Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. DE102016123131 - Batterieverwaltungssystem eines Fahrzeugs

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Ansprüche  



1.  Ein Batterieverwaltungssystem eines Fahrzeugs, aufweisend:
ein Relais ( 20), welches eingerichtet ist, eine Leistung, die einem Verbraucher von einer Batterie bereitgestellt wird, elektrisch zu verbinden und/oder zu trennen,
einen Wiederverbindungsschalter ( 30), der eingerichtet ist, einen auf einer Nutzerbetätigung basierenden Verbindungszustand zu ermitteln und basierend auf dem Verbindungszustand ein Signal zum An- und/oder Ausschalten des Relais ( 20) zu erzeugen,
eine Steuerung ( 100), die gestaltet ist, das Relais ( 20) an- und/oder auszuschalten basierend auf dem Verbindungszustand des Wiederverbindungsschalters ( 30).
 
2.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß Anspruch 1, wobei die Steuerung ( 100) einen Standbyspannung-Zuführer ( 110) aufweist, der mit der Batterie verbunden ist, um eine Antriebsleistung zu empfangen.
 
3.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß einem der Ansprüche 1 oder 2,
wobei die Steuerung ( 100) einen Aufweck-Zuführer ( 130) aufweist, der gestaltet ist, ein Verbindungssignal des Wiederverbindungsschalters ( 30) oder ein Zubehör-An oder ein Zündung-An-Signal basierend auf einer Schlüsseleingabe des Fahrzeugs zu empfangen und ein Aufwecksignal zu erzeugen, und
wobei die Steuerung ( 100) aufgeweckt wird, wenn das Aufwecksignal erzeugt wird.
 
4.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß einem der Ansprüche 1 bis 3,
wobei die Steuerung ( 100) eine Relaissteuerung ( 120) aufweist, die eingerichtet ist, das Relais ( 20) an- und/oder auszuschalten basierend auf einem Verbindungssignal des Wiederverbindungsschalters( 30), und
wobei die Relaissteuerung ( 120) eingerichtet ist, das Relais ( 20) basierend auf einer Steuerung ( 100) einer Impuls-Wellenform an- und/oder auszuschalten.
 
5.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei die Steuerung ( 100) aufgeweckt wird, wenn eine Batteriespannung angelegt wird an ein zweites Ende des Wiederverbindungsschalters ( 30), wenn der Wiederverbindungsschalter ( 30) angeschaltet wird, eingerichtet ist, eine Laufleistung des Fahrzeugs zu empfangen, nachdem sie aufgeweckt wurde, und gestaltet ist, ein Steuersignal auszugeben zum Ausschalten des Relais ( 20), wenn die Laufleistung kleiner ist als ein vorbestimmter Referenzwert.
 
6.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß einem der Ansprüche 1 bis 5,
wobei die Steuerung ( 100) ferner einen Spannungssensor aufweist, der eingerichtet ist, eine Spannung an einem hinteren Ende des Relais ( 20) zu erfassen, und
wobei die Steuerung ( 100) aufgeweckt wird, wenn eine Batteriespannung an ein zweites Ende des Wiederverbindungsschalters ( 30) angelegt wird, wenn der Wiederverbindungsschalter ( 30) angeschaltet wird, und eingerichtet ist, ein Steuersignal zum Anschalten des Relais ( 20) auszugeben, nachdem sie aufgeweckt wurde, wenn eine Erfassen-Spannung des Spannungssensors innerhalb eines vorbestimmten normalen Spannungsbereichs ist.
 
7.  Ein Batterieverwaltungssystem eines Fahrzeugs, aufweisend:
ein Relais ( 20), welches eingerichtet ist, um eine Leistung, die einem Verbraucher von einer Batterie bereitgestellt wird, elektrisch zu verbinden und/oder zu trennen, und
eine Steuerung ( 100), die direkt mit der Batterie verbunden ist und eingerichtet ist, eine Standbyspannung zu empfangen, eine Zeitdauer zum Aufgewecktwerden festzulegen, und ein Steuersignal zum Ausschalten des Relais ( 20) auszugeben, wenn eine Spannung der Batterie gleich einem vorbestimmten Grenzwert oder kleiner ist,
wobei die Steuerung ( 100) eingerichtet ist, die Zeitdauer zu ändern, nachdem das Relais ( 20) ausgeschaltet ist.
 
8.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß Anspruch 7, wobei die Steuerung ( 100) eingerichtet ist, die Zeitdauer festzulegen, länger zu sein als eine Zeitdauer, die festgelegt wird, bevor das Relais ( 20) ausgeschaltet wird, oder die Zeitdauer nicht festzulegen, um nicht aufgeweckt zu werden, nachdem das Relais ( 20) ausgeschaltet wird.
 
9.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß einem der Ansprüche 7 oder 8, ferner aufweisend:
einen Wiederverbindungsschalter ( 30), der eingerichtet ist, einen Verbindungszustand zu ermitteln basierend auf einer Betätigung durch einen Nutzer und ein Signal zu erzeugen zum An- und/oder Ausschalten des Relais ( 20) basierend auf dem Verbindungszustand,
wobei die Steuerung ( 100) aufgeweckt wird basierend auf einem Verbindungssignal des Wiederverbindungsschalters ( 30) oder einem Zubehör-An oder Zündung-An-Signal basierend auf einer Schlüsseleingabe des Fahrzeugs.
 
10.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß einem der Ansprüche 7 bis 9, ferner aufweisend:
einen Spannungssensor, welcher eingerichtet ist, eine Spannung an einem hinteren Ende des Relais ( 20) zu erfassen,
wobei die Steuerung ( 100) eingerichtet ist, eine erstes-Erfassen-Spannung des Spannungssensors zu empfangen nach einem Ausgeben eines Steuersignals zum Ausschalten des Relais ( 20), eine zweites-Erfassen-Spannung des Spannungssensors zu empfangen nach einem Ausgeben eines Steuersignal zum Anschalten des Relais ( 20), und zu ermitteln, dass eine Verbindung des Relais ( 20) auftritt, wenn die erstes-Erfassen-Spannung und die zweites-Erfassen-Spannung etwa gleich sind, wenn das Fahrzeug ausgeschaltet ist.
 
11.  Das Batterieverwaltungssystem gemäß Anspruch 10, wobei die Steuerung ( 100) eingerichtet ist, die Zeitdauer festzulegen, länger zu sein eine Zeitdauer, die festgelegt wird, bevor das Relais ( 20) ausgeschaltet wird, oder die Zeitdauer nicht festzulegen, um nicht aufgeweckt zu werden, als eine Reaktion auf ein Ermitteln, dass eine Verbindung des Relais ( 20) auftritt.