Parte del contenido de esta aplicación no está disponible en este momento.
Si esta situación persiste, contáctenos aComentarios y contacto
1. (WO2019043064) COMPOSITION FOR TOPICAL TREATMENT OF NON-MICROORGANISM-CAUSED INFLAMMATORY SKIN AND MUCOUS-MEMBRANE DISEASES
Nota: Texto obtenido mediante procedimiento automático de reconocimiento óptico de caracteres.
Solo tiene valor jurídico la versión en formato PDF

Ansprüche

1 . Zusammensetzung zur topischen Behandlung von nicht-Mikroorganismusverursachten entzündlichen Haut- und Schleimhauterkrankungen,

dadurch gekennzeichnet, dass

sie wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz oder eine Substanzkombination von wenigstens einer lysosomotropen antiapoptotisch wirksamen Substanz und wenigstens einer antioxidativ wirksamen Substanz und /oder einer reaktive Carbonylspiezies abfangenden Substanz enthält.

2. Zusammensetzung nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet dass die nicht- Mikroorganismus-verursachten entzündlichen Haut- und Schleimhauterkrankungen, insbesondere Psoriasis Typ I und Typ II, bevorzugt Psoriasis vulgaris, Psoriasis guttata, Psoriasis nummeralis, erythrodermische Psoriasis, Psoriasis pustulosa; insbesondere Neurodermitis, atopisches Ekzem, atopische Dermatitis, Liehen planus (Munddermatitis) sowie Pytiriasis capitis umfassen.

3. Zusammensetzung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens eine lysosomotrope antiapoptotisch wirksame Substanz ausgewählt ist aus der Gruppe bestehend aus: lysosomotropen, antiapoptotisch wirksamen Substanzen, die als essentielles Strukturelement eine basische, aliphatische und protonierbare Seitenkette oder Ringstruktur, einen pKa Wert zwischen 6 und 8,5, sowie einen n-Octanol-Wasser- Verteilungskoeffizienten log P Wert > 4,0 besitzen.

4. Zusammensetzung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope antiapoptotisch wirksame Substanz ausgewählt ist aus der Gruppe bestehend aus: 3-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 - yl)propan-1 -aminen, insbesondere, 3-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)- N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 01 ), 3-(5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 02), Imipramin (3-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)-N,N-dimethyl-propan-1 -annin), Desipramin (3-(5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N-methyl-propan-1 -annin), Trimipramin (3-(5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N,N,2-trimethylpropan-1 -amin); 2-(5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)ethanaminen, insbesondere N-[2-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)ethyl]-2-(3,4-dimethoxyphenyl)-N-methyl-ethanamin (NB 15), N-[2-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)ethyl]-2-(4-methoxyphenyl)-N-nnethyl-ethanannin (NB 16); 3-phenothiazin-10-ylpropan-1 -aminen, insbesondere 3-(2-chlorophenothiazin-10-yl)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-nnethyl-propan-1 -annin (NB 03), 2-(4-methoxyphenyl)-N-methyl-N-(2-phenothiazin-10-ylethyl)ethanamin (NB 08), N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-3-phenothiazin-10-yl-propan-1 -amin (NB 40), N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-nnethyl-3-phenothiazin-10-yl-propan-1 -amin (NB 39), Chlorpromazin (3-(2-chlorophenothiazin-10-yl)-N,N-dimethyl-propan-1 -amin), Levomepromazin (2R)-3-(2-methoxyphenothiazin-10-yl)-N,N,2-thmethylpropan-1 -amin Promazin (N,N-Dimethyl-3-(10H-phenothiazin-10-yl)propan-1 -amin), Promethazin (N,N-dimethyl-1 -phenothiazin-10-ylpropan-2-amin), Thioridazin (10-[2-(1 -methylpiperidin-2-yl)ethyl]-2-methylsulfanylphenothiazine), Triflupromazin (N,N-dimethyl-3-[2- (trifluoromethyl)phenothiazin-l 0-yl]propan-1 -amin); 3-phenoxazin-10-ylpropan-1 -aminen, insbesondere N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-3-phenoxazin-10-yl-propan-1 -amin (NB 37), N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-3-phenoxazin-10-yl-propan-1 -amin (NB 20), 10-[3-[(3S,5R)-4-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-3,5-dimethyl-piperazin-1 -yl]propyl]phenoxazin (NB 36); 3-(5,6-dihydrodibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -ylidene)propan-1 -amine, insbesondere 3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -ylidene)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 38), 3- (5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -ylidene)-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 31 ), Nortriptylin (3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f][7]annulen-1 1 -ylidene)-N-methylpropan-1 -amin,

