Traitement en cours

Veuillez attendre...

Paramétrages

Paramétrages

Aller à Demande

1. WO2020160716 - ARMOIRE DE DISTRIBUTION POURVUE D'UN CHÂSSIS ET D'UN ÉLÉMENT DE PAROI LATÉRALE FIXÉ SUR CELUI-CI

Note: Texte fondé sur des processus automatiques de reconnaissance optique de caractères. Seule la version PDF a une valeur juridique

[ DE ]

Ansprüche:

1. Schaltschrank (l) mit einem Rahmengestell (2) und einem daran montierten Seitenwandelement (3), dadurch gekennzeichnet, dass das Seitenwandelement (3) über mindestens einen Fallenverschluss (4) an dem Rahmengestell (2) montiert ist, wobei der Fallenverschluss (4) eine Sperrklinke (5) und eine Sperrklinkenaufnahme (6) aufweist, von denen eines an dem Rahmengestell (2) und das andere an dem Seitenwandelement (3) festgelegt ist und die in einem zu einer Außenseite des Rahmengestells (2) offenen Volumen (7) aufgenommen sind, das einerseits von einer Profilumkantung (8) des

Rahmengestells (2) und andererseits an die Profilumkantung (8) angrenzend an der Außenseite von dem Seitenwandelement (3) begrenzt ist.

2. Schaltschrank (1) nach Anspruch 1, bei dem die Profilumkantung (8) zwei über eine Umkantung (9), vorzugsweise eine 90°-Umkantung (9), ineinander übergehende Profilseiten (10, 11) aufweist, von denen eine erste Profilseite (10) ein Dichtsteg ist, der in einer in der Außenseite liegenden Dichtebene (D) des Rahmengestells (2) endet.

3. Schaltschrank (1) nach Anspruch 1 oder 2, bei dem von den beiden Profilseiten (10, 11) eine zweite Profilseite (11) eine dem Seitenwandelement (3) zugewandte Montageebene (M) mit Befestigungsaufnahmen (12) aufweist, die gegenüber der Dichtebene (D) zurückversetzt und vorzugsweise von dieser um eine Abmessung des Volumens (7) parallel beabstandet ist.

4. Schaltschrank (1) nach Anspruch 1 oder 2, bei dem dasjenige Teil von

Sperrklinke (5) und Sperrklinkenaufnahme (6), das an dem Rahmengestell (2) festgelegt ist, vorzugsweise ein Gehäuse (13) des betreffenden Teils (5, 6), einen rechteckigen Profilabschnitt (14) des Rahmengestells (2) umgreift.

5. Schaltschrank (1) nach einem der vorangegangenen Ansprüche, bei dem die Sperrklinke (5) ein Gehäuse (13) aufweist, über das sie an dem Rahmengestell (2) festgelegt ist.

6. Schaltschrank (1) nach Anspruch 5, bei dem das Gehäuse (13) an einer von dem Seitenwandelement (3) abgewandten Seite ein Betätigungselement (15) aufweist, über das ein gegenüber dem Gehäuse (13) verstellbarer

Klinkenvorsprung (16) von einer Verriegelungsposition, in der der

Klinkenvorsprung (16) in die Sperrklinkenaufnahme (6) hineinragt, in eine Freigabeposition verstellbar ist, in der der Klinkenvorsprung (16) der

Sperrklinkenaufnahme (6) vorgelagert ist.

7. Schaltschrank (l) nach Anspruch 5 oder 6, bei dem das Gehäuse (13) eine zu einer ersten Gehäuseaußenseite (17) offene Klinkenführung (18) für einen gegenüber dem Gehäuse (13) verstellbaren Klinkenvorsprung (16) der

Sperrklinke (5) aufweist.

8. Schaltschrank (1) nach Anspruch 7, bei dem die Klinkenführung (18) in dem Volumen (7) angeordnet ist und eine Linearführung (19) für den

Klinkenvorsprung (16) aufweist.

9. Schaltschrank (1) nach Anspruch 7 oder 8, bei dem die Klinkenführung (18) als eine Ausnehmung des Gehäuses (13) ausgebildet ist, die zu der ersten

Gehäuseaußenseite (17) offen und mit ihrer Öffnung der

Sperrklinkenaufnahme (6) zugewandt ist.

10. Schaltschrank (1) nach einem der Ansprüche 7 bis 9, bei dem entlang der

Klinkenführung (18) ein Klinkenvorsprung (16) parallel zu dem

Seitenwandelement (3) und/oder der Profilumkantung (8) zwischen einer Verriegelungsposition, in der der Klinkenvorsprung (16) in der

Sperrklinkenaufnahme (6) aufgenommen ist, und einer Freigabeposition, in der der Klinkenvorsprung (16) der Sperrklinkenaufnahme (6) vorgelagert ist, verstellbar ist.

11. Schaltschrank (1) nach einem der Ansprüche 7 bis 10, bei dem das Gehäuse (13) eine sich zwischen der ersten und einer gegenüberliegenden weiteren

Außenseite (17, 21) des Gehäuses (13) durchgängig erstreckende und zu diesen (17, 21) Seiten offene Nut (22) aufweist, deren offene Längsseite (28) in einer weiteren Seite des Gehäuses (13) angeordnet ist, die die gegenüberliegenden Außenseiten (17, 21) des Gehäuses (13) miteinander verbindet.

12. Schaltschrank (1) nach Anspruch 11, bei dem die Nut (22) des Gehäuses (13) einen rechteckigen Profilabschnitt (14) des Rahmengestells (2) umgreift und eine Formschlussaufnahme für die formschlüssige Aufnahme des

Rahmengestells (2) bildet, wobei in der Formschlussaufnahme Rastmittel (23) angeordnet sind, die in Befestigungsaufnahmen (12) des rechteckigen

Profilabschnitts (14) verrastet sind.

13. Schaltschrank (1) nach Anspruch 12, bei dem das Gehäuse (13) einen

Schraubkanal (24) aufweist, der mit einer Befestigungsaufnahme der

Profilumkantung (8) fluchtet, wenn das Gehäuse (13) über die

Formschlussaufnahme auf dem Rahmengestell (2) aufgesetzt und über das Rastmittel an dem Rahmengestell (2) verrastet ist.

14. Schaltschrank (1) nach einem der Ansprüche 5 bis 13, bei dem das Gehäuse (13) einen Gehäuseabschnitt (25) mit einem durchgehenden Schraubkanal (24) aufweist, der über seine gegenüber liegenden Öffnungen einerseits zu der Außenseite des Rahmengestells (2) und andererseits zu einer Montageebene (M) der Profilumkantung (8), die Befestigungsaufnahmen (12) aufweist, geöffnet ist.

15. Schaltschrank (1) nach Anspruch 14, bei dem sich der Schraubkanal (24) durch das Volumen (7) erstreckt und eine Befestigungsschraube (26) von der

Außenseite in den Schraubkanal (24) eingesetzt und in eine der

Befestigungsaufnahmen (12) eingeschraubt ist, so dass ein Schraubenkopf (27) der Befestigungsschraube (26) von dem Seitenwandelement (3) verdeckt ist.