchmesser und einen zweiten Teilabschnitt (312) mit einem zweiten Durchmesser, der größer als der erste Durchmesser ist, aufweist,
- das bewegliche Lagerteil (324) innerhalb des zweiten Teilabschnitts (312) verschieblich ist und
- die Federeinrichtung (33) oder zumindest eine Druckfeder der Federeinrichtung (33) zumindest abschnittweise zwischen einer radialen Anschlagsfläche (313) des Hülsenabschnitts (310), die zwischen dem ersten und zweiten Teilabschnitt (311, 312) liegt, und dem beweglichen Lagerteil (324) angeordnet ist und sich auf der Anschlagsfläche (313) abstützt.
 
10. Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass
- die Steckeinrichtung (30) eine steckbare Hochspannungsdurchführung ist und
- das Schiebeelement (32) in ein Geräteanschlussteil eines elektrischen Gerätes einschiebbar ist.
 
11. Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Isolierkörper (322) feldsteuernde Steuereinlagen umfasst, die voneinander durch Isolierlagen getrennt sind.
 
12. Steckeinrichtung (30) nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Steuereinlagen konzentrisch um den Innenleiter (321) angeordnet sind.
 
13. Elektrische Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass
- sich der Isolierkörper (322) in Richtung Aufnahmeeinrichtung (20) konisch verjüngt und
- das Isolationsmaterial (40) durch einen Silikonkonus gebildet ist, dessen innere Grenzschicht auf dem Isolierkörper (322) aufliegt und dessen äußere Grenzschicht an der Innenwand der Aufnahmeeinrichtung (20) anliegt.
 
14. Anordnung mit einer Steckeinrichtung und einer Aufnahmeeinrichtung, in die die Steckeinrichtung eingeschoben ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Steckeinrichtung eine Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche ist.
 
15. Anordnung mit einem elektrischen Gerät (10) mit einem fluiddichten Gehäuse, dadurch gekennzeichnet, dass
- die Anordnung eine Steckeinrichtung (30) nach einem der voranstehenden Ansprüche aufweist,
- das Gerät (10) ein in eine Öffnung (13) im Gehäuse eingesetztes Geräteanschlussteil aufweist und
- die Steckeinrichtung (30) in das Geräteanschlussteil eingesteckt ist und mit ihrem Innenleiter (321) mit einer Kontakteinrichtung des Geräteanschlussteils verbunden ist.