Amitriptylin (3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f|[7]annulen-1 1 -ylidene)-N,N- dimethylpropan-1 -amin); 1 -(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)hexahydropyrinnidinen, insbesondere 1 -(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -yl)-3-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]hexahydropyrimidin (NB 47), 1 -(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -yl)-3-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]hexahydropyhmidin (NB 24); N'-(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)propan-1 ,3-diaminen, insbesondere N'-(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]propan-1 ,3-diannin (NB 41 ), N'-(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]propan-1 ,3-diamin (NB 46); 3-(1 1 ,12-dihydro-6H-benzo[c][1]benzazocin-5-yl)propan-1 -aminen, insbesondere 3-(1 1 ,12-dihydro-6H-benzo[c][1 ]benzazocin-5-yl)-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-nnethyl-propan-1 -annin (NB 21 ); 2,3,3a,4,5,6-Hexahydro-1 H-pyrazino[3,2,1 -jk]carbazolen, insbesondere 3-[2-(4-Methoxy-phenyl)-ethyl]-2,3,3a,4,5,6-hexahydro-1 H-pyrazino[3,2,1 -jk]carbazol (NB 43); 1 ,2,3,3a,4,5,6,7-Octahydro-[1 ,4]diazepino[3,2,1 -jk]carbazole, 4-[2-(4-Methoxy-phenyl)-ethyl]-1 ,2,3,3a,4,5,6,7-octahydro-[1 ,4]diazepino[3,2,1 -jk]carbazol (NB 44); -(3-aminopropyl)-1 ,4-benzoxazin-3-onen, insbesondere 4-[3-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl-methyl-amino]propyl]-1 ,4-benzoxazin-3-on (NB 48); N'-(1 -naphthyl)ethan-1 ,2-diaminen, insbesondere N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N'-(1 -naphthyl)ethan-1 ,2-diamin (NB 10); 1 -naphthylmethananninen, insbesondere 2-(3,4-dimethoxyphenyl)-N-(1 -naphthylmethyl)ethanamin (NB 12); . 3-carbazol-9-ylpropan-1 -aminen, insbesondere 3-carbazol-9-yl-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-nnethyl-propan-1 -annin (NB 05), 3-carbazol-9-yl-N-[(4-methoxyphenyl)methyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 30),9-[3-[(3S,5R)-4-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-3,5-dimethyl-piperazin-1 -yl]propyl]carbazol (NB 42), 3-carbazol-9-yl-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 06),.9-[3-[(3S,5R)-4-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-3,5-dimethyl-piperazin-1 -yl]propyl]carbazol (NB 19),.3-carbazol-9-yl-N-[2-[4-[2-[3-carbazol-9-ylpropyl(methyl)amino]ethyl]-2,5-dimethoxy-phenyl]ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 45); 2-carbazol-9-ylethanamine, insbesondere N-(2-carbazol-9-ylethyl)-2-(4-methoxyphenyl)-N-methyl-ethanamin (NB 25), 9-[[4-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]piperazin-1 -yl]methyl]carbazol (NB 18); 7-chloroquinolin-4-aminen, insbesondere Chloroquin (4-N-(7-chloroquinolin-4-yl)-1 -N,1 -N-

diethylpentane-1 ,4-diamin); sowie Mischungen davon.

