Parte del contenido de esta aplicación no está disponible en este momento.
Si esta situación persiste, contáctenos aComentarios y contacto
1. (WO2019057419) EXHAUST TURBOCHARGER WITH AN EXHAUST CONTROL DEVICE, EXHAUST CONTROL DEVICE FOR AN EXHAUST TURBOCHARGER, AND METHOD FOR OPERATING AN EXHAUST TURBOCHARGER
Nota: Texto obtenido mediante procedimiento automático de reconocimiento óptico de caracteres.
Solo tiene valor jurídico la versión en formato PDF

Patentansprüche

1 . Abgasturbolader (1 ), mit einer Abgasregelvorrichtung (2), welche

- eine Abgasklappe (3) zum Einstellen eines, eine Turbinenstufe (4) des Abgasturboladers (1 ) bei dessen Betrieb durchströmenden Abgasstroms,

- ein mit der Abgasklappe (3) gekoppeltes Stellgetriebe (5), und

- einen Stellmotor (6) umfasst, mittels welchem die Abgasklappe (3) unter Vermittlung des Stellgetriebes (5) geregelt und/oder gesteuert zumindest zwischen einer Schließposition (7), in welcher die Abgasklappe (3) eine, beim Betrieb des Abgasturboladers (1 ) mit Abgas durchströmbare Abgasöffnung (9) in einem Turboladergehäuse (10) des Turboladers (1 ) verschließt und wenigstens einer weiteren Position (8), in welcher die Abgasklappe (3) eine Durchströmung der Abgasöffnung (9) mit Abgas freigibt, verstellbar ist,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Stellgetriebe (5) als selbsthemmendes Getriebe ausgebildet ist, mittels welchem die Abgasklappe (3) in deren Schließposition (7) gegenüber dem Turboladergehäuse (10) vorspannbar ist.

2. Abgasturbolader (1 ) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Abgasregelvorrichtung (2) dazu ausgebildet ist, die Abgasklappe (3) in deren Schließposition (7) bei deaktiviertem Stellmotor (6) vorgespannt zu halten.

3. Abgasturbolader (1 ) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass

das Stellgetriebe (5) wenigstens ein Schneckenradelement (1 1 ) umfasst.

4. Abgasturbolader (1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass

das Stellgetriebe (5) wenigstens ein Gewindespindelelement (12) umfasst.

5. Abgasregelvorrichtung (2) für einen Abgasturbolader (1 ), welche

- eine Abgasklappe (3) zum Einstellen eines, eine Turbinenstufe (4) des Abgasturboladers (1 ) bei dessen Betrieb durchströmenden Abgasstroms,

- ein mit der Abgasklappe (3) gekoppeltes Stellgetriebe (5), und

- einen Stellmotor (6) umfasst, mittels welchem die Abgasklappe (3) unter Vermittlung des Stellgetriebes (5) geregelt und/oder gesteuert zumindest zwischen einer Schließposition (7), in welcher die Abgasklappe (3) eine, beim Betrieb des Abgasturboladers (1 ) mit Abgas durchströmbare Abgasöffnung (9) in einem Turboladergehäuse (10) des Turboladers (1 ) verschließt und wenigstens einer weiteren Position (8), in welcher die Abgasklappe (3) eine Durchströmung der Abgasöffnung (9) mit Abgas freigibt, verstellbar ist,

dadurch gekennzeichnet, dass

das Stellgetriebe (5) als selbsthemmendes Getriebe ausgebildet ist, mittels welchem die Abgasklappe (3) in deren Schließposition (7) gegenüber dem Turboladergehäuse (10) vorspannbar ist.

6. Verfahren zum Betreiben eines Abgasturboladers (1 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 4, bei welchem die Turbinenstufe (4) des Abgasturboladers (1 ) mit einem Abgasstrom durchströmt wird und bei welchem der die Turbinenstufe (4) durchströmende Abgasstrom durch Verstellen der Abgasklappe (3) zumindest zwischen der Schließposition (7) und der wenigstens einen weiteren Position (8) geregelt und/oder gesteuert wird.

7. Verfahren nach Anspruch 6,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Abgasklappe (3) in deren Schließposition (7) durch Antrieben des Stellgetriebes (5) mittels des Stellmotors (6) zumindest zeitweise gegenüber dem Turboladergehäuse (10) vorgespannt wird.

8. Verfahren nach Anspruch 6,

dadurch gekennzeichnet, dass

der Stellmotor (6) zumindest in der Schließposition (7) der Abgasklappe (3) in einem Pulsbetrieb (13) betrieben wird, um eine Vorspannkraft (F_V) einzustellen, unter welcher die Abgasklappe (3) gegenüber dem Turboladergehäuse (10) zumindest zeitweise vorgespannt wird.

9. Verfahren nach Anspruch 8,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Vorspannkraft (F_V) in Abhängigkeit von einer betriebsbedingten Verformung des Turboladergehäuses (10) im Pulsbetrieb (13) des Stellmotors (6) eingestellt wird.

10. Verfahren nach Anspruch 8 oder 9,

dadurch gekennzeichnet, dass

ein Kraftbetrag der Vorspannkraft (F_V) beim Pulsbetrieb (13) des Stellmotors (6) verringert wird, wenn der Kraftbetrag einen vorgegebenen Kraftbetragsgrenzwert überschreitet.