Recherche dans les collections de brevets nationales et internationales
Une partie du contenu de cette demande n'est pas disponible pour le moment.
Si cette situation persiste, contactez-nous auObservations et contact
1. (DE000069301460) VERWENDUNG EINES IRREVERSIBEL UND STUFENWEISE VERFORMBAREN MATERIALS ZUM SCHÜTZEN VON GEGENSTÄNDEN VOR SCHLÄGEN
Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

Ansprüche

1. Verwendung eines Materials, das auf 100 Gewichtsteile von wenigstens einem nichthydrierten hydraulischen Bindemittel 2,5 bis 75 Gewichtsteile Zellulosefasern enthält, feinst verteilt in der aus dem Abbinden und dem Aushärten der (oder des) hydraulischen Bindemittel(s) resultierenden Matrix, und das, wenn trocken, eine Dichte enthalten zwischen 0,15 und 0,60 aufweist zum Schutze von Gegenständen vor Schlägen bzw. Stößen durch progressive und irreversible Verformung.
2. Verwendung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Material auf 100 Gewichtsteile von wenigsten einem nichthydrierten hydraulischen Bindemittel 5 bis 50 Gewichtsteile Zellulosefasern enthält, feinst verteilt in der aus dem Abbinden und dem Aushärten der (oder des) hydraulischen Bindemittel(s) resultierenden Matrix, und, wenn trocken, eine Dichte zwischen 0,15 und 0,60 aufweist.
3. Verwendung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Material auf 100 Gewichtsteile von wenigsten einem nichthydrierten hydraulischen Bindemittel 10 bis 25 Gewichtsteile Zellulosefasern enthält, feinst verteilt in der aus dem Abbinden und dem Aushärten der (oder des) hydraulischen Bindemittel(s) resultierenden Matrix, und, wenn trocken, eine Dichte zwischen 0,2 und 0,4 aufweist.
4. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß das hydraulische Bindemittel ausgewählt wird unter den Zementen wie z.B. dem Portlandzement und den Aluminatzementen oder dem Gips.
5. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Wirkstoff zur Vermeidung der Ablagerung der Masse gewählt wird unter den Zelluloseethern wie etwa:
- Zelluloseether wie z.B. Carboxymethylcellulose, Carboxymethylstärke, Methylhydroxyethylcellulose oder Methylhydroxypropylcellulose,
- Polysaccaride wie z.B. die Guar-Gummi (gommes guar) oder die Xanthan-Gummi (gommes xanthane),
- Polyacrylamide
- Verdickungsmittel wie treibende Erden bzw. Tone oder ultrafeine Pulver wie z.B. die Aerosile.
6. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Material isotrop ist.
7. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Schutz gegen Schläge bzw. Stöße die Form eines Blocks aufweist, hergestellt durch Vereinigung von wenigstens zwei Materialschichten unterschiedlicher Dichte.
8. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 7 in Form von Verpackungsmaterial für Gegenstände, um Gegenständen durch progressive und irreversible Deformierung vor Schlägen bzw. Stößen zu schützen.