5. Zusammensetzung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist aus der Gruppe bestehend aus: 3- (5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)propan-1 -aminen, insbesondere 3-(5,6- dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl- propan-1 -amin (NB 01 ); Imipramin (3-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)- N,N-dimethyl-propan-1 -amin), Desipramin (3-(5,6- dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N-methyl-propan-1 -amin), Trimipramin (3- (5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N,N,2-trimethylpropan-1 -amin); N-[2- (5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)ethyl]-2-(3,4-dimethoxyphenyl)-N- methyl-ethanamin (NB 15); 3-phenothiazin-10-ylpropan-1 -aminen, insbesondere 3-(2-chlorophenothiazin-10-yl)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl- propan-1 -amin (NB 03); Chlorpromazin (3-(2-chlorophenothiazin-10-yl)-N,N- dimethyl-propan-1 -amin), Levomepromazin (2R)-3-(2-methoxyphenothiazin-10- yl)-N,N,2-trimethylpropan-1 -amin Promazin (N,N-Dimethyl-3-(1 OH-phenothiazin- 10-yl)propan-1 -amin), Promethazin (N,N-dimethyl-1 -phenothiazin-10-ylpropan-2- amin), Thioridazin (10-[2-(1 -methylpiperidin-2-yl)ethyl]-2- methylsulfanylphenothiazin), Triflupromazin (N,N-dimethyl-3-[2- (trifluoromethyl)phenothiazin-l 0-yl]propan-1 -amin); 3-phenoxazin-10-ylpropan-1 - aminee, insbesondere N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-3-phenoxazin- 10-yl-propan-1 -amin (NB 37); 3-(5,6-dihydrodibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 - ylidene)propan-1 -amine, insbesondere 3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:1 ',2'- e] [7]annulen-1 1 -ylidene)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 - amin (NB 38); Nortriptylin (3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f][7]annulen-1 1 - ylidene)-N-methylpropan-1 -amin, Amitriptylin (3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '- f] [7]annulen-1 1 -ylidene)-N,N-dimethylpropan-1 -amin); 1 -(6,1 1 -dihydro-5H- dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)hexahydropyrimidine, insbesondere 1 - (6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -yl)-3-[2-(3,4- dimethoxyphenyl)ethyl]hexahydropyrimidin (NB 47), 1 -(6,1 1 -dihydro-5H- dibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -yl)-3-[2-(4- methoxyphenyl)ethyl]hexahydropyrimidin (NB 24); N'-(6,1 1 -dihydro-5H-

dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)propan-1 ,3-diamine, insbesondere N'- (6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)-N-[2-(3,4- dimethoxyphenyl)ethyl]propan-1 ,3-diannin (NB 41 ); 3-(1 1 ,12-dihydro-6H- benzo[c][1 ]benzazocin-5-yl)-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 - amin (NB 21 ); 2,3,3a,4,5,6-Hexahydro-1 H-pyrazino[3,2,1 -jk]carbazole, insbesondere 3-[2-(4-Methoxy-phenyl)-ethyl]-2,3,3a,4,5,6-hexahydro-1 H- pyrazino[3,2,1 -jk]carbazol (NB 43); 1 ,2,3,3a,4,5,6,7-Octahydro- [1 ,4]diazepino[3,2,1 -jk]carbazole, insbesondere 4-[2-(4-Methoxy-phenyl)-ethyl]- 1 ,2,3,3a,4,5,6,7-octahydro-[1 ,4]diazepino[3,2,1 -jk]carbazol (NB 44); 4-(3- aminopropyl)-1 ,4-benzoxazin-3-one, insbesondere 4-[3-[2-(4- methoxyphenyl)ethyl-methyl-amino]propyl]-1 ,4-benzoxazin-3-on (NB 48); N'-(1 - naphthyl)ethan-1 ,2-diamine, insbesondere N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N'- (1 -naphthyl)ethan-1 ,2-diamin (NB 10); 1 -naphthylmethanannine, insbesondere 2- (3,4-dimethoxyphenyl)-N-(1 -naphthylmethyl)ethanamin (NB 12); 3-carbazol-9- ylpropan-1 -amine, insbesondere 3-carbazol-9-yl-N-[2-(3,4- dimethoxyphenyl)ethyl]-N-nnethyl-propan-1 -annine (NB 05); 3-carbazol-9-yl-N-[2- (4-methoxyphenyl)ethyl]-N-nnethyl-propan-1 -annin (NB 06); 2-carbazol-9- ylethanamine, N-(2-carbazol-9-ylethyl)-2-(4-methoxyphenyl)-N-methyl-ethanamin (NB 25), 9-[[4-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]piperazin-1 -yl]methyl]carbazol (NB 18); Chloroquin (4-N-(7-chloroquinolin-4-yl)-1 -N,1 -N-diethylpentane-1 ,4-diamin); sowie Mischungen davon.

6. Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus: Benzazepin-Derivaten, insbesondere 3-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)propan-1 -amine, 3-(5,6- dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl- propan-1 -amin (NB 01 ); Imipramin (3-(5,6-dihydrobenzo[b][1 ]benzazepin-1 1 -yl)- N,N-dimethyl-propan-1 -amin), Desipramin (3-(5,6- dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N-methyl-propan-1 -amin), Trimipramin (3- (5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N,N,2-trimethylpropan-1 -amin); N-[2- (5,6-dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)ethyl]-2-(3,4-dimethoxyphenyl)-N- methyl-ethanamin (NB 15); sowie Mischungen davon.

7. Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus Phenothiazin-Derivaten, insbesondere 3-phenothiazin-10-ylpropan-1 -amine, 3-(2-chlorophenothiazin-10- yl)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 03); Chlorpromazin (3-(2-chlorophenothiazin-10-yl)-N,N-dimethyl-propan-1 -amin), Levomepromazin (2R)-3-(2-methoxyphenothiazin-10-yl)-N,N,2-trimethylpropan- 1 -amin Promazin (N,N-Dimethyl-3-(10H-phenothiazin-10-yl)propan-1 -amin), Promethazin (N,N-dimethyl-1 -phenothiazin-10-ylpropan-2-amin), Thioridazin (10-[2-(1 -methylpiperidin-2-yl)ethyl]-2-methylsulfanylphenothiazin)

Triflupromazin (N,N-dimethyl-3-[2-(trifluoromethyl)phenothiazin-10-yl]propan-1 - amin); sowie Mischungen davon.

8. Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus Phenoxazin-Derivaten, insbesondere 3-phenoxazin-10-ylpropan-1 -amine, N-[2-(3,4- dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-3-phenoxazin-10-yl-propan-1 -amin (NB 37); sowie Mischungen davon.

9. Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus Annulene-Derivaten, insbesondere 3-(5,6-dihydrodibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -ylidene)propan- 1 -amine, 3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -ylidene)-N-[2-(3,4- dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 38); Nortriptylin (3-(5,6- dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f][7]annulen-1 1 -ylidene)-N-methylpropan-1 -amin,

Amitriptylin (3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f|[7]annulen-1 1 -ylidene)-N,N- dimethylpropan-1 -amin); 1 -(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 - yl)hexahydropyrimidine, 1 -(6,1 1 -dihydro-5H-dibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 - yl)-3-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]hexahydropyrimidin (NB 47), 1 -(6,1 1 -dihydro- 5H-dibenzo[2,1 -b:1 ',2'-e][7]annulen-1 1 -yl)-3-[2-(4-

methoxyphenyl)ethyl]hexahydropyrinniclin (NB 24); N'-(6,1 1 -dihydro-5H- dibenzo[1 ,2-a:2',1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)propan-1 ,3-diamine, N'-(6,1 1 -dihydro-5H- dibenzo[1 ,2-a:2\1 '-d][7]annulen-1 1 -yl)-N-[2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]propan- 1 ,3-diamin (NB 41 ); sowie Mischungen davon.

10. Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus Benzazozin-Derivaten insbesondere 3-(1 1 ,12-dihydro-6H-benzo[c][1 ]benzazocin-5-yl)-N-[2-(4- methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 21 ); sowie Mischungen davon.

