Processing

Please wait...

Settings

Settings

Goto Application

1. WO2020220059 - MOUNTING STAND FOR MOUNTING A FLOOR-LEVEL SHOWER TRAY

Note: Text based on automatic Optical Character Recognition processes. Please use the PDF version for legal matters

[ DE ]

Patentansprüche

1. Montagegestell zur Montage einer bodenebenen Duschtasse (15), welches einen Rahmen (1) mit einem Bodensteg (1 a) zur Auflage der Duschtasse (15) und zumindest unterhalb von Eckbereichen des Rahmens (1) angeordnete Füße (3) aufweist, auf denen das Montagegestell steht und die an einem Unterboden (9) befestigbar sind, wobei der Rahmen (1) über

Verbindungsschrauben (4) mit den Füßen (3) verbunden ist und in der Flöhe verstellbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindungsschrauben (4) von oben her aufschraubbar und abnehmbar sind.

2. Montagegesteli nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass der Rahmen (1) einen Halterungssteg (1 c) mit einer Öffnung (2) zur Halterung eines

Siphons (12) in einer Anschlussposition aufweist.

3. Montagegestell nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der

Durchmesser der Öffnung (2) größer als der Außendurchmesser des Siphons (12) ist und zum Halten des Siphons (12) eine auf dem Halterungssteg (1 c) aufliegende Halterungsplatte (7) vorgesehen ist, deren Außendurchmesser größer als der Durchmesser der Öffnung (2) des Halterungsstegs (1 c) ist, wobei die Halterungsplatte (7) eine Öffnung (8) aufweist, durch die hindurch ein Schraubteil (12a) des Siphons (12) in ein Unterteil (12b) des Siphons (12) zum Andrücken der Oberseite des Unterteils (12b) des Siphons (12) an die Unterseite der Halterungsplatte (7) einschraubbar ist.

4. Montagegestell nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Rahmen (1) einen umlaufenden vertikalen Randsteg (1 b) aufweist, der das Montagegestell außen begrenzt.

5. Montagegestell nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindungsschrauben (4) in mit den Füßen (3) verbundene

Gewindehülsen (5) eingeschraubt sind, wobei die Gewindehülsen (5) zur Höhenverstellung des Rahmens (1) verdrehbar sind.

6. Montagegestell nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die

Gewindehülsen (5) über Fußschrauben (6) mit den Füßen (3) verbunden sind, wobei die Fußschrauben (6) gegenüber den Füßen (3) unverdrehbar sind und die Verbindungsschrauben (4) und Fußschrauben (6) von

gegenüberliegenden Seiten in gegenläufige Innengewinde (5a, 5b) der Gewindehülsen (5) eingeschraubt sind.

7. Montagegestell nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindungsschrauben (4) Gewindebohrungen des Montagegestells durchsetzen.

8. Montagegestell nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die

Gewindebohrungen im Bodensteg (1 a) des Rahmens (1) angeordnet sind.

9. Verfahren zur Montage einer bodenebenen Duschtasse (15) mittels eines Montagegestells nach einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei das

Montagegestell auf einem Unterboden (9) abgestellt wird und die Füße (3) am Unterboden (9) befestigt werden und der Rahmen (1) in der Höhe eingestellt wird, dadurch gekennzeichnet, dass ein Estrich (14) bis in den Bereich unter den Rahmen (1) eingebracht wird, wobei der Bodensteg (1a) des Rahmens (1) auf dem Estrich (14) aufliegt, und die Verbindungsschrauben (4) in einem weiteren Schritt von oben her aufgeschraubt und abgenommen werden, wobei der Rahmen (1) vom Estrich (14) getragen wird.

10. Verfahren nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass vor Einbringen des Estrichs (14) der Siphon (12), an welchem das Abflussrohr (11) angebracht ist, am Halterungssteg (1 c) des Rahmens (1) befestigt wird.

11. Verfahren nach Anspruch 9 oder 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Estrich

(14) bis zur umlaufenden Anlage am vertikalen Randsteg (1 b) eingebracht wird, wobei der Estrich (14) an der Oberkante des Randstegs (1 b) abgezogen wird.