Processing

Please wait...

Settings

Settings

1. DE102014001201 - Beleuchtungsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug mit zwei Typen von Leuchteinrichtungen

Office Germany
Application Number 102014001201
Application Date 29.01.2014
Publication Number 102014001201
Publication Date 30.07.2015
Publication Kind A1
IPC
B PERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60
VEHICLES IN GENERAL
Q
ARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
1
Arrangement of optical signalling or lighting devices, the mounting or supporting thereof or circuits therefor
02
the devices being primarily intended to illuminate the way ahead or to illuminate other areas of way or environments
04
the devices being headlights
06
adjustable, e.g. remotely-controlled from inside vehicle
08
automatically
G PHYSICS
02
OPTICS
B
OPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
26
Optical devices or arrangements using movable or deformable optical elements for controlling the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light, e.g. switching, gating, modulating
08
for controlling the direction of light
G PHYSICS
02
OPTICS
B
OPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
26
Optical devices or arrangements using movable or deformable optical elements for controlling the intensity, colour, phase, polarisation or direction of light, e.g. switching, gating, modulating
08
for controlling the direction of light
10
Scanning systems
G PHYSICS
02
OPTICS
B
OPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
27
Other optical systems; Other optical apparatus
18
for optical projection, e.g. combination of mirror and condenser and objective
B60Q 1/08
G02B 26/08
G02B 26/10
G02B 27/18
CPC
F21S 41/675
F21S 41/141
F21S 41/16
F21S 41/645
F21S 41/663
F21S 45/70
Applicants AUDI AG
Inventors Rotscholl Ingo
Gut Carsten
Nagy Peter
Title
(DE) Beleuchtungsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug mit zwei Typen von Leuchteinrichtungen
Abstract
(DE)

Es soll eine Beleuchtungsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug mit hoher Effizienz und hohem Wirkungsgrad angegeben werden. Daher wird eine Beleuchtungsvorrichtung mit einer ersten Leuchteinrichtung (1), die flächenmoduliert ist, zum Beleuchten eines vorgegebenen Bereichs und einer von der ersten Leuchteinrichtung (1) verschiedenen zweiten Leuchteinrichtung (2), die einen wesentlich intensiveren Strahl aufweist als die erste Leuchteinrichtung (1), vorgeschlagen. Dabei wird der Strahl der zweiten Leuchteinrichtung (2) zeitabhängig abgelenkt. Dadurch kann die Beleuchtung einer hocheffizienten ersten Leuchteinrichtung (1) punktgenau durch die zweite Leuchteinrichtung (2) ergänzt werden.