1 1 . Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus Benzoxazin-Derivaten, insbesondere 4-(3-aminopropyl)-1 ,4-benzoxazin-3-one, 4-[3-[2-(4- methoxyphenyl)ethyl-methyl-amino]propyl]-1 ,4-benzoxazin-3-on (NB 48); sowie Mischungen davon.

12. Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus Carbazolderivaten, insbesondere 2,3,3a,4,5,6-Hexahydro-1 H-pyrazino[3,2,1 -jk]carbazole, 3-[2-(4-Methoxy-phenyl)- ethyl]-2,3,3a,4,5,6-hexahydro-1 H-pyrazino[3,2,1 -jk]carbazol (NB 43); 1 ,2,3,3a,4,5,6,7-Octahydro-[1 ,4]diazepino[3,2,1 -jk]carbazole, 4-[2-(4-Methoxy- phenyl)-ethyl]-1 ,2,3,3a,4,5,6,7-octahydro-[1 ,4]diazepino[3,2,1 -jk]carbazol (NB 44); 3-carbazol-9-ylpropan-1 -amine, 3-carbazol-9-yl-N-[2-(3,4- dimethoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 05); 3-carbazol-9-yl-N-[2-(4- methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 06); 2-carbazol-9- ylethanamine, N-(2-carbazol-9-ylethyl)-2-(4-methoxyphenyl)-N-methyl-ethanamin (NB 25), 9-[[4-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]piperazin-1 -yl]methyl]carbazol (NB 18); sowie Mischungen davon.

13. Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus Aminderivaten, insbesondere N- [2-(3,4-dimethoxyphenyl)ethyl]-N'-(1 -naphthyl)ethan-1 ,2-diamin (NB 10); insbesondere 1 -naphthylmethanamine, 2-(3,4-dimethoxyphenyl)-N-(1 - naphthylmethyl)ethanamin (NB 12); 3-carbazol-9-ylpropan-1 -amine; sowie Mischungen davon.

H.Zusammensetzung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz bevorzugt ausgewählt ist, aus der Gruppe, bestehend aus: Imipramin (3-(5,6- dihydrobenzo[b][1]benzazepin-1 1 -yl)-N,N-dimethyl-propan-1 -amin); Amitriptylin (3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f][7]annulen-1 1 -ylidene)-N,N-dimethylpropan-1 - amin); 3-carbazol-9-yl-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl-propan-1 -amin (NB 06); Nortriptylin (3-(5,6-dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f][7]annulen-1 1 -ylidene)- N-methylpropan-1 -amin; 3-carbazol-9-yl-N-[2-(4-methoxyphenyl)ethyl]-N-methyl- propan-1 -amin (NB 06); Chloroquin (4-N-(7-chloroquinolin-4-yl)-1 -N,1 -N- diethylpentane-1 ,4-diamin); Chlorprothixen ((3Z)-3-(2-chlorothioxanthen-9- ylidene)-N,N-dimethylpropan-1 -amin); sowie Mischungen davon.

15. Zusammensetzung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass die lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz Amitriptylin (3-(5,6- dihydrodibenzo[2,1 -b:2',1 '-f][7]annulen-1 1 -ylidene)-N,N-dimethylpropan-1 -amin) ist.

16. Zusammensetzung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die wenigstens eine antioxidativ wirksame Substanz ausgewählt ist aus der Gruppe bestehend aus: ein- oder mehrfach ungesättigten Verbindungen, insbesondere ein- oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren, bevorzugt Linolsäure (Ci8:2-Fettsäure), Gamma-Linolensäure (Ci8:3-Fettsäure), Docosahexaensäure, Eicosapentaensäure; ein- oder mehrfach ungesättigte Öle pflanzlichen Ursprungs, insbesondere Mandelöl, Nachtkerzensamenöl, Olivenöl;

Terpene, insbesondere Tocopherol, Retinol, Aescin, Betacarotin; Polyphenole, insbesondere Rutosid, Quercetin; Ginkgolide und Ascorbinsäure; sowie Mischungen davon.

17. Zusannnnensetzung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie als pharmazeutische Zusammensetzung formuliert ist.

