Procesando

Espere un momento...

Configuración

Configuración

1. DE000004411247 - Safety belt system for pregnant women

Oficina Alemania
Número de solicitud 4411247
Fecha de la solicitud 31.03.1994
N.º de publicación 000004411247
Fecha de publicación 01.09.1994
Tipo de publicación C2
CIP
B TECNICAS INDUSTRIALES DIVERSAS; TRANSPORTES
60
VEHICULOS EN GENERAL
R
VEHICULOS, EQUIPOS O PARTES DE VEHICULOS, NO PREVISTOS EN OTRO LUGAR
22
Cinturones o arneses de seguridad en los vehículos
12
Esctructura de cinturones o arneses en sí
B60R 22/12
CPC
B60R 22/26
B60R 22/02
B60R 2022/008
Solicitantes WIPPER ANDREAS DIPL ING FH
Inventores WIPPER ANDREAS DIPL ING
Título
(DE) Sicherheitsgurtsystem für schwangere Frauen
(EN) Safety belt system for pregnant women
Resumen
(DE)
Bei Fahrzeugunfällen im Straßenverkehr sind schwangere Frauen mit oder ohne Anlegen des herkömmlichen Sicherheitsgurtes eines Automobils sehr gefährdet. Der Gurtverlauf über den Bauch und das Becken führt bei Unfällen in den meisten Fällen zu schwangerschaftsbezogene Verletzungen.$A Die Erfindung löst das Problem, da der Gurtverlauf des zweiteiligen Sicherheitsgurtsystems für schwangere Frauen (Obergurt (1), Untergurt (6)) eine gurtfreie Zone für den Bauchbereich (Schwangerschaftsbereich) und der Brust der Schwangeren gewährleistet.$A Der Obergurt (1) verläuft, ausgehend vom Fahrersitz und in Fahrtrichtung gesehen, links vom Gurtaufroller (3) aus, über die linke Schulter hinweg, oberhalb der Brust entlang, unter dem rechten Arm hindurch zum Gurtschloß (5).$A Die Untergurtenden (12; 13) werden an Standardbefestigungspunkten des Fahrzeuges verschraubt. Der mittlere Teil des Untergurtes (6) liegt auf dem Sitzkissen (11), auf dem die Schwangere sitzt. Der vordere Teil verläuft über die Leisten der schwangeren Frau.$A An der Sitzlehne (4) wird zusätzlich ein zweiter Bezug aufgenäht, unter dem der Standardgurt (14) des jeweiligen Fahrzeuges verläuft.

(EN)

In vehicle accidents in road traffic, pregnant women are at great risk with or without having put on the conventional safety belt of a car. In accidents, the course of the belt across the stomach and the pelvis leads in most cases to pregnancy-related injuries. The invention solves the problem as the course of the belt of the two-part safety belt system for pregnant women (upper belt (1), lower belt (6)) guarantees a belt-free zone for the stomach region (pregnancy region) and the breast of the pregnant woman. The upper belt (1) runs, starting from the driving seat and seen in the direction of travel, out left from the belt retractor (3), away over the left shoulder, along above the breast, and through under the right arm to the belt clasp (5). The lower belt ends (12; 13) are screwed to standard fastening points of the vehicle. The central part of the lower belt (6) lies on the seat cushion (11), on which the pregnant woman sits. The front part runs via the groins of the pregnant woman. A second covering is additionally sewn on the seat back (4), under which the standard belt (14) of the respective vehicle runs. <IMAGE>