18. Zusammensetzung nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass sie als halbfeste Zubereitung in Form einer Creme, einer Salbe, einem Hydrogel, einem Oleogel, einer Paste, einer Umschlagspaste, einer Lotio, einer Milch, einer Emulsion, einer liposomalen Formulierung, einer Suspension oder eines wirkstoffhaltigen Pflasters vorliegt.

19. Zusammensetzung nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass sie als flüssige Zubereitung in Form einer wässrigen, hydrophilen oder hydrophoben Flüssigkeit vorliegt, welche nach Bedarf einen oder mehrerer Lösungsvermittler enthält.

20. Zusammensetzung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie wenigstens eine lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz oder eine Substanzkombinationen von wenigstens einer lysosomotropen antiapoptotisch wirksamen Substanz und wenigstens einer antioxidativ wirksamen Substanz in einer pharmazeutischen Grundlage enthält., insbesondere Salbengrundlage, gegebenenfalls pharmazeutisch akzeptable Hilfsstoffe einschließend, vorliegt.

21 . Zusammensetzung nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, dass die pharmazeutische Grundlage wenigstens eine antioxidativ wirksame Substanz ist, insbesondere eine Fettsäure (C18:2).

22. Zusammensetzung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die pharmazeutische Grundlage ausgewählt ist aus der Gruppe bestehend aus: Wollwachsen; Fettalkoholen, insbesondere

Wollwachsalkoholen, Cetylstearylalkohol, Decyloleat; Sonnenblumenöl, Erdnussöl, raffiniertem und hydriertem Erdnussöl, pflanzlichen Hartfetten, Hartparaffin, aliphatischen Kohlenwasserstoffen (C40-C60); Stearaten; dickflüssigem Paraffin, weißem Vaselin, ungesättigte Fettsäuren, Mandelöl, Nachtkerzensamenöl, Olivenöl oder andere ein- oder mehrfach ungesättigte Verbindungen, die antioxidativ sind und das RedOx-Potential in der Zelle stabilisieren; sowie Mischungen davon.

23. Zusammensetzung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie zusätzlich Harnstoff und/oder Salicylsäure und/oder primäre und/oder sekundäre aliphatischen Amine als funktionelle Gruppen enthaltende Verbindungen als Schutz vor durch Spaltung von ein- oder mehrfach ungesättigten Verbindungen oder durch Aldolasen entstehenden Aldehyden wirksame Substanz (reaktive Carbonylspiezies-Fänger) enthält, bevorzugt ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus: Glycin, Alanin, Lysin, ß-Alanyl-L- histidin, ß-Alanyl-N-methyl-L-histidin, L-Lysin-L-histidin, 6-Aminohexansäure, 6- Aminohexanoly-L-histidin; Amifostin, Pyridoxamine; sowie Mischungen davon.

24. Zusammensetzung gemäß wenigstens einem der vorhergehenden Ansprüche zur Verwendung bei der topischen Behandlung von nicht-Mikroorganismusverursachten entzündlichen Haut- und Schleimhauterkrankungen.

25. Zusammensetzung nach Anspruch 24, dadurch gekennzeichnet, dass die nicht- Mikroorganismus-verursachten entzündlichen Haut- und Schleimhauterkrankungen, insbesondere Psoriasis Typ I und Typ II, bevorzugt Psoriasis vulgaris, Psoriasis guttata, Psoriasis nummeralis, erythrodermische Psoriasis, Psoriasis pustulosa; insbesondere Neurodermitis, atopisches Ekzem, atopische Dermatitis sowie Pytiriasis capitis umfassen.

26. Zusammensetzung nach einem der Ansprüche 24 oder 25, dadurch gekennzeichnet, dass als lysosomotrope, antiapoptotisch wirksame Substanz Amitriptylin und als antioxidativ wirksame Substanz C18:2-Fettsäuren eingesetzt werden.

27. Verwendung einer Zusammensetzung nach irgendeinem der vorhergehenden Ansprüche zur topischen Behandlung von nicht-Mikroorganismus-verursachten entzündlichen Haut- und Schleimhauterkrankungen.